17.01.2011
FLUG REVUE

NASA zeigt Konzepte für neue ZivilflugzeugeNASA zeigt Passagierflugzeugkonzepte für das Jahr 2025

Ende 2010 hatte die NASA drei Forscherteams von US-Flugzeugherstellern den Auftrag erteilt, besonders leise, wirtschaftliche und umweltfreundliche Flugzeugkonzepte für die Zeit nach dem Jahr 2025 zu entwerfen. Jetzt wurden die ersten Studien vorgestellt.

Die drei Teams von Lockheed Martin, Northrop Grumman und Boeing kamen zu radikalen Ergebnissen, die sich stark voneinander unterscheiden.

Northrop Grumman schlägt ein zweistrahliges Doppelrumpf-Konzept vor, dessen Rümpfe jeweils in einem V-Leitwerk enden. Das Konzept ist als Hochdecker mit gepfeilten Flügeln und einer kleinen Cockpitkabine an der Flügeloberseite ausgelegt.

Boeing stellte dagegen Nurflüglerkonzepte vor, die als zweistrahlige Ausführung und dreimotorige Ausführung mit Triebwerken nach Art eines Unducted Fan ausgelegt sind. Bekanntlich testen die NASA und Boeing bereits fergesteuerte, verkleinerte Modelle von Nurflüglern in Edwards. Sie kämen eines Tages auch als militärische Transport- oder Tankflugzeuge in Frage.

Als drittes Konzept stellte ein Team von Lockheed Martin ein zweimotoriges Konzept mit einem sogenannten Joined Wing vor. Dabei entspringen die Enden der Höhenleitwerke den Flügelspitzen der Haupt-Tragflächen. Die ummantelten Triebwerke mit sehr großem Durchmesser versprächen sparsame Verbrauchswerte und geringe Lärmabstrahlung.

Die NASA verlagt, dass alle drei Konzepte nicht nur auf einzelne Ziele optimiert sind, sondern dass ein technischer Kompromiß unterschiedlicher Ziele gefunden wird. Als Vorgaben verlangt die NASA eine Reisegeschwindigkeit von Mach 0.85, eine Reichweite von 13000 Kilometern und eine Nutzlast von 45,3 Tonnen. Die Flugzeuge müssen sich außerdem in fortschrittlichen Flugsicherungsumgebungen der Zukunft sicher einsetzen lassen.

Die Teams sollen nun ihre Konzepte weiterentwickeln, testen, in Simulationen überprüfen und unter Nutzung neuester Technologien optimieren, bis die NASA einen endgültigen Gewinner auswählt. 



Weitere interessante Inhalte
Neue Software der NASA Kürzeres Zeitfenster zwischen Landungen

17.01.2017 - Die amerikanische Aeronautik- und Raumfahrtbehörde NASA erprobt bei Testflügen ein System, das den Luftverkehrsfluss an vielbeflogenen Airports verbessern soll. … weiter

US-Astronaut und Senator Trauer um John Glenn

09.12.2016 - Im Alter von 95 Jahren ist John Glenn am Donnerstagabend gestorben. Er war der erste Amerikaner, der 1962 in einem Raumschiff die Erde umkreiste. … weiter

Space Poop Challenge NASA sucht Lösungen für Toilettengang im All

30.11.2016 - Wie könnte es Astronauten auf Langzeitreisen leichter gemacht werden, ihre Notdurft zu verrichten? Die US-Raumfahrtbehörde hat dafür einen Ideenwettbewerb im Internet ausgelobt. … weiter

OSIRIS-REx Asteroiden-Jäger

15.11.2016 - Die NASA-Sonde OSIRIS-REx ist nicht das erste Raumfahrzeug, das auf Tuchfühlung mit einem Asteroiden geht. Aber sie soll mehr Gestein und Staub zurück zur Erde bringen als bisherige Missionen. … weiter

Morphing Wing im Windkanal NASA will den gesamten Flügel verbiegen

04.11.2016 - Seit längerer Zeit versuchen Ingenieure, nahtlos-biegsame Flügel zu konstruieren, die ihre Form ohne Klappen stufenlos verändern können. Jetzt schlagen NASA und MIT einen neuen Ansatz vor: Das … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
09.01.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Ryanair greift Lufthansa an
- Bombardier liefert CS300
- Gulfstream G500
- Sea Lion fliegt
- Interview Astronaut Gerst
- Nachtschicht bei LH Technik

aerokurier iPad-App