17.01.2011
FLUG REVUE

NASA zeigt Konzepte für neue ZivilflugzeugeNASA zeigt Passagierflugzeugkonzepte für das Jahr 2025

Ende 2010 hatte die NASA drei Forscherteams von US-Flugzeugherstellern den Auftrag erteilt, besonders leise, wirtschaftliche und umweltfreundliche Flugzeugkonzepte für die Zeit nach dem Jahr 2025 zu entwerfen. Jetzt wurden die ersten Studien vorgestellt.

Die drei Teams von Lockheed Martin, Northrop Grumman und Boeing kamen zu radikalen Ergebnissen, die sich stark voneinander unterscheiden.

Northrop Grumman schlägt ein zweistrahliges Doppelrumpf-Konzept vor, dessen Rümpfe jeweils in einem V-Leitwerk enden. Das Konzept ist als Hochdecker mit gepfeilten Flügeln und einer kleinen Cockpitkabine an der Flügeloberseite ausgelegt.

Boeing stellte dagegen Nurflüglerkonzepte vor, die als zweistrahlige Ausführung und dreimotorige Ausführung mit Triebwerken nach Art eines Unducted Fan ausgelegt sind. Bekanntlich testen die NASA und Boeing bereits fergesteuerte, verkleinerte Modelle von Nurflüglern in Edwards. Sie kämen eines Tages auch als militärische Transport- oder Tankflugzeuge in Frage.

Als drittes Konzept stellte ein Team von Lockheed Martin ein zweimotoriges Konzept mit einem sogenannten Joined Wing vor. Dabei entspringen die Enden der Höhenleitwerke den Flügelspitzen der Haupt-Tragflächen. Die ummantelten Triebwerke mit sehr großem Durchmesser versprächen sparsame Verbrauchswerte und geringe Lärmabstrahlung.

Die NASA verlagt, dass alle drei Konzepte nicht nur auf einzelne Ziele optimiert sind, sondern dass ein technischer Kompromiß unterschiedlicher Ziele gefunden wird. Als Vorgaben verlangt die NASA eine Reisegeschwindigkeit von Mach 0.85, eine Reichweite von 13000 Kilometern und eine Nutzlast von 45,3 Tonnen. Die Flugzeuge müssen sich außerdem in fortschrittlichen Flugsicherungsumgebungen der Zukunft sicher einsetzen lassen.

Die Teams sollen nun ihre Konzepte weiterentwickeln, testen, in Simulationen überprüfen und unter Nutzung neuester Technologien optimieren, bis die NASA einen endgültigen Gewinner auswählt. 



Weitere interessante Inhalte
Neues System von Rockwell Collins Überschallknall im Cockpit visualisiert

23.03.2017 - Der US-Avionikhersteller Rockwell Collins hat ein System entwickelt, das Piloten von künftigen Überschallflugzeugen die Lärmauswirkungen am Boden auf einem Display darstellt. … weiter

Luftfahrtfortschung NASA führt Überschall-Testflüge durch

21.03.2017 - Die amerikanische Aeronautik- und Raumfahrtbehörde will mit einer Reihe von Flugtests Technologien untersuchen, die künftige Überschallflugzeuge effizienter machen sollen. … weiter

X-Modelle NASA-Luftfahrtforschung: X-Flugzeuge

13.03.2017 - Schneller, leiser, sparsamer: Mit einer Reihe von X-Flugzeugen will die NASA neuen Öko-Technologien zum Durchbruch verhelfen. Bei der Umsetzung könnten auch Branchenneulinge zum Zuge kommen. … weiter

Concorde-Nachfolger mit vermindertem Überschallknall NASA-Überschallprojekt QueSST: Windkanaltest bis Mach 1.6

27.02.2017 - Rund 70 Jahre nach dem ersten Überschallflug der Bell X-1 gewinnt das Thema Concorde-Nachfolger wieder an Fahrt: Das bei Lockheed Martin entworfene Modell eines künftigen, "leisen" … weiter

Falcon 9 von SpaceX Erster kommerzieller Start vom Launch Complex 39A

20.02.2017 - Am Sonntag ist eine Falcon 9 mit Nachschub für die Internationale Raumstation ISS gestartet. Es war seit langem der erste Raketenstart von der historischen Startrampe 39A des Kennedy Space Centers in … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 04/2017

FLUG REVUE
04/2017
06.03.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


"Neue" MiG-35 vorgestellt
Probleme beim BER
Iran Air erhält Airbus
Wirbelschleppen - die gefährliche Schönheit
SpaceShipTwo wieder im Flugtest
Bombardie-Flaggschiff Global 7000

aerokurier iPad-App