17.01.2011
FLUG REVUE

NASA zeigt Konzepte für neue ZivilflugzeugeNASA zeigt Passagierflugzeugkonzepte für das Jahr 2025

Ende 2010 hatte die NASA drei Forscherteams von US-Flugzeugherstellern den Auftrag erteilt, besonders leise, wirtschaftliche und umweltfreundliche Flugzeugkonzepte für die Zeit nach dem Jahr 2025 zu entwerfen. Jetzt wurden die ersten Studien vorgestellt.

Die drei Teams von Lockheed Martin, Northrop Grumman und Boeing kamen zu radikalen Ergebnissen, die sich stark voneinander unterscheiden.

Northrop Grumman schlägt ein zweistrahliges Doppelrumpf-Konzept vor, dessen Rümpfe jeweils in einem V-Leitwerk enden. Das Konzept ist als Hochdecker mit gepfeilten Flügeln und einer kleinen Cockpitkabine an der Flügeloberseite ausgelegt.

Boeing stellte dagegen Nurflüglerkonzepte vor, die als zweistrahlige Ausführung und dreimotorige Ausführung mit Triebwerken nach Art eines Unducted Fan ausgelegt sind. Bekanntlich testen die NASA und Boeing bereits fergesteuerte, verkleinerte Modelle von Nurflüglern in Edwards. Sie kämen eines Tages auch als militärische Transport- oder Tankflugzeuge in Frage.

Als drittes Konzept stellte ein Team von Lockheed Martin ein zweimotoriges Konzept mit einem sogenannten Joined Wing vor. Dabei entspringen die Enden der Höhenleitwerke den Flügelspitzen der Haupt-Tragflächen. Die ummantelten Triebwerke mit sehr großem Durchmesser versprächen sparsame Verbrauchswerte und geringe Lärmabstrahlung.

Die NASA verlagt, dass alle drei Konzepte nicht nur auf einzelne Ziele optimiert sind, sondern dass ein technischer Kompromiß unterschiedlicher Ziele gefunden wird. Als Vorgaben verlangt die NASA eine Reisegeschwindigkeit von Mach 0.85, eine Reichweite von 13000 Kilometern und eine Nutzlast von 45,3 Tonnen. Die Flugzeuge müssen sich außerdem in fortschrittlichen Flugsicherungsumgebungen der Zukunft sicher einsetzen lassen.

Die Teams sollen nun ihre Konzepte weiterentwickeln, testen, in Simulationen überprüfen und unter Nutzung neuester Technologien optimieren, bis die NASA einen endgültigen Gewinner auswählt. 



Weitere interessante Inhalte
Falcon 9 von SpaceX Erster kommerzieller Start vom Launch Complex 39A

20.02.2017 - Am Sonntag ist eine Falcon 9 mit Nachschub für die Internationale Raumstation ISS gestartet. Es war seit langem der erste Raketenstart von der historischen Startrampe 39A des Kennedy Space Centers in … weiter

Reduzierung von Fluglärm Computersimulation für leisere Flugzeuge

01.02.2017 - In der Flugzeugentwicklung werden numerische Strömungssimulationen zur Verbesserung der Aerodynamik schon lange eingesetzt. Doch sie können auch zur Verringerung von Fluglärm beitragen. … weiter

NASA-Luftfahrtforschung Pratt & Whitney entwickelt Öko-Triebwerk

31.01.2017 - Der Triebwerkshersteller aus Hartford, Connecticut soll im Auftrag der NASA einen effizienten und dennoch leisen und sauberen Antrieb entwerfen. … weiter

Für das Starliner-Raumschiff Boeing präsentiert neuen Raumanzug

26.01.2017 - Leichter und bequemer: Astronauten an Bord von Boeings künftigem Raumschiff CST-100 Starliner werden andere Raumanzüge als bisher tragen. … weiter

Neue Software der NASA Kürzeres Zeitfenster zwischen Landungen

17.01.2017 - Die amerikanische Aeronautik- und Raumfahrtbehörde NASA erprobt bei Testflügen ein System, das den Luftverkehrsfluss an vielbeflogenen Airports verbessern soll. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
06.02.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Airbus gegen Boeing
- Letzter Flug der QF-4
- Flybe expandiert
- X-Planes der NASA
- Watt-Flughafen Barra
- Erfolgsmodell Suchoi Su-30
- Datenrelaissystem im All

aerokurier iPad-App