22.06.2015
FLUG REVUE

Faszination Fliegenairberlin lässt hinter die Kulissen blicken

Was hält einen 70 Tonnen schweren Airbus in der Luft? Wie leistungsfähig sind Flugzeuge? Was passiert bei Unwetterfronten und Turbulenzen? – Diese und andere Fragen beantwortet die Airevents Flight Academy am 5. September 2015 auf dem Flughafen Berlin-Tegel.

Technikhangar airberlin

Technikhangar von airberlin. Foto und Copyright: airberlin  

 

Airevents und airberlin geben Teilnehmern der Academy einen Einblick in die „Faszination Fliegen“. Das Programm richtet sich an interessierte Luftfahrtfreunde, ob jung oder alt, Laie oder Kenner.

Mit einem populärwissenschaftlichen Ansatz sollen den Luftfahrtenthusiasten die Besonderheiten der Fliegerei nähergebracht werden. Das Programm wird in einen theoretischen und praktischen Teil gegliedert. Im ersten Abschnitt werden Kapitäne einen kurzen Abriss über den Aufbau eines Flugzeuges, Navigation, Start und Landung sowie besonderen Fluglagen geben. Das anschließende praktische Programm beginnt mit einem exklusiven Besuch des airberlin Hangars. Die Teilnehmer der Airevents Flight Academy erhalten Einsichten in den Geschäftsbereich Technik, der den Passagieren sonst verborgen bleibt.

Auf einem Sonderflug, der exklusiv für die Academy-Teilnehmer in einem Airbus A319 stattfindet, wird die Theorie ins Praktische umgesetzt. „Das wird ein einmaliges Flugerlebnis. Verschiedene Fluglagen und Flugmanöver wie Steig- und Sinkflug sowie Kurvenflug werden durchgeführt und von den Piloten live aus dem Cockpit heraus erläutert. Auch eher selten praktizierte Manöver – etwa ein absichtliches Durchstarten – werden stattfinden“, sagt Manuel Kliese, Geschäftsführer von AirEvents Limited. 

Das Programm der Academy dauert insgesamt etwa viereinhalb Stunden und kann zu einem Preis zwischen 229 und bis zu 299 Euro (mit garantiertem Fensterplatz) gebucht werden. Anmeldungen unter: airevents.com.



Weitere interessante Inhalte
Ryanair will Lufthansa-Übernahme verhindern Kartellbeschwerde gegen airberlin-Hilfen

16.08.2017 - Die irische Niedrigpreisfluggesellschaft Ryanair hat bei der EU-Kommission Beschwerde gegen die Bundeshilfen für airberlin eingereicht. Die Hilfen verstießen gegen Wettbewerbsrecht und dienten nur … weiter

Flugverkehr geht weiter airberlin stellt Insolvenzantrag

15.08.2017 - Deutschlands zweitgrößte Fluggesellschaft airberlin hat am Dienstag ein Insolvenzverfahren eröffnet. Dieser Schritt erfolgte, nachdem Großinvestor Etihad das Ende seiner finanziellen Unterstützung … weiter

Kombination der Interkont-Standorte Eurowings verbindet Köln/ Bonn und München

08.08.2017 - Vier Mal täglich verkehrt die Lufthansa-Tochter ab dem 25. März 2018 zwischen den beiden deutschen Städten. Fluggäste haben so mehr Kombinationsmöglichkeiten im Langstreckenangebot der Airline. … weiter

Germania-Tochter Bulgarian Eagle erhält AOC

03.08.2017 - Am Mittwoch erhielt die Leasinggesellschaft ihre notwendige Zulassung der bulgarischen Luftfahrtbehörde. Eine in London-Gatwick stationierte Airbus A319 der Airline mit 150 Sitzplätzen kommt vorerst … weiter

Jahresbilanz 2016 Etihad meldet Milliardenverlust

27.07.2017 - Etihad Airways aus Abu Dhabi meldet für ihr Geschäftsjahr 2016 einen Milliardenverlust. Die Airline ist unter anderem Großinvestor bei airberlin. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 09/2017

FLUG REVUE
09/2017
07.08.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Eurofighter: Österreich will teure Kampfjets ausmustern
G20: Gipfeltreffen der VIP-Jets
Falcon 5X: Dassaults neuer Widebody fliegt
Tiger Meet: Trainingsduell über der Bretagne
Cassini-Sonde: Nach 20 Jahren Finale am Saturn
Air Serbia: Etihad baut erfolgreich um
Erstflug am Computer: Flugzeuge im Datenstrom

Be a pilot