22.02.2009
FLUG REVUE

Eurocopter mehr USA PräsenzHeli-Expo: Eurocopter baut US-Präsenz aus

American Eurocopter hat 2008 beim Umsatz um 30 Prozent zugelegt. Mit noch mehr Militärprogrammen über die UH-72A hinaus könnte das Unternehmen weiter wachsen.

Gegen “buy American” hilft laut Eurocopter-Chef Lutz Bertling nur eines “wir müssen unsere Präsenz hier ausbauen”, sagte er auf der Heli-Expo in Anaheim. Obwohl der Markt für VIP- und Geschäftsreisehubschrauber in den USA in Folge der Finanzkrise praktisch verschwunden ist, ist man dabei auf gutem Weg - nicht zuletzt dank des UH-72 Lakota, der in Columbus, Mississippi, für die US Army gebaut wird. Sollte Eurocopter auch bei der neuen Suche nach einem ARH (Armed Reconaissance Helicopter) erfolgreich sein, würde man seine Präsenz erheblich steigern. “Wir haben eine gute Chance, weil wir das richtige Produkt haben” ist Bertling überzeugt.

Derweil legte American Eurocopter auch letztes Jahr nicht zuletzt dank  dem UH-72A erheblich zu. Der Umsatz stieg von 571 auf 750 Mio. Dollar, im zivilen und paramilitärischen Bereich konnte man einen Marktanteil von 48 Prozent erzielen und es wurden Aufträge für 900 Mio. Dollar eingefahren. Die Zahl der Mitarbeiter ist inzwischen auf 716 gestiegen. In diesem Jahr soll die Zahl der Ingenieure im Engineering Center auf über 60 verdoppelt werden.

Auch beim leidigen Thema Customer Support wird investiert. Dallas soll das Logistikzentrum für die Ersatzteilversorgung in USA werden. Dort wird auch der Simulatorbereich erweitert. Trotz der Fortschritte wird es laut Bertling noch einige Zeit dauern, bis der positive Trend in der subjektiven Wahrnehmung der Kunden angekommen ist.



Weitere interessante Inhalte
„White Out“-Versuche mit der EC635 RUAG integriert Piloten-Assistenz für NATO-Flugversuche

20.03.2017 - Im Auftrag der Schweizer Luftwaffe hat RUAG Aviation einen EC635 zu Testzwecken mit einem Piloten-Assistenz- und Sicherheitssystem ausgerüstet. … weiter

Kampfhubschrauberregiment 36 Tiger-Verlegung nach Mali hat begonnen

16.03.2017 - Mit dem Straßentransport von Fritzlar nah Leipzig hat die Verlegung von vier Kampfhubschraubern des Heeres für den UN-Einsatz MINUSMA begonnen. … weiter

Verteidigungsminister bei Airbus Helicopters H160 für das französische Militär

06.03.2017 - Die neue H160 von Airbus Helicopters soll laut Verteidigungsminister le Drian als Basis für einen Helicoptère Interarmées Léger dienen, der im nächsten Jahrzehnt eingeführt wird. … weiter

QinetiQ-Auftrag für Airbus Helicopters H125 für die Testpilotenausbildung

01.03.2017 - Für die Ausbildung von Testpiloten und –Ingenieuren an der Empire Test Pilots‘ School (ETPS) hat der Betreiber QinetiQ vier H125 Helikopter bestellt, die 2019 geliefert werden sollen. … weiter

Ersatzteilversorgung bis 2030 gesichert Bundeswehr lässt 26 CH-53 GS umrüsten

27.02.2017 - Die Bundeswehr lässt bei Airbus Helicopters 26 schwere Transporthubschrauber auf zukunftssichere Ersatzteile und Bauteile umrüsten, die ihren Betrieb mindestens bis zum Jahr 2030 ermöglichen. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 04/2017

FLUG REVUE
04/2017
06.03.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


"Neue" MiG-35 vorgestellt
Probleme beim BER
Iran Air erhält Airbus
Wirbelschleppen - die gefährliche Schönheit
SpaceShipTwo wieder im Flugtest
Bombardie-Flaggschiff Global 7000

aerokurier iPad-App