23.10.2014
FLUG REVUE

Vereinfachtes Pilotentraining wegen großer Ähnlichkeit beider MusterGemeinsame Musterberechtigung für Airbus A350 und A330

Die Luftfahrtbehörden FAA und EASA haben Airbus eine gemeinsame Musterberechtigung für die A330 und die A350 erteilt. Damit vereinfacht und verkürzt sich das Pilotentraining wegen der Ähnlichkeit bei der Bedienung der beiden Muster.

Airbus_A350_Full_Flight_Simulator

Full-Flight-Simulatoren für die A350 (Foto) brauchen Piloten mit vorheriger A330-Erfahrung dank einer gemeinsamen Musterberechtigung künftig für die A350-Ausbildung nicht mehr. Bei ihren regelmäßigen Überprüfungsflügen sind aber auch sie hier weiterhin zu Gast. Foto und Copyright: Airbus  

 

Das “Common Type Rating” für die Pilotenausbildung von A350- und A330-Piloten sei bereits erteilt worden, meldete Airbus am Mittwoch. Damit müssen bisherige A330-Piloten bei der Umschulung auf die A350 nur noch ein vereinfachtes Umschulungstraining durchlaufen und keine komplett neue Musterberechtigung erwerben. Somit kann auch auf den kostspieligen Einsatz eines Full-Flight-Simulators verzichtet werden.

Die Trainingsdauer verkürzt sich um 65 Prozent auf acht Tage. Außerdem erleichtert die gemeinsame Musterberechtigung den wechselweisen Einsatz der Piloten auf beiden Mustern. Entscheidend für die Freigabe war die erwiesene Ähnlichkeit der Bedienung und des Flugverhaltens beider Muster, die von Piloten der EASA und FAA praktisch begutachtet wurde.



Weitere interessante Inhalte
Schlechte Halbjahreszahlen bei Hongkongs Flag-Carrier Cathay Pacific fliegt tief in die Verlustzone

17.08.2017 - Mit einem Halbjahresverlust von umgerechnet 200 Mio. Euro hat Cathay Pacific die niedrigsten Einnahmen pro Passagierkilometer seit 2009 verzeichnet. Besonders nachteilig wirkten sich zu teure … weiter

Überführung aus Toulouse Delta A350 trifft in Atlanta ein

07.08.2017 - Am Sonntagmorgen konnte die US-amerikanische Fluggesellschaft ihr neues Flugzeug an ihrem Hauptsitz in Atlanta empfangen. Von der französischen Produktionsstätte aus überquerte der Airbus A350-900 den … weiter

Neuer Langstreckenjet Airbus A350 XWB: Die aktuellen Nutzer

05.08.2017 - Mit der A350 hat Airbus einen hochmodernen Langstreckenjet entwickelt. Bereits knapp 850 Flugzeuge wurden an 45 Kunden verkauft. … weiter

Forschung an künftigen Luftfahrttechnologien Airbus gründet Innovationszentrum in China

02.08.2017 - Airbus hat im Luftfahrt-Schlüsselmarkt China ein eigenes Innovationszentrum gegründet. Bis Jahresende 2017 soll es unter der Führung des Chinesen Luo Gang den Betrieb aufnehmen. … weiter

Produktion des neuen Zweistrahlers kommt in Fahrt Airbus übergibt die 100. A350

26.07.2017 - China Airlines aus Taiwan hat am Mittwoch in Toulouse feierlich die 100. A350-900 übernommen, gut 30 Monate nach der ersten A350-Auslieferung im Dezember 2014. Bis Ende 2018 will Airbus die … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 09/2017

FLUG REVUE
09/2017
07.08.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Eurofighter: Österreich will teure Kampfjets ausmustern
G20: Gipfeltreffen der VIP-Jets
Falcon 5X: Dassaults neuer Widebody fliegt
Tiger Meet: Trainingsduell über der Bretagne
Cassini-Sonde: Nach 20 Jahren Finale am Saturn
Air Serbia: Etihad baut erfolgreich um
Erstflug am Computer: Flugzeuge im Datenstrom

Be a pilot