14.03.2012
FLUG REVUE

Airbus Hamburg baut Hecksektion für A350-PrototypenHecksektion des A350-Prototypen bei Airbus in Hamburg montiert

Airbus in Hamburg hat die Hecksektion des ersten fliegenden A350-Prototypen, MSN1 mit einem neuen Verfahren montiert. Nach der Installation von Sekundärstrukturen und Systemen wird die komplette Sektion nach Toulouse geliefert.

Airbus habe einen neuen Montageprozess eingeführt, der effizienter sei und höhere Qualität ermögliche, teilte Airbus mit. Dabei werde die Heckröhre als Lehre und Führung genutzt, um die vier A350-Rumpfpanele (zwei Seiten, Dach und Boden), zu montieren und auszurichten. Gemeinsam mit dem Fußbodengerüst entstehe so die hintere Rumpfsektion. Bei bisherigen Airbus-Programmen würden dagegen zuerst Fußboden und Seitenwände zu einer Röhre verbunden, bevor das Heck angefügt werde.

Die neue Flugzeugfamilie Airbus A350 XWB, für etwa 250 bis 400 Passagiere, soll durch moderne Trent XWB-Triebwerke und neue Werkstoffe bis zu 25 Prozent Kerosin im Vergleich zu Vorgängermodellen sparen. Die Zelle der A350 besteht zu über 70 Prozent aus neuen Werkstoffen, darunter 53 Prozent Kohlefaser-Verbundwerkstoff. Hinzu kommen Titan und neue Aluminiumlegierungen. 

Die Außenhäute der A350-Sektionen entstehen jeweils aus vier Rumpfpanelen. Boeing stellt die Rumpfsektionen der konkurrierenden 787 dagegen mit Hilfe riesiger Kohlefaser-Wickelmaschinen und Öfen (Autoklaven) in jeweils einem einzigen und dadurch besonders leichten Stück her. Airbus verspricht sich durch die kleineren A350-Panele niedrigere Produktionskosten und bessere Wartungseigenschaften.

Die Endmontage der A350, MSN1, einer A350-900, beginne im Sommer 2012 in Toulouse, teilte Airbus am Mittwoch auf Anfrage der FLUG REVUE mit. Nach dem jüngsten Zeitplan sei der Erstflug in der ersten Jahreshälfte 2013 geplant.

Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Sebastian Steinke



  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App