14.03.2017
FLUG REVUE

Startversuche mit minimaler GeschwindigkeitA350-1000 im Testprogramm

Airbus treibt das Testprogramm für die A350-1000 voran. In Istres wurden Versuche mit minimaler Abhebegeschwindigkeit durchgeführt.

A350-1000 Start-VMU März 2017

In Istres führte die A350-1000 ihre Versuche zur Ermittlung der minimalen Abhebegeschweindigkeit (VMU) durch (Foto: Airbus).  

 

Für die VMU-Tests (Minimum Unstick Speed), die Anfang März stattfanden, erhielt das erste A350-1000-Testflugzeug (MSN59) einen Schutz am Heck, um Beschädigungen zu vermeiden. Es ging darum, die besten Klappen- und Vorflügelstellungen zu verifizieren.

Unterdessen war die MSN71 für Versuche auf hoch gelegenen Flugplätzen in Bolivien. Von Toulouse aus wurde zunächst direkt Cochabamba (Aeropuerto Internacional Jorge Wilstermann) angeflogen, das 2450 Meter über dem Meer liegt. Von dort aus ging es dann am 12. März zum Flughafen El Alto bei La Paz, der 4060 Meter hoch gelegen ist.

Im Februar hatte die A350-1000 Kaltwetterversuche im kanadischen Iqaluit absolviert. In fünf Tagen wurde das Verhalten der Systeme bei Temperaturen zwischen – 28 und – 37 Grad Celsius überprüft.

Insgesamt hat Airbus drei A350-1000 für die Flugversuche zur Verfügung. Mit ihnen sind bis zur Zulassung vor Jahresende rund 1600 Flugstunden geplant. Als erste Fluggesellschaft soll Qatar Airways die größte Version des Zweistrahlers erhalten.



Weitere interessante Inhalte
Roboter arbeitet schneller und sauberer Airbus Bremen bohrt magnetisch

14.03.2017 - Noch in diesem Jahr beginnt in Bremen ein neuartiger Bohrroboter für Nietlöcher seine Arbeit, der durch seine schwingende Bewegung feiner bohrt und keinen unerwünschten Staub mehr erzeugt. … weiter

Rekordauslieferungen im Verkehrsflugzeuggeschäft Airbus-Konzernbilanz leidet unter A400M

22.02.2017 - Der Luftfahrtkonzern Airbus hat am Mittwoch seine Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2016 veröffentlicht. Trotz guter Auftragslage und Rekordproduktion bei den Verkehrsflugzeugen belastete der … weiter

Prototyp trifft in Iqaluit ein Airbus A350-1000 reist zu Kältetests nach Kanada

21.02.2017 - Nachdem am Montag eine A350-1000 zu Kabinentests in Hamburg landete, reiste am Dienstag ein weiteres Toulouser Testflugzeug für die Kälteerprobung in den hohen Norden Kanadas. … weiter

Kabinentests in Hamburg Airbus A350-1000 besucht Finkenwerder

20.02.2017 - Am Montag ist erstmals ein Airbus A350 der längsten Version A350-1000 in Hamburg-Finkenwerder gelandet. Etwa zwei Wochen soll er dort mit Kabinentests verbringen. … weiter

A350-1000 und A330neo Airbus verkürzt Vibrationstests

14.02.2017 - Die für die Zulassung nötigen Bodentests für den Airbus A350-1000 und die A330neo werden abgekürzt und vereinfacht. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 04/2017

FLUG REVUE
04/2017
06.03.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


"Neue" MiG-35 vorgestellt
Probleme beim BER
Iran Air erhält Airbus
Wirbelschleppen - die gefährliche Schönheit
SpaceShipTwo wieder im Flugtest
Bombardie-Flaggschiff Global 7000

aerokurier iPad-App