16.02.2016
FLUG REVUE

Kanadisches RegionalflugzeugFortschritte bei der Bombardier C-Series

Die erste Bombardier CS100 soll im zweiten Quartal 2016 ausgeliefert werden. Auch die Zulassung der größeren CS300 rückt näher.

bombardier-cs100-swiss-start

Ein Testflugzeug der CS100 trägt die Farben von Erstkunde Swiss. Foto und Copyright: Bombardier  

 

Der kanadische Flugzeughersteller Bombardier hat im Rahmen der Singapore Airshow ein Update zu seiner neu entwickelten Regionalflugzeugfamilie C-Series gegeben: Die Auslieferung und Einführung der ersten CS100 bei Erstkunde Swiss rückt näher. Im zweiten Quartal 2016 soll das erste Flugzeug übergeben werden. Eben dieses Flugzeug hat auch kürzlich sein erstes „Powering on“ absolviert. Dabei wurden zum ersten Mal die Flugzeugsysteme und das Bordnetz hochgefahren. Die Vorbereitungen für den Jungfernflug des ersten Kundenflugzeugs laufen ebenfalls auf Hochtouren – ein genaues Datum gab der Hersteller aber noch nicht bekannt. Piloten und Techniker der Airline haben bereits ihre ersten Schulungen für den neuen Flugzeugtyp absolviert. Die CS100 ist im Markt um 100 Sitzplätze angesiedelt und hat im vergangenen Dezember ihre Zulassung von den kanadischen Behörden erhalten.  

Auch die auf rund 150 Sitzplätze verlängerte CS300 fliegt der ersten Auslieferung entgegen. Diese Version soll in der zweiten Jahreshälfte 2016 bei Erstkunde Air Baltic in Betrieb gehen, deren erste CS300 gerade endmontiert wird. Das bislang einzige Testflugzeug der größeren Variante hat nach Angaben von Bombardier aktuell etwa 70 Prozent des Zulassungsprogramms absolviert. Momentan wird die zweite CS300 für die Zertifizierungsflüge vorbereitet, die Zulassung ist für die Jahresmitte angepeilt.

www.flugrevue.de/Maximilian Kühnl


Weitere interessante Inhalte
Instandhaltung von Getriebefan-Triebwerken Lufthansa Technik und MTU gründen Gemeinschaftsunternehmen

21.02.2017 - Lufthansa Technik und MTU Aero Engines haben am Montag eine Vereinbarung zur Gründung eines Joint Ventures unterzeichnet. Das neue Unternehmen soll Triebwerke der PW1000G-Familie instand halten. … weiter

Tarifkonflikt bei Lufthansa Trotz Einigung droht neues Ungemach

16.02.2017 - Lufthansa und die Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC) haben die Schlichtungsempfehlung zum Thema Vergütung angenommen. Die Airline will die dadurch entstehenden Kosten aber anderweitig … weiter

WHO-Konsultationsverfahren beantragt Brasilien geht gegen Subventionen für Bombardier vor

09.02.2017 - Mit Unterstützung von Embraer hat Brasilien am Mittwoch bei der Welthandelsorganisation (WHO) offiziell Konsultationen mit der kanadischen Regierung bezüglich der Subventionen für die C-Series … weiter

Geld von der kanadischen Regierung Bombardier erhält Millionenkredit

08.02.2017 - Der finanziell angeschlagene Flugzeughersteller bekommt eine kräftige Finanzspritze vom kanadischen Staat, allerdings weniger als erhofft. … weiter

PW1000G für A320neo und CSeries Pratt & Whitney liefert zu wenige Getriebefans

27.01.2017 - Der US-Triebwerkshersteller Pratt & Whitney hat 2016 das bereits gesenkte Auslieferungsziel von 150 Getriebefans verfehlt. Nur 138 der neuen Triebwerke für Airbus A320neo und Bombardier CSeries wurden … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
06.02.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Airbus gegen Boeing
- Letzter Flug der QF-4
- Flybe expandiert
- X-Planes der NASA
- Watt-Flughafen Barra
- Erfolgsmodell Suchoi Su-30
- Datenrelaissystem im All

aerokurier iPad-App