12.11.2013
FLUG REVUE

Fehlalarm auf dem Weg nach TokioJapan Airlines: 787 erhält Batteriewarnung

Ein Dreamliner von Japan Airlines auf dem Weg von Helsinki nach Tokio-Narita erhielt am 8. November eine falsche Warnanzeige über Probleme in der Batterie und kehrte daraufhin um. Eine tatsächliche Störung wurde nicht gefunden.

Boeing_787-8_Japan_Airlines_Auslieferung_Everett.jpg

Japan Airlines hat nach der jüngsten Rückkehr einer 787 nach einem Fehlalarm keine Überhitzung der Batterien an Bord festgestellt. Foto und Copyright: Boeing  

 

Flug JAL414 habe am 8. November nach dem Start in Helsinki eine Cockpitwarnanzeige über Probleme in der Batterie der Hilfsgasturbine (APU) erhalten, meldete Japan Airlines. Die Besatzung der Boeing 787-8 habe sich daraufhin zur Rückkehr nach Helsinki entschlossen. Die Batterieleistung sei jedoch normal geblieben und es habe während des Fluges keine praktischen Beeinträchtigungen gegeben.

Nach der Landung habe eine Inspektion der Batterie ergeben, dass keinerlei Überhitzung, Rauch oder sonstige Unregelmäßigkeit vorgelegen hätten. Die Batterie und ihr Ladegerät seien zu weiteren Überprüfungen ausgebaut worden und durch Austauschteile ersetzt worden. Daraufhin sei die Warnlampe erloschen. Eine Überpüfung habe die volle Einsatzfähigkeit bestätigt. Das Flugzeug konnte wieder in Dienst gestellt werden. Die Untersuchung der ausgebauten Batterie dauere an, noch seien keine Auffälligkeiten entdeckt worden, meldete Japan Airlines am Montag.

Boeing hatte nach einer Reihe von Batterie-Überhitzungen nachträglich deren beiden Hauptbatterien in feuerfesten Titankästen eingeschlossen. Außerdem waren die Batterien technisch verändert worden, um sie vor Überladung und Tiefentladung zu schützen. Seitdem hatte der Hersteller keine Vorkommnisse dieser Art mehr registriert.

Über Programmneuigkeiten vom Boeing-Dreamliner und über die Flugerprobung der Boeing 787-9 können Sie im aktuellen Heft 12/2013 der FLUG REVUE lesen.

www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
ZIM Flugsitz Drei Airlines entscheiden sich für neuen Economy-Sitz

25.04.2017 - Leicht und mehr Beinfreiheit: ZIM Flugsitz hat mit dem weiterentwickelten Economy-Sitz EC01 NG drei Fluggesellschaften überzeugt. … weiter

Additiv gefertigte Titan-Bauteile Boeing 787 erhält gedruckte Strukturkomponenten

11.04.2017 - Boeing will im Dreamliner künftig 3D-gedruckte Strukturbauteile aus Titan einsetzen. Hergestellt werden sie von norwegischen Unternehmen Norsk Titanium. … weiter

Untersuchungen im Auftrag der EASA Studien sehen keine Probleme bei Kabinenluft

24.03.2017 - Die Luft in Kabinen von Verkehrsflugzeugen ist unbedenklich. Zu diesem Ergebnis kommen zumindest zwei von der europäischen Agentur für Flugsicherheit in Auftrag gegebene Untersuchungen. … weiter

Jumbo-Jet-Kunden Top 10: Airlines mit der größten Boeing 747-Flotte

16.03.2017 - Viele Jahrzehnte war die Boeing 747 das größte Passagierflugzeug der Welt. Fast jede internationale Airline auf der Welt setzte auf den Jumbo Jet aus Seattle. Wer kaufte die meisten Exemplare? Darüber … weiter

Produktion läuft nun rund 787: Boeing baut 500. Dreamliner

06.02.2017 - Boeing hat Anfang Dezember den 500. produzierten Dreamliner übergeben. Die Fertigung der zur Familie heranwachsenden 787 in Charleston und Everett läuft nach einer schwierigen Anlaufphase endlich … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 06/2017

FLUG REVUE
06/2017
08.05.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Ryanair: Billig-Gigant in der Offensive
Kabinendesign: Wie eng sitzen wir morgen?
Marinehubschrauber: Die Alleskönner für den Bordeinsatz
US Navy: Teststaffel in Pax River
Raumtransporter: So kommt lebenswichtige Fracht zur ISS
Hightech-Triebwerke: Power für Business Jets

aerokurier iPad-App