04.08.2008
FLUG REVUE

4.8.2008 - Malev ohne InterkontMalev gibt Langstreckendienste auf

Die ungarische Fluggesellschaft Malev hat heute mitgeteilt, dass sie aufgrund der kontinuierlich steigenden Treibstoffkosten und der gleichzeitigen Verlangsamung des Wirtschaftswachstums ihre Transatlantikstrecken zum Winterflugplan 2008/2009 einstelle.

737_Malev Bild (Standa

Boeing 737 von Malev (C) Oneworld Photo  

 

Außerdem werde die Flotte restrukturiert und auf nur zwei Flugzeugtypen beschränkt.

Malev fliege derzeit nach New York und Toronto. Aufgrund der gestiegenen Kerosinpreise lägen die operationellen Kosten für einen einzigen Flug mit einer Boeing 767 von Budapest nach New York und zurück um 49000 Dollar höher als vor einem Jahr. Die gestiegenen Kosten machten es einer Fluggesellschaft der Größe Malévs unmöglich, diese Langstreckendienste wirtschaftlich zu betreiben. Die Malév-Kunden könnten aber auch weiterhin mit Malév-Tickets und Malév-Flugnummern auf Strecken der oneworld-Partnerfluggesellschaft American Airlines fliegen.

Für das europäische Streckennetz würden künftig ausschließlich Boeing 737NG und die kürzlich bestellten, Kerosin sparenden Bombardier Q400 Turboprop-Regionalflugzeuge eingesetzt. Die ersten Q400 sollen mit Beginn der Winterflugplanperiode für Malév fliegen. Die Turboprops werden CRJ und die Fokker 70 ersetzen, die bis zum Dezember 2009 aus der die Flotte genommen werden. Als weitere Restrukturierungsmaßnahme werden die beiden Boeing 767s abgegeben. 

Gleichzeitig mit der Flottenumstrukturierung werde Malév ihr Streckennetz neu positionieren und sich insbesondere in den wachsenden Märkten Osteuropas stärker engagieren. Ein Plus sei der geographische Vorteil ihres Heimatflughafens in Budapest als Drehscheibe im Osteuropaverkehr.



Weitere interessante Inhalte
Malev Retor Bemalung 65 Jahre Malev: Q400 in Retro-Sonderbemalung

07.02.2011 - Die ungarische Malév hat anlässlich ihres 65-jährigen Bestehens eine Bombardier Q400 im Design der sechziger Jahre lackiert. Die Bemalung war von 1960 bis 1974 das offizielle Design der Il-18 … weiter

Ungarische Malév wieder in staatlichem Besitz Ungarische Malév wieder in Staatsbesitz

01.03.2010 - Die ungarische Fluggesellschaft Malév ist wieder in staatlichem Besitz. Die Privatisierung mit Hilfe russischer Investoren ist damit gescheitert. … weiter

Malev Superjet 100 Paris Air Show: Malev unterzeichnet Absichtserklärung für 30 Suchoi Superjet 100

16.06.2009 - SuperJet International und die ungarische Fluggesellschaft Malév haben auf der Paris Air Show eine Absichtserklärung über den Kauf von 30 Sukhoi Superjet 100 Flugzeugen (SSJ100) unterzeichnet. … weiter

Martin Gauss Malev CEO Martin Gauss wird CEO von Malev

16.04.2009 - Der Aufsichtsrat der ungarischen Malév hat Martin Gauss zum 20. April zum CEO der Fluggesellschaft berufen. Das teilte die Fluggesellschaft am Donnerstag mit. … weiter

Übersicht Zivilflugzeug-Bestellungen im Jahr 2016

30.11.2016 - Welche Airline hat bei Airbus, Boeing, Bombardier, Embraer und Co. bestellt oder Optionen gezeichnet? Unsere Übersicht gibt Ihnen eine aktuelle Auflistung der Flugzeugbestellungen im Jahr 2016. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App