20.01.2016
FLUG REVUE

Erstes Kundenflugzeug in Hamburg übergebenLufthansa übernimmt die erste A320neo

Als weltweit erste Fluggesellschaft hat die Deutsche Lufthansa am Mittwoch in Finkenwerder den ersten Airbus A320 der neuen Generation A320neo übernommen. Fabrice Brégier übergab den Zweistrahler an Lufthansa-Chef Carsten Spohr.

Airbus A320neo Lufthansa erstes Kundenflugzeug

Das erste A320neo-Kundenflugzeug für Lufthansa wurde am Airbus-Auslieferungszentrum in Hamburg-Finkenwerder übergeben. Foto und Copyright: Lufthansa  

 

Die rechtliche Übergabe des Flugzeugs, der sogenannte "Transfer of Title" erfolgte am Mittwoch in Hamburg. Damit hat der erste Kunde der neuen A320-Generation sein Flugzeug abgenommen. Die erste A320neo, Werknummer MSN6801, war bei Probe- und Abnahmeflügen bereits elfmal in der Luft. Sie reist Ende der Woche an ihre künftige Basis Frankfurt, um von dort Personalschulungsflüge zu absolvieren. Die ersten Linieneinsätze führen die A320-271N, ihre Registrierung lautet D-AINA, von Frankfurt nach Hamburg und München.

Ursprünglich war die erste Übergabe noch vor dem Jahreswechsel vorgesehen. Airbus hatte noch fehlende Dokumentationen und Wartungsanweisungen für die leichte Verspätung verantwortlich gemacht. Die mit neuen Triebwerken aufgewertete Airbus-Flugzeuggeneration A320neo kommt bereits auf über 4400 feste Bestellungen. Die neo-Familie besteht aus den Mustern A319neo, A320neo und A321neo.

Die wahlweise mit neuartigen "PurePower"-Getriebefan-Triebwerken von Pratt & Whitney ausgerüstete A320neo setzt neue und noch höhere Maßstäbe für Effizienz. Sie erzeugt weniger Emissionen und Fluglärm und wird vom ersten Tag an 15 Prozent sowie bis 2020 sogar 20 Prozent weniger Treibstoff verbrauchen als die Flugzeuge der heutigen Generation. 

„Wir freuen uns, heute als erste Fluggesellschaft weltweit den Airbus A320neo in Empfang zu nehmen. Mit der führenden Technologie von Airbus und Pratt & Whitney ist die A320neo das mit Abstand effizienteste und leiseste Flugzeug auf Kurz- und Mittelstrecken. Mit ihrem geringeren Treibstoffverbrauch und damit weniger CO2-Ausstoß hat die A320neo eine deutlich verbesserte Umweltbilanz. Die neue Triebwerkstechnologie macht das Flugzeug zudem erheblich leiser. Aus diesem Grund haben wir insgesamt 116 Flugzeuge dieses Typs für die Airlines der Lufthansa Gruppe bestellt“, sagte Carsten Spohr, Vorsitzender des Vorstands und CEO der Deutschen Lufthansa AG.

"Die Übergabe der ersten A320neo an eine weltweit führende Airline und einen langjährigen Airbus-Kunden wie die Lufthansa ist ein großer Tag für uns alle bei Airbus“, sagte Fabrice Brégier, President und CEO von Airbus. „Dies ist ein weiterer Schritt auf dem Weg, unser Versprechen zu erfüllen und das von unserer Branche verfolgte Ziel einer nachhaltigen Luftfahrt Wirklichkeit werden zu lassen.“

Die A320neo verfügt bei Lufthansa über 180 Sitzplätze für Business Class- und Economy Class-Gäste. In der Kabine sind die Bordküchen und Waschräume im vorderen und hinteren Teil des Flugzeugs neu angeordnet, so dass eine effizientere Nutzung des Raums möglich wird. Dadurch profitieren Business Class-Passagiere von größeren Sitzabständen in den vorderen Reihen und in der Economy Class wird Platz für zwei weitere Sitzreihen mit zwölf zusätzlichen Sitzplätzen geschaffen.

www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Weitergehende Zusammenarbeit geplant Iran Air: Codeshare mit Lufthansa

18.01.2017 - Als erste westliche Airline seit dem politischen Tauwetter mit dem Iran hat die Deutsche Lufthansa eine neue Codeshare-Vereinbarung mit Iran Air geschlossen. … weiter

Italienische Presse meldet angebliche Pläne Will Etihad bei Lufthansa einsteigen?

17.01.2017 - Etihad Airways könnte, laut unbestätigten italienischen Medienberichten, als Großaktionär bei der Deutschen Lufthansa einsteigen. … weiter

Deutsches Drehkreuz ändert seine Strategie Frankfurter Passagierzahl 2016 leicht gesunken

13.01.2017 - Der Rhein-Main-Flughafen in Frankfurt musste im Jahr 2016 einen leichten Rückgang der Passagierzahlen hinnehmen. Zum Jahresende erholte sich das Aufkommen wieder. Die Fracht legte deutlich zu. … weiter

Auftrag knapp vor Jahresende GoAir unterschreibt für 72 A320neo

11.01.2017 - Nun ist auch klar, wie Airbus 2016 noch Boeing bei den Aufträgen überholen konnte: Am 30. Dezember unterzeichnete die indische GoAir den Vertrag für 72 A320neo. … weiter

Internet auf der Kurz- und Mittelstrecke Lufthansa und Austrian gehen online

11.01.2017 - Fluggäste können bei Lufthansa und Austrian Airlines nun auch auf Europa-Strecken im Internet surfen - zunächst sogar umsonst. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
09.01.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Ryanair greift Lufthansa an
- Bombardier liefert CS300
- Gulfstream G500
- Sea Lion fliegt
- Interview Astronaut Gerst
- Nachtschicht bei LH Technik

aerokurier iPad-App