14.09.2011
FLUG REVUE

ICAO: Vergrößerte 747-8 darf in Wirbelschleppenkategorie "heavy" bleibenICAO: Vergrößerte 747-8 bleibt in Wirbelschleppenkategorie "heavy"

Die UN-Zivilflugorganisation ICAO empfiehlt nach Rücksprache mit EASA, FAA und Eurocontrol, dass die vergrößerte Jumbo-Version Boeing 747-8 in der schon bisher für die Boeing 747-400 geltenden Wirbelschleppenkategorie "heavy" bleiben darf. Damit gilt weiterhin alleine für den Airbus A380 die strengere Kategorie "super" mit erhöhten Sicherheitsabständen.

Boeing 747-8F Inflight Test Moses Lake

Boeing 747-8F im Flug. Foto und Copyright: Boeing  

 

Nach Angaben von Boeing habe die ICAO für die Empfehlung Flugtestdaten und Simulationsdaten ausgewertet. Sie empfehle in einem Brief an die ICAO-Mitgliedsstaaten, dass diese die gleichen Sicherheitsabstände für 747-400 und 747-8 anwendeten und die neue Version in der gleichen Wirbelschleppenkategorie ließen. 

Die Wirbelschleppenkategorie entscheidet über die räumliche Staffelung eines Flugzeugmusters zum nächsten Flugzeug. Sie ist besonders für die Anflugstaffelung auf Drehkreuzflughäfen wichtig, weil erhöhte Abstände die Kapazität senken können.

Nur für den Airbus A380 gilt bisher die Wirbelschleppenkategorie "super" mit erhöhten Abständen. Airbus beklagt, dass die Wirbelschleppen bei jedem Flugzeug, abhängig von der Zuladung, Geschwindigkeit und den Wetterverhältnissen, in einer großen Bandbreite aufträten. So erzeugten leichtere Flugzeuge teilweise starke Wirbelschleppen und schwere Flugzeuge teilweise nur schwache Wirbelschleppen. Die A380 werde durch die administrative Einordnung in die Kategorie "super" einseitig benachteiligt.

Boeing hatte für die auf 76,3 Meter Gesamtlänge gestreckte 747-8 trotz deren höherer Masse und eines neu profilierten Flügels vorab die gleiche Wirbelschleppenkategorie wie für andere Jumbos versprochen.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Neues Jumbo-Triebwerk läuft störungsfrei Cargolux: Eine Million Flugstunden mit dem GEnx

28.03.2017 - Fünfeinhalb Jahre nach der Indienststellung ihrer ersten Boeing 747-8F hat Cargolux als erster Betreiber weltweit eine Million Flugstunden mit dem neuen Triebwerkstyp erreicht. … weiter

Neuer Zweistrahler 777-9 ist am teuersten Boeing erhöht die Listenpreise

28.03.2017 - Boeing hat die hauseigenen Listenpreise für Verkehrsflugzeuge erhöht. Gegenüber der letzten Preiserhöhung vom Juli 2015 stiegen die Listenpreise um rund 2,2 Prozent. … weiter

Boeing 747-8F verliert zwei Bestellungen Nippon Cargo Airlines bestellt verbleibende Jumbos ab

27.03.2017 - Die japanische Frachtfluggesellschaft Nippon Cargo Airlines (NCA) hat ihre beiden verbliebenen Bestellungen für die Boeing 747-8F annulliert. Dies verlautete am Montag aus New Yorker Börsenkreisen. … weiter

Untersuchungen im Auftrag der EASA Studien sehen keine Probleme bei Kabinenluft

24.03.2017 - Die Luft in Kabinen von Verkehrsflugzeugen ist unbedenklich. Zu diesem Ergebnis kommen zumindest zwei von der europäischen Agentur für Flugsicherheit in Auftrag gegebene Untersuchungen. … weiter

Jumbo-Jet-Kunden Top 10: Airlines mit der größten Boeing 747-Flotte

16.03.2017 - Viele Jahrzehnte war die Boeing 747 das größte Passagierflugzeug der Welt. Fast jede internationale Airline auf der Welt setzte auf den Jumbo Jet aus Seattle. Wer kaufte die meisten Exemplare? Darüber … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 05/2017

FLUG REVUE
05/2017
10.04.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Boeing 737 wird 50
Boeing 787-10 fliegt
Rafale in Jordanien
DC-3 in Kolumbien
Flughafen Paris Charles de Gaulle
Triebwerksforschung

aerokurier iPad-App