09.10.2015
FLUG REVUE

Neuer Jumbo wird zum Super-PrivatjetLufthansa Technik übergibt erste 747-8 der VIP-Ausführung

Das Completion Center der Lufthansa Technik AG in Hamburg hat nach mehr als zweijähriger Bauzeit die erste von drei Boeing 747-8 der VIP-Version, die das Unternehmen aktuell ausstattet, an einen ungenannten Kunden ausgeliefert.

Boeing 747-8 Intercontinental VIP-Version

Boeing liefert die VIP-Jumbos, hier eine 747-8I der VIP-Version, voll funktionsfähig aber mit noch leerer Kabine aus. Erst anschließend lässt der Kunde in einer Werft seiner Wahl die maßgeschneiderte Einrichtung nach seinem Geschmack einbauen. Foto und Copyright: Boeing  

 

Aufgrund der Größe der Kabine von rund gut 440 Quadratmetern und der damit verbundenen umfassenden Kundenwünsche hinsichtlich Ausstattung und Qualität sei dieses Projekt eines der komplexesten in der langjährigen Geschichte der Lufthansa Technik (LHT) in diesem Bereich, meldete das Unternehmen am Freitag. LHT baut aktuell noch zwei weitere Jumbos der neuesten Version in VIP-Flugzeuge um.

"Bei der Ausstattung dieser 747-8 konnten wir all unsere Fähigkeiten und Kompetenzen unter Beweis stellen", sagte der Leiter des Geschäftsbereiches VIP & Executive Jet Solutions bei LHT, Walter Heerdt. "Es ist das außergewöhnlichste Flugzeug, das wir bisher umgebaut haben. Nur dank der jahrelangen Erfahrung, Professionalität und Passion unserer Mitarbeiter gelingt es uns, unseren Kunden solch einzigartige Produkte auszuliefern."

Die gesamte Kabine ist individuell gestaltet und mit qualitativ höchstwertigen Möbeln, Stoffen und über 300 verschiedenen Oberflächenmaterialien ausgestattet und luftfahrtzugelassen. Jedes eingebaute Teil ist eine Sonderanfertigung und in Handarbeit hergestellt. Die Kabine umfasst unter anderem einen großen Konferenzraum, eine große Lounge, Schlafzimmer und mehrere Badezimmer mit Duschen. Das integrierte und sehr komplexe Kabinenmanagement- und Bordunterhaltungssystem bietet den modernsten Standard an Unterhaltungsmöglichkeiten, dazu gehören zum Beispiel Breitband Internet, GSM, WLAN, Live TV und Satellitenkommunikation.

Die Produktdivision "VIP & Executive Jet Solutions" der Lufthansa Technik hat rund 1600 Mitarbeiter an verschiedenen Standorten in Europa und den USA. Größter- und Hauptsitz des Bereiches ist Hamburg mit rund 600 Mitarbeitern im Bereich Completion Center und weiteren 550 Beschäftigten im Bereich VIP Wartung.

Lufthansa Technik betreut seit Jahrzehnten unter anderem die gesamte 747-Flotte der Lufthansa Passage und hat damit fundierte Erfahrungen in der Wartung und Instandhaltung dieser Flugzeugreihe. Diese Services bietet der Bereich maßgeschneidert auch für VIP-Kunden. Insgesamt hat Lufthansa Technik bereits mehr als 80 VIP-Umbauten ("Completions") an Mittel- und Langstreckenflugzeugen durchgeführt. 

Der Lufthansa Technik Konzern gehört mit über 30 Tochterunternehmen und Beteiligungsgesellschaften sowie mehr als 26.000 Mitarbeitern weltweit zu den bedeutendsten Anbietern flugzeugtechnischer Dienstleistungen. Das Angebot von Lufthansa Technik umfasst das gesamte Service-Spektrum für Verkehrsflugzeuge in den Bereichen Wartung, Reparatur, Überholung, Modifikation und Umrüstung, Triebwerke und Komponenten.

www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Fehlalarm: Feuerlöschanlage löst aus Lufthansa Super Star: Schaumbad im Hangar

15.08.2017 - Die derzeit am amerikanischen Flughafen Auburn-Lewiston restaurierte Lockheed L-1649A Super Star "badete" am Montag in chemischem Schaum, den eine irrtümlich auslösende Feuerlöschanlage ausstieß. … weiter

Bestseller Jumbo Jet Top 10: Auslieferungen Boeing 747-Modelle

14.08.2017 - Bis dato wurden 1532 von 1552 bestellten Boeing 747 ausgeliefert. Der US-Flugzeugbauer bot insgesamt 20 Unterversionen des Jumbo Jets an. Über die beliebtesten Varianten gibt unsere Top 10 Auskunft. … weiter

Line Maintenance soll günstiger werden LHT-Chef kündigt Sparrunde an

03.08.2017 - Lufthansa Technik (LHT) will die Kosten im Bereich "Line Maintenance" um ein Viertel senken. Danach hoffen die Lufthanseaten auf zuätzliche Wartungsaufträge aus dem Bereich der Niedrigpreisairlines. … weiter

Boeing-787-Flotte von EL AL Lufthansa Technik übernimmt Komponentenversorgung

18.07.2017 - Lufthansa Technik ist für die weltweite Komponentenversorgung der künftigen Dreamliner-Flotte der israelischen Airline EL AL zuständig. … weiter

Erste Boeing 747-8F für UPS Paketfrachter wird selbst zum "Paket"

14.07.2017 - Die erste Boeing 747-8F für UPS wird bei Boeing in Everett zur Lackierung vorbereitet. Dafür ist derzeit der gesamte Jumbo sorgfältig abgeklebt. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 09/2017

FLUG REVUE
09/2017
07.08.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Eurofighter: Österreich will teure Kampfjets ausmustern
G20: Gipfeltreffen der VIP-Jets
Falcon 5X: Dassaults neuer Widebody fliegt
Tiger Meet: Trainingsduell über der Bretagne
Cassini-Sonde: Nach 20 Jahren Finale am Saturn
Air Serbia: Etihad baut erfolgreich um
Erstflug am Computer: Flugzeuge im Datenstrom

Be a pilot