08.07.2014
FLUG REVUE

Rockwell Collins optimiert klassische Boeing-ZweistrahlerNachrüst-Cockpit für Boeing 757 und 767 zugelassen

Eine deutlich verbesserte Informationsdarstellung und eine Senkung von Treibstoffverbrauch und Wartungskosten verspricht ein neues Glascockpit für die Boeing 757 und 767 von Boeing und Rockwell Collins, das die FAA jetzt als Nachrüstsatz zugelassen hat.

Boeing_757_und_767_Nachrüstcockpit_Rockwell_Collins

Das Cockpit der Boeing 757 und 767 kann künftig mit großen Monitoren im Stil der Boeing 787 nachgerüstet werden. Foto und Copyright: Rockwell Collins  

 

Das neue Cockpit mit großen Bildschirmen sei von der Boeing 787 inspiriert, meldete Rockwell Collins am Dienstag. Es habe, mit Untertützung von Boeing, bereits die Zulassung "Initial supplemental type certificate (STC) " der Luftfahrtbehörde FAA erhalten. "Hunderte Boeing 757 und 767 können von der Strukturlebensdauer her noch viele Jahre fliegen", sagte Steve Timm, Vorstand und General Manager, Air Transport Systems, bei Rockwell Collins. "Mit dem Umbausatz sind deren Cockpits nun für die nächste Dekade und die weitere Zukunft gerüstet."

Die neuen Cockpits erhalten statt der bisherigen sechs kleineren Röhrenmonitore drei große 15,1-Zoll-Flüssigkristallmonitore. Sie ersetzen zahlreiche analoge Anzeigen und übernehmen auch die Anzeigen des EICAS-Warnsystems. Die neuen Anzeigen sind weniger wartungsaufwändig und leichter, als die Originalausstattung. Sie können außerdem bequem auch für künftige Generationen von Darstellungssystemen, etwa für die Rollwegführung, Wetterdarstellung, synthetische Sichtdarstellung und aufbereitete Außensichtdarstellung nachgerüstet werden. Auch ein zusätzliches Rockwell Collins Head-up Guidance System (HGS) für extreme Schlechtwetteranflüge kann eingebaut werden. Die enge Verwandschaft mit den Cockpits der Boeing 787 und 737 MAX verkürzt zudem den Umschulungsaufwand für die Piloten.



Weitere interessante Inhalte
US-Hersteller meldet Kundenübergaben Boeing liefert 183 Flugzeuge im zweiten Quartal aus

11.07.2017 - US-Branchenriese Boeing hat im zweiten Quartal 2017 insgesamt 183 neue Verkehrsflugzeuge ausgeliefert. Rekordhalter wurde die Boeing 737 mit 123 Auslieferungen. … weiter

Neues Nordamerika-Ziel Mit Condor nach Phoenix

23.06.2017 - Amerika-Fans können ab Sommer 2018 mit der deutschen Airline direkt in das „Valley of the Sun“ fliegen. … weiter

In neun Stunden nach Toronto Air Canada Rouge bietet neue Langstrecke ab Berlin

06.06.2017 - Das Streckennetz des Flughafens Berlin-Tegel bekommt Zuwachs. Seit dem 1. Juni können Passagiere mit der Low-Cost-Fluggesellschaft Air Canada Rouge direkt in die kanadische Metropole Toronto fliegen. … weiter

Dämpft Terrorangst Asiens Nachfrage Richtung Europa? Japan Airlines stellt Paris ab Narita ein

30.05.2017 - Japan Airlines stellt Ende Oktober ihre bisher täglichen Flüge aus Tokio-Narita nach Paris ein. Dagegen nehmen die Japaner das australische Melbourne neu ins Programm. … weiter

Neue deutsche Fluggesellschaft Azur Air ist startbereit

26.04.2017 - In Düsseldorf bereitet sich die neue deutsche Fluggesellschaft Azur Air auf ihren Betriebsbeginn Mitte Juni vor. Im Mai treffen die beiden Boeing 767-300ER an der rheinischen Heimatbasis ein. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 08/2017

FLUG REVUE
08/2017
10.07.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Stratolaunch: Das größte Flugzeug der Welt
Atlanta: Der größte Flughafen der Welt
Paris Air Show: Die größte Luftfahrtschau der Welt
Transall: Abschied von Penzing


aerokurier iPad-App