22.09.2010
FLUG REVUE

Lufthansa Großauftrag AirbusLufthansa will 40 neue Airbus-Flugzeuge kaufen

Der Aufsichtsrat des Lufthansa Konzerns hat nach Angaben von Airbus den Kauf von 40 Airbus-Flugzeugen im Wert von rund 4,3 Mrd. US Dollar genehmigt. Die Flugzeuge sind für Lufthansa sowie SWISS und Germanwings vorgesehen.

Die Bestellung umfasst 20 Flugzeuge der A320-Familie und drei A330-300 für die Lufthansa, vier Flugzeuge der A320-Familie und fünf A330-300 für SWISS sowie acht A319 für Germanwings. Der Lufthansa Konzern wird mit dieser neuen Bestellung insgesamt 410 Flugzeuge bei Airbus in Auftrag gegeben haben und ist damit der größte Airline-Kunde von Airbus.

„Unsere Entscheidung für den Kauf weiterer Airbus-Flugzeuge ist nicht nur ein Beleg für die vorteilhaften Betriebskosten und die hervorragende Zuverlässigkeit und Leistung dieser Flugzeuge, sondern auch ein Ausdruck unserer langjährigen Partnerschaft mit Airbus“, sagte Nico Buchholz, Executive Vice President Group Fleet Management von Lufthansa. „Diese Airbus-Flugzeuge werden Ökoeffizienz, durchgängigen Komfort, Attraktivität für die Passagiere und operative Synergieeffekte im gesamten Lufthansa Konzern bereitstellen.“

„Wir sind stolz darauf, dass sich der Lufthansa Konzern zur Verstärkung seiner Flotte erneut für Flugzeuge von Airbus entschieden hat”, sagte John Leahy, Chief Operating Officer Customers von Airbus. „Flugzeuge der Airbus-Familie zeichnen sich durch höchste Einsatzflexibilität und Kommunalität aus. Davon werden Lufthansa, SWISS und Germanwings umfassend profitieren. Wir sind zuversichtlich, dass diese effizienten und modernen Flugzeuge weiterhin zum Erfolg der Lufthansa Fluggesellschaften beitragen.“

Der Lufthansa Konzern ist heute der weltweit größte Airbus-Betreiber. Gegenwärtig betreibt das Unternehmen 325 Airbus-Flugzeuge. Dazu gehören 227 Flugzeuge der A320-Familie, 30 A330, 65 A340 und drei A380. Neben der beabsichtigten Bestellung über 40 Flugzeuge hat Airbus vom Lufthansa Konzern noch Aufträge für weitere 51 Flugzeuge in seinem Auftragsbuch. Darunter 36 Flugzeuge der A320-Familie, drei A330 und 12 A380.



Weitere interessante Inhalte
Weitergehende Zusammenarbeit geplant Iran Air: Codeshare mit Lufthansa

18.01.2017 - Als erste westliche Airline seit dem politischen Tauwetter mit dem Iran hat die Deutsche Lufthansa eine neue Codeshare-Vereinbarung mit Iran Air geschlossen. … weiter

Italienische Presse meldet angebliche Pläne Will Etihad bei Lufthansa einsteigen?

17.01.2017 - Etihad Airways könnte, laut unbestätigten italienischen Medienberichten, als Großaktionär bei der Deutschen Lufthansa einsteigen. … weiter

Deutsches Drehkreuz ändert seine Strategie Frankfurter Passagierzahl 2016 leicht gesunken

13.01.2017 - Der Rhein-Main-Flughafen in Frankfurt musste im Jahr 2016 einen leichten Rückgang der Passagierzahlen hinnehmen. Zum Jahresende erholte sich das Aufkommen wieder. Die Fracht legte deutlich zu. … weiter

Internet auf der Kurz- und Mittelstrecke Lufthansa und Austrian gehen online

11.01.2017 - Fluggäste können bei Lufthansa und Austrian Airlines nun auch auf Europa-Strecken im Internet surfen - zunächst sogar umsonst. … weiter

Schwaches Wachstum 2016 Lufthansa-Gruppe mit leichtem Passagierplus

10.01.2017 - Mit der Lufthansa-Gruppe flogen im vergangenen Jahr 109,6 Millionen Passagiere, ein Plus von 1,6 Prozent. Das Frachtaufkommen kletterte um 1,8 Prozent auf 10,07 Millionen Tonnenkilometer. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
09.01.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Ryanair greift Lufthansa an
- Bombardier liefert CS300
- Gulfstream G500
- Sea Lion fliegt
- Interview Astronaut Gerst
- Nachtschicht bei LH Technik

aerokurier iPad-App