15.06.2016
FLUG REVUE

Flottenerneuerung nach dem Ende der SanktionenIran bereitet Boeing-Großauftrag vor

Nach einem Milliardenauftrag für Airbus und ATR steht der Iran nun offenbar auch bei Boeing vor einer Großbestellung in vergleichbarem Umfang. Dies melden amerikanische und iranische Medien übereinstimmend.

Boeing 747SP Iran Air

Der Iran will seine veraltete Bestandsflotte, zu der lange auch noch die Boeing 747SP gehörte, mit Hilfe neuer Jets verjüngen und ausbauen. Foto und Copyright: Iran Air  

 

Die "Washington Post" meldete am Dienstag, eine offizielle Bekanntgabe des Auftrags sei noch am Mittwoch möglich. Laut iranischen und US-Quellen plant der Iran bei Boeing eine Bestellung im Wert von etwa 17 Milliarden Dollar. Nach der Aufhebung der UN-Sanktionen seit Oktober hatte der Iran bereits 118 Flugzeuge bei Airbus bestellt und auch ATR mit einem Großauftrag bedacht. Aus Iran-Air-Kreisen verlautete bereits, es gehe nun um die Flugzeugmuster Boeing 737, Boeing 777 und Boeing 787.

Nach Informationen der FLUG REVUE ist der Iran an einer möglichst schnellen Lieferung neuer Flugzeuge interessiert, um seine sanktionsbedingt veraltete Flotte möglichst schnell ersetzen und um neues Wachstum bewältigen zu können. Neben Neubestellungen lässt der Iran zu diesem Zweck schon seit dem Frühjahr den Markt mit hoher Dringlichkeit, auch in Deutschland, gezielt nach gut erhaltenen Gebrauchtflugzeugen durchforsten.

Außerdem soll die iranische Flughafeninfrastrukur und Flugsicherung mit westlicher Hilfe modernisiert und das Personal nach neuesten Standards geschult werden. Schon zu den Zeiten des Schah von Persien hatte der Iran einen relativ großen, für damalige Verhältnisse hochmodernen, und hoch qualifizierten Luftfahrtsektor aufgebaut.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Neue Turboprops für Teheran ATRs für Iran Air machen sich auf den Weg

16.05.2017 - Die ersten vier ATR 72-600 für Iran Air stehen abholbereit in Toulouse. Am Mittwochvormittag sollen die Turboprops in Teheran eintreffen. … weiter

Kommt die Flottenerneuerung ins Stocken? Iran Air kündigt erste A330-Einsätze nach Westeuropa an

25.04.2017 - Iran Air wird ab Mai die ersten Ziele in Westeuropa mit ihren neuen Airbus A330 bedienen. Dagegen wurde die geplante Übernahme der ersten Boeing 777-300ER überraschend abgesagt. … weiter

Persische Premiere Iran Air: Erster Airbus A321 für den Iran

07.04.2017 - Ein Jahr nach dem Ende der Sanktionen erhielt der Iran sein erstes neu bestelltes Verkehrsflugzeug. Den Anfang machte ein Airbus A321. … weiter

Erster Großraumjet aus der Neubestellung Iran Air übernimmt ersten Airbus A330

10.03.2017 - Am Freitag hat Iran Air in Toulouse ihren ersten Airbus A330-200 aus der jüngsten Neubestellung feierlich übernommen. Am Sonnabend wird der neue Großraum-Zweistrahler in Teheran erwartet. … weiter

Weitergehende Zusammenarbeit geplant Iran Air: Codeshare mit Lufthansa

18.01.2017 - Als erste westliche Airline seit dem politischen Tauwetter mit dem Iran hat die Deutsche Lufthansa eine neue Codeshare-Vereinbarung mit Iran Air geschlossen. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 11/2017

FLUG REVUE
11/2017
09.10.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- US-Firma Boom: Nachfolger der Concorde?
- Verhandlungen: Das Ende von airberlin
- Swiss: C Series im Liniendienst
- RAF & USAF: „Red Air“ mit zivilen Jets
- X-37B: Geheimer Raumgleiter der USAF