17.06.2015
aero.de

Paris Air Show 2015Bombardier verspricht CSeries-Kunden mehr Reichweite

Die in Farben des Erstbetreibers Swiss ausgestellte Bombardier CS100 FTV5 ist der Publikumsmagnet der laufenden Paris Air Show 2015. Das Scheinwerferlicht von Le Bourget nutzt Bombardier, um Leistungsangaben für beide Varianten der CSeries deutlich nach oben zu korrigieren.

Bombardier CS100 (FR-Hoeveler) (1) (JPG)

Bombardier CS100 und CS300 auf der Paris Air Show 2015. Foto und Copyright: Patrick Hoeveler  

 

CS100 und CS300 werden nach den Ergebnissen der bisherigen Flugerprobung eine Reichweite von 3.300 NM erzielen, sagte der neue Bombardier-Chef für Verkehrsflugzeuge, Fred Cromer, in Paris. Das seien 350 NM mehr als man den Kunden bisher zugesichert habe.

"Die Leistung der CSeries wird alle Versprechen hinsichtlich Verbrauch, Reichweite und Zuladung übertreffen", sagte Cromer. Auch die Airfield Performance werde besser ausfallen als bislang beworben. Ihren ersten Flug über den Atlantik habe die CS100 problemlos in "knapp sieben Stunden" absolviert.

Bombardier zeigt in Paris den CS100-Prototypen FTV5 mit Passagierkabine und Swiss-Lackierung neben einer CS300, die auch zu Flugvorführungen startet. Air Show und nach oben korrigierte Leistungsangaben sollen die Durststrecke der neuen 110- und 135-Sitzer aus Kanada beenden.

Das Programm steckt bei 243 Aufträgen fest. Zum EIS der CSeries bei Swiss im ersten Halbjahr 2016 hofft Cromer auf ein Auftragspolster von mindestens 300 Flugzeugen. Bombardier werde das Produkt nun gezielt größeren Airlines und Leasingfirmen anbieten.

Cromer weiß, wie diese Kunden rechnen. Vor Bombardier verbrachte der Manager sechs Jahre bei der Leasingfirma ILFC, deren Finanzvorstand und später Präsident Cromer war. Bei Continental Airlines und Northwest Airlines verantwortete Cromer die Flottenplanung, bei ExpressJet und Continental Express die Finanzen.

aero.de/Dennis Dahlenburg/flugrevue.de/as


Weitere interessante Inhalte
Neuer Zweistrahler von Bombardier Erste Swiss-CS300 im Liniendienst

01.06.2017 - Vergangenen Freitag hat die Lufthansa-Tochter ihre erste Bombardier CS300 übernommen, am Donnerstag startete das neue Regionalflugzeug von Genf aus zu seinem ersten Linienflug nach London-Heathrow. … weiter

Neuer Zweistrahler von Bombardier CS100 darf in London City landen

27.04.2017 - Die Bombardier CS100 hat die Zulassung für Steilanflüge auf den Londoner Innenstadtflughafen London City Airport erhalten. … weiter

Aircraft Interiors Expo in Hamburg Flugzeugkabine im Fokus

03.04.2017 - Auf der internationalen Leitmesse Aircraft Interiors Expo in Hamburg werden vom 4. bis 6. April die neusten Entwicklungen und Ideen für die Flugzeugkabine gezeigt. … weiter

Bombardier CSeries SWISS beginnt Flottenerneuerung in Genf

27.03.2017 - Mit Beginn des Sommerflugplans am 26. März wurde die erste Bombardier CS100 von Swiss in Genf stationiert. Im Mai erhält die Schweizer Airline ihre erste CS300. … weiter

Jahresbilanz 2016 Lufthansa Group mit stabilem Ergebnis

16.03.2017 - Bei leicht sinkendem Umsatz bilanzierte die Lufthansa Group für 2016 ein gutes operatives Ergebnis von 2,25 Milliarden Euro. Für 2017 wird ein leicht geringerer Gewinn erwartet. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 07/2017

FLUG REVUE
07/2017
12.06.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


COMAC C919 fliegt
Rafale wird weiter modernisiert
Das Cockpit der Zukunft
Griechenland mustert RF-4E Phantom II aus
Air Seychelles fliegt ab Düsseldorf
Patrouille de France auf großer US-Tour

aerokurier iPad-App