15.06.2015
FLUG REVUE

Paris Air Show GECAS bestellt 60 Airbus A320neo

Airbus kann sich über einen Großauftrag freuen: GE Capital Aviation Services (GECAS) hat gleich 60 A320neo und A321neo fest bestellt.

airbus-paris-airshow-2015_A320neo_GECAS_CFM (jpg)

GE Capital Aviation Services (GECAS) hat 60 Flugzeuge aus der A320neo-Familie bestellt. Grafik und Copyright: Airbus  

 

GECAS ist der Leasing- und Finanzableger im Bereich Luftfahrt des US-amerikanischen Konzerns General Electric. Für alle 60 Flugzeuge fiel die Wahl des Triebwerks auf das CFM International LEAP. Norman C.T. Liu, Präsident und CEO von GECAS sowie John Leahy, bei Airbus Chef der Abteilung Kundenbetreuung, haben den Vertragsabschluss heute in Le Bourget bekannt gegeben.

Mit diesem Auftrag erhöht sich die Zahl der von GECAS bestellten A320 auf 465, darunter 120 A320neo. „Die A320neo-Familie ist die ideale Lösung für unsere Kunden, die ein Produkt suchen, das ihnen verlässliche Technologie und ökonomische Betriebskosten bietet“, sagte Liu.



Weitere interessante Inhalte
Auftrag knapp vor Jahresende GoAir unterschreibt für 72 A320neo

11.01.2017 - Nun ist auch klar, wie Airbus 2016 noch Boeing bei den Aufträgen überholen konnte: Am 30. Dezember unterzeichnete die indische GoAir den Vertrag für 72 A320neo. … weiter

Internet auf der Kurz- und Mittelstrecke Lufthansa und Austrian gehen online

11.01.2017 - Fluggäste können bei Lufthansa und Austrian Airlines nun auch auf Europa-Strecken im Internet surfen - zunächst sogar umsonst. … weiter

Airbus-Zweistrahler Lufthansa erwartet 2017 zehn A320neo

02.01.2017 - Kurz vor Jahresende hat Lufthansa ihren fünften Airbus A320neo übernommen. Das Flugzeug soll am Montag zu seiner Heimatbasis Frankfurt überführt werden. … weiter

Längstes Mitglied der neo-Familie Airbus A321neo erhält Zulassung

16.12.2016 - Die EASA hat am Donnerstag die amtliche Zulassung für die neue Generation der A321 erteilt. Damit ist die A321neo zum kommerziellen Einsatz zugelassen. … weiter

Restrukturierung der Airbus-Konzernspitze Enders schließt betriebsbedingte Kündigungen nicht aus

05.12.2016 - Airbus-Konzernchef Tom Enders hat im Rahmen der Umstrukturierungen betriebsbedingte Kündigungen nicht ausgeschlossen. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
09.01.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Ryanair greift Lufthansa an
- Bombardier liefert CS300
- Gulfstream G500
- Sea Lion fliegt
- Interview Astronaut Gerst
- Nachtschicht bei LH Technik

aerokurier iPad-App