27.01.2014
FLUG REVUE

Schlüsselmarkt öffnet sichIndien hebt A380-Beschränkungen auf

Das indische Luftfahrtministerium hat den Betrieb mit dem Airbus A380 in Indien genehmigt. Damit entfällt eine bisher für die A380 sehr schmerzhafte Zugangsbeschränkung in eines ihrer wichtigsten Einsatzgebiete.

Airbus_A380-800_MSN004_Flugvorführung_Farnborough

Der jetzt freie Zugang zum indischen Markt könnte dem Airbus A380 neue Absatzchancen eröffnen. Foto und Copyright: Airbus  

 

"Dies ist eine gute Nachricht für die indischen Flughäfen und für die indischen Passagiere", sagte Airbus-Strategie- und Marketingsvorstand Kiran Rao zu der nun erfolgten Freigabe. Der Flugzeughersteller begrüße die Genehmigung durch das indische Ministerium für Zivilluftfahrt. Indien gilt als einer der A380-Schlüsselmärkte. Dort wächst eine sehr große neue Mittelschicht heran, die sich in Großstädten ballt und Indien bereits heute zu einem der am schnellsten wachsenden Luftfahrtmärkte macht. Die enorme Bevölkerungszahl lasse sich angesichts begrenzter Infrastruktur am effizientesten mit den größtmöglichen Flugzeugen befördern, wirbt Airbus.

Indien hatte bisher keinen regulären A380-Flugbetrieb im Lande gestattet, was auch als politische Protektion für indische Airlines interpretiert worden war, die, bis auf Kingfisher, das größte Airbus-Muster bisher nicht selbst bestellt hatten. Dagegen hatten Emirates und Lufthansa bereits Interesse angemeldet, indische Ziele auch mit der A380 zu bedienen. Als schon heute A380-tauglich gelten die indischen Flughäfen von New Delhi, Mumbai, Bangalore und Hyderabad.

Airbus hat bisher 120 A380 an zehn Kundenairlines ausgeliefert. Bisher wurden weltweit über 50 Millionen A380-Passagiere bei 150.000 Flügen zu 160 Flughäfen befördert.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Gegenverkehr mit bedrohlichen Folgen A380-Wirbelschleppen: Deutscher Business Jet muss notlanden

08.03.2017 - Ein deutscher Business Jet ist am 7. Januar beim Flug über dem arabischen Meer in die Wirbelschleppen unter einer entgegen kommenden A380 geraten. Der kleine Zweistrahler vollführte mehrere … weiter

Größtes Gerät fliegt aus Korea nach Hessen Asiana stellt Frankfurt auf A380 um

06.03.2017 - Die südkoreanische Fluggesellschaft Asiana Airlines bedient ihre Route zwischen Seoul und Frankfurt seit Sonntag mit ihrem Flaggschiff Airbus A380-800. … weiter

Spektakulärer Sonderanstrich für Japans Flaggschiff ANA lackiert A380 als riesige Schildkröte

06.03.2017 - Japans größte Airline ANA schmückt ihren künftigen Airbus A380 mit einer Sonderlackierung als hawaiianische Meeresschildkröte "Flying Honu". … weiter

Giganten im Luftverkehr Top 10: Die größten Passagierflugzeuge der Welt

03.03.2017 - Welche Airliner können die meisten Fluggäste befördern? Unsere Übersicht gibt Aufschluss über die Verkehrsflugzeuge mit der höchsten Passagierkapazität. … weiter

Flugzeugstrukturen für Airbus und Bombardier RUAG eröffnet Werk in Ungarn

02.03.2017 - Der Schweizer Technologiekonzern RUAG baut seine Produktionskapazitäten im Bereich Flugzeugstrukturbau aus. Im ungarischen Eger wurde ein neuer Fertigungsstandort eingeweiht. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 04/2017

FLUG REVUE
04/2017
06.03.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


"Neue" MiG-35 vorgestellt
Probleme beim BER
Iran Air erhält Airbus
Wirbelschleppen - die gefährliche Schönheit
SpaceShipTwo wieder im Flugtest
Bombardie-Flaggschiff Global 7000

aerokurier iPad-App