20.07.2010
FLUG REVUE

Hongkong Airlines MoUHongkong Airlines: Absichtserklärung für 15 A350XWB und 10 A330

Hong Kong Airlines hat eine Grundsatzvereinbarung (MoU) mit Airbus für den Kauf von 15 A350 XWB und zehn weiteren A330-200 unterzeichnet.

Hongkong Airlines A330

Hongkong Airlines hat Airbus A330 für seine Flotte bestellt. Grafik: Airbus Media  

 

Im Rahmen des Vertrags wandelt die Fluggesellschaft nach Angaben von Airbus 15 existierende A330-Bestellungen in A350 XWB-Bestellungen um und bestellt 10 weitere A330-200. Das MoU wurde bei der Farnborough Air Show unterzeichnet.

Mit den Auslieferungen der zusätzlichen A330-200 soll 2012 begonnen werden: Die Auslieferung der ersten A350 XWB ist für 2018 geplant. Die Flugzeuge sollen in einem Langstreckenetz eingesetzt werden, das von der Fluggesellschaft zurzeit entwickelt wird, um Hongkong mit einer großen Reihe von Zielen in Europa und Nordamerika zu verbinden.

"Unsere letzte Bestellung unterstreicht unser Ziel, ein ausgedehntes Langstreckenetz aufzubauen", sagte Yang Jian Hong, Präsident von Hong Kong Airlines. "Die extrem effiziente A330-200 bietet uns die perfekte Plattform für die Entwicklung dieser Services, und die A350 XWB soll bis zum Ende des Jahrzehnts zu unserem neuen Flaggschiff werden."

"Wir sind äußerst stolz darauf, dass Hong Kong Airlines sich zur Entwicklung ihrer Langstreckenflotte erneut für Airbus-Flugzeuge entschieden hat", sagte John Leahy, Chief Operating Officer Customers von Airbus. "Mit der A330 und der A350 XWB wird der Carrier das sauberste, effizienteste Flugzeug betreiben, dass auf dem Markt der Großraumflugzeuge mittlerer Kapazität heute und in der Zukunft verfügbar sein wird."

Hong Kong Airlines hat seit ihrer Gründung 2006 ein komplettes asiatisches Netzwerk aufgebaut, zu dem vor kurzem auch eine erste Langstreckenverbindung nach Europa hinzugekommen ist.

Mit der Bestätigung des heutigen MoU wird  die Anzahl der bei Airbus in Auftrag gegebenen Großraumflugzeuge 15 A350 XWB und 18 A330 umfassen. Die Fluggesellschaft hat außerdem 30 Single-Aisle-Jets der A320-Familie fest bestellt.



Weitere interessante Inhalte
Frankreich, Großbritannien und Spanien Servicevertrag für A400M unterzeichnet

07.12.2016 - Airbus Defence and Space hat einen langfristigen GUnterstützungsvertrag für den neuen A400M-Transporter mit Großbritannien, Frankreich und Spanien unterzeichnet. … weiter

Airliner Airbus A380: Alle Auslieferungen und Bestellungen

07.12.2016 - Airbus hat 200 A380 ausgeliefert. Die jüngste Übernahme ging, wenig überraschend, an Emirates. … weiter

Abspaltung der Tochter für touristische Flüge airberlin verkauft NIKI an Etihad

05.12.2016 - airberlin hat am Montag den Verkauf ihrer Anteile an NIKI bekannt gegeben. Für 300 Mio. Euro steigt Etihad bei der österreichischen Airline mit EU-Verkehrsrechten ein, ohne damit juristisch "die … weiter

Restrukturierung der Airbus-Konzernspitze Enders schließt betriebsbedingte Kündigungen nicht aus

05.12.2016 - Airbus-Konzernchef Tom Enders hat im Rahmen der Umstrukturierungen betriebsbedingte Kündigungen nicht ausgeschlossen. … weiter

Emirates A380 startet zum kürzesten Linienflug

02.12.2016 - Emirates setzt nun täglich zwischen Dubai und der katarischen Hauptstadt Doha einen Airbus A380 ein. Die Flugstrecke beträgt nur 379 Kilometer. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App