09.06.2016
FLUG REVUE

DreamlinerHainan Airlines erhält erste Boeing 787-9

Hainan Airlines ist die erste chinesische Fluggesellschaft, die den Dreamliner in zwei Varianten betreibt.

Boeing 787-9 von Hainan Airlines

Hainan Airlines ergänzt ihre Langstreckenflotte um eine Boeing 787-9. Foto und Copyright: Boeing  

 

Die größte private Fluggesellschaft Chinas hat am Mittwoch ihre erste Boeing 787-9 erhalten, wie Boeing mitteilt. Hainan Airlines least das Flugzeug von Air Lease Corporation (ALC). Das US-amerikanische Flugzeugleasing-Unternehmen hat 15 weitere Boeing 787-9 bestellt.

Hainan Airlines ist mit zehn Boeing 787-8 bereits der größte Dreamliner-Betreiber in China. Die Boeing 787-9 soll von September an auf der neuen Strecke Peking - Los Angeles zum Einsatz kommen.

Die Boeing 787-9 ist sechs Meter länger als die 787-8, bietet Platz für 40 zusätzliche Sitze und hat eine um 520 Kilometer höhere Reichweite.



Weitere interessante Inhalte
Chinesischer Großinvestor am Hunsrück-Airport HNA Group kauft Flughafen-Hahn-Anteile

02.03.2017 - Das Land Rheinland-Pfalz hat am Mittwoch seine Anteile am defizitären Flughafen Frankfurt Hahn an die chinesische HNA Group verkauft. Über den Kaufpreis wurden keine Angaben gemacht. … weiter

Boeing 787-9 Qantas führt neuen Premium-Economy-Sitz ein

24.02.2017 - Breiter, weiter nach hinten verstellbar, größeres Display: Die australische Fluggesellschaft stattet ihre Boeing 787-9 mit neuen Sitzen in der Premium Economy aus. … weiter

Produktion läuft nun rund 787: Boeing baut 500. Dreamliner

06.02.2017 - Boeing hat Anfang Dezember den 500. produzierten Dreamliner übergeben. Die Fertigung der zur Familie heranwachsenden 787 in Charleston und Everett läuft nach einer schwierigen Anlaufphase endlich … weiter

Gestreckte Dreamliner für Langstrecken LOT wächst mit der Boeing 787-9

01.02.2017 - Europas erster Dreamliner-Betreiber, LOT aus Polen, erweitert ihre Flotte um drei gestreckte Boeing 787-9. … weiter

Mächtige HNA Group bietet für Hunsrück-Flughafen Hahn hofft auf Hainan

27.01.2017 - Der Flughafen Frankfurt Hahn könnte demnächst von chinesischen Investoren der HNA Group gerettet werden. Der Mutterkonzern der Fluggesellschaft Hainan plant, laut Südwestrundfunk, bereits massive … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 04/2017

FLUG REVUE
04/2017
06.03.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


"Neue" MiG-35 vorgestellt
Probleme beim BER
Iran Air erhält Airbus
Wirbelschleppen - die gefährliche Schönheit
SpaceShipTwo wieder im Flugtest
Bombardie-Flaggschiff Global 7000

aerokurier iPad-App