13.11.2014
FLUG REVUE

Frisch ausgemusterte MD-11 wird zum HotelInternet-Zimmervermittlung bietet KLM-Jet als Unterkunft an

Die irische Internet-Zimmervermittlung "Airbnb" bietet nun auch eine Unterkunft in einer früheren Boeing MD-11 von KLM an, die in den Niederlanden für einen kostenlosen Wettbewerb vorübergehend als Hotel dient.

Boeing_MD-11_KLM_ausgemustert_Hotel_Amsterdam

An Bord dieser ausgemusterten MD-11 von KLM in Amsterdam geht es gemütlich zu. Die Gewinner eines Wettbewerbs dürfen sogar an Bord des abgestellten Dreistrahlers übernachten. Foto und Copyright: KLM  

 

Nach 3675 Flügen stehe die MD-11 nun vom 28. bis zum 30. November am Boden und parke im äußersten Osten des Flughafengeländes von Schiphol in Amsterdam, teilte Airbnb mit. Hier werde die Flugzeugkabine für drei Nächte zu einer großzügigen Wohnung mit einer Fläche von 366 Quadratmetern umgestaltet. Die 116 Kabinenfenster sorgten für eine helle und freundliche Atmosphäre. Außerdem gebe es ein Schlafzimmer, acht "Badezimmer" und zwei vollausgestattete Küchen. Die Bücherei, ein privates Kino und ein großes Spielzimmer garantierten ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm an Bord. Die Unterkunft wurde als "Traum für jeden Flugzeug-Liebhaber" beworben. Auch Menschen mit Flugangst könnten zum ersten Mal in einem Flugzeug "so richtig entspannen".

Um sich eine Übernachtung im Flugzeug zu sichern, laufe die Bewerbungsfrist ab sofort bis zum 20. November 2014 auf der Website:

https://www.airbnb.de/rooms/4516821

Dort sollen die Bewerber begründen, warum gerade sie an Bord übernachten möchten. Die Unterbringung von jeweils bis zu vier Gästen ist nur vom 28. bis 30. November 2014 möglich. KLM werde die Anreise der Gewinner nach Amsterdam übernehmen.

KLM teilte auch bereits die "Hausordnung" an Bord ihrer MD-11 mit:

- jegliches Fliegen ist verboten

- die Notrutschen dürfen nicht benutzt werden

- Marshmallows (Zuckerschaumwürfel) dürfen nicht in den Triebwerken geröstet werden

- bitte Blumen gießen und Fische füttern

- Alkoholgenuß an Bord ist verboten

- bitte das KLM-Flugzeug wie das eigene behandeln



Weitere interessante Inhalte
Langstrecken-Niedrigpreisprojekt Air France: Einigung mit Piloten über "Boost"

17.07.2017 - Nach dreijährigem Tauziehen haben sich die französische Pilotengewerkschaft SNPL und Air France über die Gründung einer neuen Niedrigpreis-Langstreckentochter bei Air France geeinigt. Das Projekt … weiter

Die Cargo-Spezialisten Top 10: Die größten Frachtflugzeuge der Welt

03.05.2017 - Angefangen hat es in der Pionierzeit der Luftfahrt mit Briefen, heute passen riesige Generatoren und ganze Segelyachten in die Frachträume der großen Transportflugzeuge. … weiter

Bestellungen Boeing 787-10: Die Kunden des Dreamliners

31.03.2017 - Boeing hat derzeit 149 Bestellungen für die 787-10 vorliegen. Die Auslieferung der längsten Version der Dreamliner-Familie ist für 2018 geplant. Hier haben wir Details zu den Kunden. … weiter

Giganten im Luftverkehr Top 10: Die größten Passagierflugzeuge der Welt

03.03.2017 - Welche Airliner können die meisten Fluggäste befördern? Unsere Übersicht gibt Aufschluss über die Verkehrsflugzeuge mit der höchsten Passagierkapazität. … weiter

Test am Flughafen Schiphol Gesichtserkennung soll Boarding vereinfachen

08.02.2017 - Weder Boarding Pass noch Ausweis nötig: Der Flughafen Amsterdam erprobt zusammen mit der Fluggesellschaft KLM ein neues Verfahren beim Boarding. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 09/2017

FLUG REVUE
09/2017
07.08.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Eurofighter: Österreich will teure Kampfjets ausmustern
G20: Gipfeltreffen der VIP-Jets
Falcon 5X: Dassaults neuer Widebody fliegt
Tiger Meet: Trainingsduell über der Bretagne
Cassini-Sonde: Nach 20 Jahren Finale am Saturn
Air Serbia: Etihad baut erfolgreich um
Erstflug am Computer: Flugzeuge im Datenstrom

Be a pilot