21.12.2007
FLUG REVUE

14.12.2007 - MTU investiert in neue TrieMTU will sich bei Pratt an Regionaljet-Triebwerken beteiligen

14. Dezember 2007 - Die MTU Aero Engines und Pratt & Whitney haben im Hinblick auf drei zukünftige Triebwerksprogramme für Geschäftsreise- und Regionalflugzeuge eine enge Zusammenarbeit vereinbart.

Das Münchner Unternehmen will sich mit jeweils rund 15 Prozent am PWX10 (Schubbereich 10.000 Pfund) für künftige mittlere und große Geschäftsreiseflugzeuge, am Geared-Turbofan-Triebwerk (GTF, Getriebefan) für den Mitsubishi Regional Jet (MRJ) sowie am Geared-Turbofan-Triebwerk (Schubbereich 23.000 Pfund, geschätztes Marktvolumen: rund 3.000 Triebwerke) für das Regionalflugzeug Bombardier CSeries beteiligen. Allerdings müssen bestimmte Bedingungen für den Programmstart gegeben sein. Bei einer Realisierung dieser Programme erhofft sich die MTU ein Umsatzvolumen von rund zwölf Milliarden Euro.

Der MTU-Vorstandsvorsitzende Udo Stark sagte: "’Der Regionalflugzeugmarkt ist ein wesentliches Wachstumssegment der Zukunft. Wir wollen mit unserem technologischen Know-How und unserer Finanzkraft bei der neuen Generation dieser Triebwerke mit dabei sein. Die erwarteten Renditen in diesem Segment rechtfertigen den erforderlichen Mitteleinsatz für Forschung und Entwicklung voll und ganz."



Weitere interessante Inhalte
Crystal Cabin Award 2017 21 Finalisten wollen den Kabinen-Oscar

20.03.2017 - In sieben Kategorien wird der Preis für Innovationen rund um die Flugzeugkabine Anfang April in Hamburg verliehen. Wir zeigen die Ideen der Finalisten. … weiter

Übersicht Zivilflugzeug-Bestellungen im Jahr 2017

13.03.2017 - Welche Airline hat bei Airbus, Boeing, Bombardier, Embraer und Co. bestellt oder Optionen gezeichnet? Unsere Übersicht gibt Ihnen eine aktuelle Auflistung der Flugzeugbestellungen im Jahr 2017. … weiter

Jede Woche 34 Flüge nach MUC und FRA Lufthansa bindet Paderborn besser an

08.03.2017 - Die Lufthansa erhöht die Frequenz auf der Strecke zwischen dem Paderborn-Lippstadt Airport und dem Flughafen München. … weiter

Gegenverkehr mit bedrohlichen Folgen A380-Wirbelschleppen: Deutscher Business Jet muss notlanden

08.03.2017 - Ein deutscher Business Jet ist am 7. Januar beim Flug über dem arabischen Meer in die Wirbelschleppen unter einer entgegen kommenden A380 geraten. Der kleine Zweistrahler vollführte mehrere … weiter

Flugzeugstrukturen für Airbus und Bombardier RUAG eröffnet Werk in Ungarn

02.03.2017 - Der Schweizer Technologiekonzern RUAG baut seine Produktionskapazitäten im Bereich Flugzeugstrukturbau aus. Im ungarischen Eger wurde ein neuer Fertigungsstandort eingeweiht. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 04/2017

FLUG REVUE
04/2017
06.03.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


"Neue" MiG-35 vorgestellt
Probleme beim BER
Iran Air erhält Airbus
Wirbelschleppen - die gefährliche Schönheit
SpaceShipTwo wieder im Flugtest
Bombardie-Flaggschiff Global 7000

aerokurier iPad-App