15.03.2016
FLUG REVUE

Längste Dreamliner-Version ist im BauKomponenten-Montage der 787-10 beginnt

Bei Kawasaki Heavy Industries hat mit der Integration der Spante in die vordere Rumpfsektion die Komponentenmontage der ersten Boeing 787-10 begonnen.

Beginn Komponenten-Montage Boeing 787-10

Bei Boeing-Partner Kawasaki Heavy Industries hat die Komponentenmontage der größten Dreamliner-Version Boeing 787-10 begonnen. Foto und Copyright: Boeing  

 

Zwei Wochen vor der Planung hat bei Boeing-Partner Kawasaki Heavy Industries am Montag die Komponentenmontage der größten Dreamliner-Version Boeing 787-10 begonnen. 

"Dass wir diesen Meilenstein früher erreichen beweist, mit welcher Hingabe, Disziplin und Leistungsbereitschaft alle bei Boeing und den Partnerteams weltweit im Einsatz sind", sagte Ken Sanger, Vice President of 787 Airplane Development bei Boeing Commercial Airplanes. "Wir machen jetzt alle richtigen Schritte, um die 787-10 sanft in das bestehende Produktionssystem zu integrieren."

Die 787-10 ist ein einfache Verlängerung der 787-9. Sie wahrt 95 Prozent der Konstruktionsmerkmale ihrer kleineren Schwester und ist auf möglicht hohe Kommunalität ausgelegt. Endmontiert wird die 787-10 nur im neuen Boeing-Werk in North Charleston, South Carolina. Die erste Auslieferung ist für 2018 geplant. Die 787-10 soll 25 weniger Kerosin als Flugzeuge der Vorgängergeneration verbrauchen, wirbt Boeing. Selbst die aktuellen Wettbewerber würde noch zweistellig unterboten. 

Bisher hat Boeing 153 feste Bestellungen für die längste Dreamliner-Version erhalten. Damit entfallen 13 Prozent aller Aufträge auf das längste Familienmitglied.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Neuer Eigner bei deutschem Top-Anlagenbauer Chinesen kaufen Broetje-Automation

16.08.2016 - Die Shanghai Electric Group Co. aus China hat am Sonnabend von der Deutschen Beteiligungs AG (DBAG) das Unternehmen Broetje-Automation GmbH gekauft. Auch ein Fonds, der Minderheitsgesellschafter Dürr … weiter

Weltgrößter Betreiber der Boeing 787 ANA bereitet Übernahme ihres 50. Dreamliners vor

11.08.2016 - Die japanische Fluggesellschaft All Nippon Airways (ANA) wird am 16. August ihren 50. Dreamliner übernehmen. Als weltgrößter Kunde der Boeing 787 hat ANA 83 Flugzeuge bestellt. … weiter

Boeing zieht 787-Einsatzbilanz Boeing: 100 Millionen Dreamliner-Passagiere befördert

10.08.2016 - US-Branchenriese Boeing meldet für seine Dreamliner-Familie die Beförderung von bereits über 100 Millionen Passagieren. … weiter

Farnborough International Airshow 2016 Milliardenaufträge für Triebwerkshersteller

15.07.2016 - Neue Triebwerksprogramme wurden in Farnborough nicht angekündigt. Dafür konnten GE, CFM, Rolls-Royce und Pratt & Whitney zahlreiche Bestellungen und Instandhaltungsverträge im zivilen Geschäft … weiter

Mehr Schub und Effizienz für den Dreamliner Trent 1000 TEN zugelassen

11.07.2016 - Rolls Royce hat die Zulassung für das Trent 1000 TEN erhalten. Es ist die Verbesserung des bekannten Antriebs der Boeing 787. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 09/2016

FLUG REVUE
09/2016
08.08.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- 60 Jahre FLUG REVUE
- Farnborough Airshow
- CSeries im Einsatz bei Swiss
- Boeing 747 Iron Maiden
- Testprogramm Embraer KC-390
- WLAN über den Wolken
- Gewitterortung am Flughafen

aerokurier iPad-App