11.03.2009
FLUG REVUE

Lufthansa bestellt 30 CSeries CS100 für SwissLufthansa wird Erstkunde der CSeries - 30 CS100 für Tochter Swiss bestellt

Die Deutsche Lufthansa wird mit dem neuen Regionaljet C-Series von Bombardier ab 2014 die Avro-Regionaljetflotte ihrer Schweizer Tochter Swiss ersetzen.

CSeries Swiss Artist March 2009

Swiss wird als erste Fluggesellschaft die CSeries von Bombardier einsetzen. Zeichnung und Copyright: © Bombardier Aerospace  

 

Der Aufsichtsrat der Deutschen Lufthansa AG habe in seiner gestrigen Sitzung der Bestellung von 30 Kurzstreckenflugzeugen von Bombardier zugestimmt. Dies teilte das Unternehmen heute mit. Damit wurde eine Kaufabsichtserklärung vom Juli 2008 in einen festen Auftrag umgewandelt.

Die Flugzeuge vom Typ CSeries CS100 im Auftragswert von 1,53 Mrd. US Dollar würden bei der Lufthansa Tochter Swiss International Air Lines eingesetzt und gingen deren Flotte ab 2014 zu. Die neuen Zweistrahler ersetzten die 20 vorhandenen vierstrahligen Regionalflugzeuge vom Typ Avro RJ100. Weitere zehn ab 2016 zu liefernde Flugzeuge stünden für Wachstumspläne zur Verfügung. Außerdem wurden 30 Optionen erteilt.

Harry Hohmeister, Chief Network and Distribution Officer bei Swiss, erklärte dazu: "Das Kurzstreckensegment ist ein wichtiger Bestandteil unseres Netzwerks. Mit der CSeries unterstreichen wir die wichtige Rolle von Swiss European. Langfristig geplante Investitionen ins Produkt sowie Effizienzsteigerungen in allen Bereichen und die kontinuierliche Senkung der Kosten sind entscheidende Wettbewerbsvorteile im hart umkämpften Luftfahrtgeschäft."

Mit dieser Investition setze Swiss International Air Lines die Modernisierung ihrer Flotte fort. Die Flugzeuge der CSeries verfügten über rund 115 Sitze. Neue Triebwerktechnologien und leichte Materialien reduzierten den Treibstoffverbrauch gegenüber der Avro-Flotte um über ein Viertel. Flugzeuge der CSeries seien außerdem zehn bis 15 Dezibel leiser als ein Avro RJ100. Für das menschliche Hörempfinden entspreche dies mehr als einer Halbierung des Lärms. Mit der neuen Flugzeuggeneration senke SWISS dank tieferer Wartungskosten und verbrauchsärmerer Triebwerke die vergleichbaren Kosten pro Sitzplatz um über 10 Prozent gegenüber dem Avro RJ100.

Modelle, Poster und viele weitere Accessoires zum Thema Lufthansa finden Sie im Shop von unserem Kooperationspartner flugstatistik.de



Weitere interessante Inhalte
Instandhaltung von Getriebefan-Triebwerken Lufthansa Technik und MTU gründen Gemeinschaftsunternehmen

21.02.2017 - Lufthansa Technik und MTU Aero Engines haben am Montag eine Vereinbarung zur Gründung eines Joint Ventures unterzeichnet. Das neue Unternehmen soll Triebwerke der PW1000G-Familie instand halten. … weiter

Tarifkonflikt bei Lufthansa Trotz Einigung droht neues Ungemach

16.02.2017 - Lufthansa und die Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC) haben die Schlichtungsempfehlung zum Thema Vergütung angenommen. Die Airline will die dadurch entstehenden Kosten aber anderweitig … weiter

Erster offizieller Linienflug Lufthansa-A350 startet nach Delhi

10.02.2017 - Am Freitag nahm die erste A350-900 der Lufthansa ihren regulären Liniendienst von München nach Delhi auf. … weiter

7,9 Millionen Passagiere im Januar Lufthansa Group mit zwölf Prozent im Plus

09.02.2017 - Die Airlines der Lufthansa Group haben im Januar rund 7,9 Millionen Fluggäste befördert. Dies entspricht einer Steigerung von 12,6 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat. Hauptverantwortlich dafür war … weiter

Sonderflug München-Hamburg Die erste Lufthansa-A350 fliegt sich warm

09.02.2017 - Lufthansa feiert ihren ersten Airbus A350-900 mit einem ausgebuchten Sonderflug von München nach Hamburg und zurück. Einen Tag später startet der neue Zweistrahler in den regulären Liniendienst. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
09.01.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Ryanair greift Lufthansa an
- Bombardier liefert CS300
- Gulfstream G500
- Sea Lion fliegt
- Interview Astronaut Gerst
- Nachtschicht bei LH Technik

aerokurier iPad-App