15.10.2015
FLUG REVUE

Neuer TurbopropKombiversion der ATR 72-600 zugelassen

Die European Safety Agency (EASA) hat der Kombiversion der ATR 72-600 am 15. Oktober die Zulassung erteilt.

ATR 72-600 Winter

ATR 72-600. Foto und Copyright: ATR  

 

Bei der Kombiversion der ATR 72-600 werden die ersten sieben Sitzreihen von einer Frachtsektion ersetzt, die über ein Volumen von 19 Kubikmetern verfügt. Hier können vier Frachtcontainer oder 3000 Kilogramm an Gütern untergebracht werden. Dahinter finden sich Sitze für 44 Passagiere. ATR hatte die Kombiversion auf der Paris Air Show im Juni 2015 angekündigt. Erster Kunde ist Airlines PNG aus Papua Neuguinea. Die Fluggesellschaft übernimmt acht Flugzeuge in dieser Ausführung. Laut ATR lässt sich die Kombiausstattung auch in bestehende Flugzeuge einrüsten.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Patrick Hoeveler


Weitere interessante Inhalte
Vom Pendler zum Hundertsitzer Top 10: Die meistgebauten Regionalflugzeuge

17.11.2016 - Ohne sie geht nichts: Regionalflugzeuge sind nach wie vor ein unverzichtbarer Teil des Luftverkehrs. Die Palette beginnt bei den traditionellen 19-Sitzern und endet mit den aktuellsten Mustern in … weiter

Kohlenstofffaserverstärkte Kunststoffe im Flugzeugbau Wie sich CFK-Bauteile im Flug verformen

02.03.2016 - Sie kommen im Flugzeugbau immer häufiger zum Einsatz, doch über das Verhalten kohlenstofffaserverstärkter Kunststoffe (CFK) im Flug ist bislang wenig bekannt. Diese Lücke schließen nun … weiter

Jahresbilanz 2015 ATR mit neuen Rekorden

25.01.2016 - Der Turboprop-Hersteller ATR konnte 2015 sowohl den Umsatz als auch die Auslieferungen gegenüber dem Vorjahr steigern. … weiter

Neues Kabinenlayout ATR 72-600 erhält EASA-Zulassung für 78 Fluggäste

09.12.2015 - Die EASA hat der ATR 72-600 mit neuem Kabinenlayout die Zulassung erteilt. Damit darf der Turboprop nun maximal 78 statt bisher 74 Passagiere befördern. … weiter

Auftrag für Lufthansa Technik AERO Alzey InterSky verlängert Triewerksinstandhaltung

08.10.2015 - Die österreichische Fluglinie InterSky lässt die Triebwerke ihrer ATR 72 nun bis ins Jahr 2023 bei Lufthansa Technik AERO Alzey instand setzen. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App