12.09.2012
FLUG REVUE

ILA Airbus präsentiert Flugzeug der ZukunftILA. Airbus präsentiert Flugzeug der Zukunft

Airbus hat auf der ILA in Berlin heute das Konzept eines Verkehrsflugzeuges der Zukunft vorgstellt. Airliner sollen leichter, leiser, verbrauchsärmer und autonomer werden.

Axel Krein ist als Airbus-Vorstandsmitglied für den Bereich Forschung und Technologie zuständig. Er präsentierte auf der ILA, wie sich der Hersteller die Zukunft vorstellt. Demnach könnten Flugzeuge 2050 ganz anders aussehen als heute, weil ihre Formgebung von den Anforderungen bestimmt wird. Tragflächen mit hoher Streckung und Winglets sorgen für viel Auftrieb und geringen Widerstand, im Idealfall liefert auch der Rumpf selbst noch Auftrieb. Die Triebwerke werden im Rumpf verborgen sein, während die Triebwerksauslässe entstehende Geräusche von de Umwelt abschirmen, da sie über dem Höhenleitwerk enden.

Flugzeuge der Zukunft sind nach Airbus-Vorstellung auch autonomer als heute. Sie sollen in der Lage sein, im Rahmen des Konzepts "Free Flight" den optimalen Flugpfad selbst zu bestimmen, selbstverständlich unter Berücksichtigung alles Einflussfaktoren wie Wetter, Verekehrssituation, etc.

Auf stark frequentierten Strecken könnten sich Flugzeuge zu Schwärmen zusammenfinden und in einer aerodynamisch optimalen Formation automatisch fliegen - so, wie Zugvögel heute in Schwärmen fliegen. Dies könnte die aerodynamische Effizienz der Flugzeuge um bis zu zehn Prozent steigern, so Axel Krein. Die Anflüge und Landungen sollen so optimiert werden, dass die Flugzeuge aus der Reiseflughöhe heraus bis zum Aufsetzen segeln, das heißt, dass de Triebwerke in dieser Flugphase im Leerlauf drehen.

Auch die Passagiere sollen sich auf ein "völlig neues Fluggefühl" freuen, denn Airbus vermutet, dass es beispielsweise neue Materialien geben wird, die transparente Flugzeugstrukturen ermöglichen.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Volker K. Thomalla


Weitere interessante Inhalte
Frankreich, Großbritannien und Spanien Servicevertrag für A400M unterzeichnet

07.12.2016 - Airbus Defence and Space hat einen langfristigen GUnterstützungsvertrag für den neuen A400M-Transporter mit Großbritannien, Frankreich und Spanien unterzeichnet. … weiter

Airliner Airbus A380: Alle Auslieferungen und Bestellungen

07.12.2016 - Airbus hat 200 A380 ausgeliefert. Die jüngste Übernahme ging, wenig überraschend, an Emirates. … weiter

Abspaltung der Tochter für touristische Flüge airberlin verkauft NIKI an Etihad

05.12.2016 - airberlin hat am Montag den Verkauf ihrer Anteile an NIKI bekannt gegeben. Für 300 Mio. Euro steigt Etihad bei der österreichischen Airline mit EU-Verkehrsrechten ein, ohne damit juristisch "die … weiter

Restrukturierung der Airbus-Konzernspitze Enders schließt betriebsbedingte Kündigungen nicht aus

05.12.2016 - Airbus-Konzernchef Tom Enders hat im Rahmen der Umstrukturierungen betriebsbedingte Kündigungen nicht ausgeschlossen. … weiter

Emirates A380 startet zum kürzesten Linienflug

02.12.2016 - Emirates setzt nun täglich zwischen Dubai und der katarischen Hauptstadt Doha einen Airbus A380 ein. Die Flugstrecke beträgt nur 379 Kilometer. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App