16.09.2007
FLUG REVUE

6.9. - Startbahn neu DresdenFlughafen Dresden weiht verlängerte Bahn ein

Der Flughafen Dresden hat seine von Grund auf sanierte und auf 2.850 Meter verlängerte Start- und Landebahn feierlich eingeweiht. Dresden hat als erster europäischer Flughafen überhaupt seine Runway bei laufendem Betrieb neu gebaut.

Die Bauzeit betrug nur 13 Monate. Ab sofort können Flugzeuge bis zur Boeing 767 ohne Beschränkungen bei Nutzlast oder Reichweite, die von der Startbahnlänge abhängig sind, abheben. Am Profil als Mittelstreckenflughafen mit nur einer Startbahn wird sich aber nichts ändern. Die maximale Kapazität der Bahn bleibt bei 30 Starts und Landungen pro Stunde. Die verschlissene alte Piste wird bis Ende 2007 nachts abgerissen und begrünt.

Der Bau der neuen Piste kostet, inklusive Abriss der alten Bahn, rund 52 Millionen Euro. Die Finanzierung erfolgt durch die Gesellschafter der Flughafen Dresden GmbH, also die Mitteldeutsche Flughafen AG, den Freistaat Sachsen sowie die Landkreise Meißen und Kamenz. Gesellschafter der Mitteldeutschen Flughafen AG sind wiederum die Länder Sachsen und Sachsen-Anhalt sowie die Städte Dresden, Halle (Saale) und Leipzig.



Weitere interessante Inhalte
US-Riese investiert am Standort Europa Boeing baut Komponenten-Werk in England

27.02.2017 - Der amerikanische Flugzeughersteller Boeing will im britischen South Yorkshire Flugzeugkomponenten bauen, darunter Stellmotoren für die Flugzeugprogramme 737 und 777. … weiter

Boeing 787-9 Qantas führt neuen Premium-Economy-Sitz ein

24.02.2017 - Breiter, weiter nach hinten verstellbar, größeres Display: Die australische Fluggesellschaft stattet ihre Boeing 787-9 mit neuen Sitzen in der Premium Economy aus. … weiter

Airline-"Roadshow" kommt im März nach Frankfurt Emirates sucht Piloten in Deutschland

22.02.2017 - Für ihre Flotte von 250 Großraumjets und für weitere, schon bestellte 220 Flugzeuge sucht Emirates aus Dubai Piloten. Gesucht werden fertig ausgebildete Flugzeugführer mit Erfahrung. Auch aus der … weiter

El Al 33 Direktflüge wöchentlich von Deutschland nach Tel Aviv

22.02.2017 - Die nationale Fluggesellschaft Israels, El Al, und ihre Niedrigpreis-Tochter Up fliegen im Sommerflugplan mehrmals wöchentlich von Frankfurt, München und Berlin-Schönefeld direkt nach Tel Aviv. … weiter

Bestellungen Boeing 787-10: Die Kunden des Dreamliners

21.02.2017 - Boeing hat bislang 165 Bestellungen für die 787-10 erhalten. Die Auslieferung der längsten Version der Dreamliner-Familie ist für 2018 geplant. Hier sehen Sie die Kunden. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
09.01.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Ryanair greift Lufthansa an
- Bombardier liefert CS300
- Gulfstream G500
- Sea Lion fliegt
- Interview Astronaut Gerst
- Nachtschicht bei LH Technik

aerokurier iPad-App