30.12.2015
FLUG REVUE

Lufthansa verschiebt erste ÜbernahmeKeine A320neo-Auslieferung vor Jahresende

Die Auslieferung des ersten Airbus A320neo für Lufthansa findet nicht mehr in diesem Jahr statt. Man habe die Übergabe "einvernehmlich" verschoben, bestätigte Airbus am Mittwoch.

Airbus A320neo Lufthansa

Lufthansa erhält die erste A320neo erst Anfang 2016. Die geplante Auslieferung noch vor Jahresende wurde verschoben. Foto und Copyright: Airbus  

 

Airbus-Sprecher Martin Fendt bestätigte die Verschiebung der ersten A320neo-Auslieferung am Mittwoch auf Nachfrage der FLUG REVUE. Gemeinsam mit der Deutschen Lufthansa habe Airbus einvernehmlich entschieden, die Auslieferung zu verschieben.

Alle drei Partner, Lufthansa, Pratt & Whitney und Airbus, setzten ihre "fokussierten Bemühungen" fort, die erste A320neo in den kommenden Wochen zu übergeben. Vorrang habe die Übergabe eines von Anfang an voll einsatzbereiten Flugzeuges. Es gelte auf Seiten von Pratt & Whitney und Airbus vorher noch einige zusätzliche Nachweise für die Dokumentation zu erbringen.



Weitere interessante Inhalte
Neuer Airbus-Zweistrahler für München Lufthansa übernimmt zweite A350

24.02.2017 - Zwei Wochen nach Beginn des Liniendienstes der ersten A350 hat Lufthansa das zweite Flugzeug dieses Typs nach München überführt. … weiter

Triebwerkshersteller aus München MTU will Invesitionsphase 2017 abschließen

23.02.2017 - MTU Aero Engines steigerte im vergangenen Geschäftsjahr erneut Umsatz und Gewinn. Nach großen Investitionen in neue Programme in den vergangenen Jahren will das Unternehmen in die Konsolidierung … weiter

Rekordauslieferungen im Verkehrsflugzeuggeschäft Airbus-Konzernbilanz leidet unter A400M

22.02.2017 - Der Luftfahrtkonzern Airbus hat am Mittwoch seine Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2016 veröffentlicht. Trotz guter Auftragslage und Rekordproduktion bei den Verkehrsflugzeugen belastete der … weiter

Instandhaltung von Getriebefan-Triebwerken Lufthansa Technik und MTU gründen Gemeinschaftsunternehmen

21.02.2017 - Lufthansa Technik und MTU Aero Engines haben am Montag eine Vereinbarung zur Gründung eines Joint Ventures unterzeichnet. Das neue Unternehmen soll Triebwerke der PW1000G-Familie instand halten. … weiter

Tarifkonflikt bei Lufthansa Trotz Einigung droht neues Ungemach

16.02.2017 - Lufthansa und die Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC) haben die Schlichtungsempfehlung zum Thema Vergütung angenommen. Die Airline will die dadurch entstehenden Kosten aber anderweitig … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
09.01.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Ryanair greift Lufthansa an
- Bombardier liefert CS300
- Gulfstream G500
- Sea Lion fliegt
- Interview Astronaut Gerst
- Nachtschicht bei LH Technik

aerokurier iPad-App