22.06.2015
FLUG REVUE

Faszination Fliegenairberlin lässt hinter die Kulissen blicken

Was hält einen 70 Tonnen schweren Airbus in der Luft? Wie leistungsfähig sind Flugzeuge? Was passiert bei Unwetterfronten und Turbulenzen? – Diese und andere Fragen beantwortet die Airevents Flight Academy am 5. September 2015 auf dem Flughafen Berlin-Tegel.

Technikhangar airberlin

Technikhangar von airberlin. Foto und Copyright: airberlin  

 

Airevents und airberlin geben Teilnehmern der Academy einen Einblick in die „Faszination Fliegen“. Das Programm richtet sich an interessierte Luftfahrtfreunde, ob jung oder alt, Laie oder Kenner.

Mit einem populärwissenschaftlichen Ansatz sollen den Luftfahrtenthusiasten die Besonderheiten der Fliegerei nähergebracht werden. Das Programm wird in einen theoretischen und praktischen Teil gegliedert. Im ersten Abschnitt werden Kapitäne einen kurzen Abriss über den Aufbau eines Flugzeuges, Navigation, Start und Landung sowie besonderen Fluglagen geben. Das anschließende praktische Programm beginnt mit einem exklusiven Besuch des airberlin Hangars. Die Teilnehmer der Airevents Flight Academy erhalten Einsichten in den Geschäftsbereich Technik, der den Passagieren sonst verborgen bleibt.

Auf einem Sonderflug, der exklusiv für die Academy-Teilnehmer in einem Airbus A319 stattfindet, wird die Theorie ins Praktische umgesetzt. „Das wird ein einmaliges Flugerlebnis. Verschiedene Fluglagen und Flugmanöver wie Steig- und Sinkflug sowie Kurvenflug werden durchgeführt und von den Piloten live aus dem Cockpit heraus erläutert. Auch eher selten praktizierte Manöver – etwa ein absichtliches Durchstarten – werden stattfinden“, sagt Manuel Kliese, Geschäftsführer von AirEvents Limited. 

Das Programm der Academy dauert insgesamt etwa viereinhalb Stunden und kann zu einem Preis zwischen 229 und bis zu 299 Euro (mit garantiertem Fensterplatz) gebucht werden. Anmeldungen unter: airevents.com.



Weitere interessante Inhalte
Neuausrichtung der kriselnden Airline airberlin baut in Berlin-Tegel aus

07.12.2016 - Die zweitgrößte deutsche Fluggesellschaft expandiert in Berlin und erhöht ihre Frequenzen auf bestimmten europäischen Strecken. … weiter

Abspaltung der Tochter für touristische Flüge airberlin verkauft NIKI an Etihad

05.12.2016 - airberlin hat am Montag den Verkauf ihrer Anteile an NIKI bekannt gegeben. Für 300 Mio. Euro steigt Etihad bei der österreichischen Airline mit EU-Verkehrsrechten ein, ohne damit juristisch "die … weiter

airberlin Nicht ohne meinen Christbaum

28.11.2016 - Im Dezember können airberlin-Passagiere auf internationalen Flügen kostenlos einen Weihnachtsbaum mitnehmen. … weiter

Europäische Bestseller Top 10: Die meistgebauten Airbus-Flugzeuge

21.11.2016 - Am 28. Oktober 1972 startete der erste Prototyp des Airbus A300 zu seinem Jungfernflug. Seit dem produzierte der europäische Flugzeugbauer fast 10000 Flugzeuge. Aber welche sind die meistgebauten … weiter

Retrofit für Airbus A320 Recaro-Sitze für TAP

14.11.2016 - Die portugiesische Fluggesellschaft erneuert die Kabinenausstattung ihrer Kurz- und Mittelstreckenflugzeuge. Insgesamt werden 41 Flugzeuge der A320-Flotte von Tap mit den Recaro-Sitzen SL3510 und … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App