30.08.2012
FLUG REVUE

ICBC Leasing aus China bestellt 50 A320

ICBC Financial Leasing hat mit Airbus einen Kaufvertrag über 50 Flugzeuge der A320-Familie unterzeichnet. Der Vertrag umfasst 30 A320ceo und 20 A320neo.

Der Kaufvertrag wurde im Beisein der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel und des chinesischen Ministerpräsidenten Wen Jiabao in der „Großen Halle des Volkes“ in Peking von Li Xiaopeng, Senior Executive Vice President von ICBC und Chairman von ICBC Leasing, und Fabrice Brégier, President und CEO von Airbus, unterzeichnet.

„Hintergrund unserer Entscheidung, weitere Flugzeuge der Airbus A320-Familie zu bestellen und damit unser Portfolio sowohl um A320ceo als auch A320neo zu erweitern, ist die steigende Nachfrage auf den Luftfahrtmärkten in China, im Asien-Pazifik-Raum und weltweit. Dieser Auftrag zeigt, dass Leasingunternehmen eine immer wichtigere Rolle im Luftfahrtsektor spielen,“ sagte Li Xiaopeng, Senior Executive Vice President von ICBC und Chairman von ICBC Leasing.



Weitere interessante Inhalte
Verkauf des deutschen Teils abgeschlossen Airbus-Verteidigungselektronik nun bei KKR

01.03.2017 - Airbus hat den Verkauf seines in Deutschland ansässigen Verteidigungselektronik-Geschäfts an KKR abgeschlossen. … weiter

Grünes Licht für LEAP-Triebwerksvariante Airbus A321neo erhält Musterzulassung

01.03.2017 - Nach einem umfassenden Flugerprobungsprogramm hat die A321neo mit LEAP-1A-Triebwerken von CFM International die gemeinsame Musterzulassung durch die europäische Flugsicherheitsbehörde EASA und die … weiter

Neuer Langstreckenjet Airbus A350 XWB: Die aktuellen Nutzer

01.03.2017 - Mit der A350 hat Airbus einen hochmodernen Langstreckenjet entwickelt. Bereits über 800 Flugzeuge wurden an mehr als 40 Kunden verkauft. … weiter

A380-Triebwerk 500. GP7200 im Einsatz

01.03.2017 - Mit der der jüngsten Auslieferung an Emirates hat das Triebwerkskonsortium Engine Alliance einen Meilenstein erreicht: Insgesamt 125 Airbus A380 fliegen nun mit GP7200-Triebwerken. … weiter

Neuer Twin für Frankreichs karibische Inlandslinie Air Caraïbes übernimmt ihren ersten Airbus A350

01.03.2017 - Am Donnerstag startet der erste Airbus A350 von Air Caraïbes aus Paris-Orly nach Pointe-à-Pitre und Fort-de-France in der französischen Karibik. Auf diesem EU-"Inlandsflug" nimmt die A350 satte 389 … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
06.02.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Airbus gegen Boeing
- Letzter Flug der QF-4
- Flybe expandiert
- X-Planes der NASA
- Watt-Flughafen Barra
- Erfolgsmodell Suchoi Su-30
- Datenrelaissystem im All

aerokurier iPad-App