16.05.2013
aero.de

Neue Boeing 777 haben Probleme mit GE-Triebwerken

Betreiber neuerer Boeing 777 müssen ihre Flugzeuge für dringende Wartungsarbeiten an den Triebwerken aus dem Verkehr nehmen.

An bis zu 60 Flugzeugen könnte ein Defekt in der Gearbox des GE-Antriebs Probleme verursachen, warnt Boeing in einem aktuellen Service Bulletin.

Der Hersteller reagiert damit auf mehrere Vorfälle, bei denen ein Triebwerk im Flug abgeschaltet werden musste.

Am 09. Mai hatte die Crew einer werksneuen Boeing 777-300ER von Air China ihren Flug von Peking nach Paris abgebrochen und war mit einem deaktivierten GE90-Triebwerk in Stockholm gelandet.

Ein weiterer Zwischenfall mit einer ebenfalls erst wenige Wochen alten 777-300ER ereignete sich im Februar: im Anflug auf Moskau schalteten die Piloten der Aeroflot-Boeing VP-BGB ihr rechtes Triebwerk ab, landeten aber ebenfalls sicher.

Laut einer Mitteilung von General Electric sind Komponenten betroffen, die im Zeitraum von September 2012 bis März 2013 vom italienischen Zulieferer Avio gefertigt wurden. Die US Luftfahrtaufsicht FAA sei über die Zwischenfälle und das Service Bulletin informiert.

aero.de / Dennis Dahlenburg


Weitere interessante Inhalte
Flight Test Lab der Entwicklungsingenieure Boeing testet erste 777X im Simulator

09.03.2017 - Seit Ende Februar "fliegt" bei Boeing die erste 777X. Der künftig größte Zweistrahler der Welt wird als Rechenmodell im Boeing Flight Test Lab vermessen. … weiter

Giganten im Luftverkehr Top 10: Die größten Passagierflugzeuge der Welt

03.03.2017 - Welche Airliner können die meisten Fluggäste befördern? Unsere Übersicht gibt Aufschluss über die Verkehrsflugzeuge mit der höchsten Passagierkapazität. … weiter

Emirates-Tests in Kopenhagen und Chicago Entscheidungshilfe soll Enteisung effizienter machen

02.03.2017 - Die Golf-Airline Emirates testet an den Flughäfen Kopenhagen und Chicago das System CheckTime. Es soll Piloten bei winterlichen Bedingungen unterstützen. … weiter

US-Riese investiert am Standort Europa Boeing baut Komponenten-Werk in England

27.02.2017 - Der amerikanische Flugzeughersteller Boeing will im britischen South Yorkshire Flugzeugkomponenten bauen, darunter Stellmotoren für die Flugzeugprogramme 737 und 777. … weiter

Airline-"Roadshow" kommt im März nach Frankfurt Emirates sucht Piloten in Deutschland

22.02.2017 - Für ihre Flotte von 250 Großraumjets und für weitere, schon bestellte 220 Flugzeuge sucht Emirates aus Dubai Piloten. Gesucht werden fertig ausgebildete Flugzeugführer mit Erfahrung. Auch aus der … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 04/2017

FLUG REVUE
04/2017
06.03.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


"Neue" MiG-35 vorgestellt
Probleme beim BER
Iran Air erhält Airbus
Wirbelschleppen - die gefährliche Schönheit
SpaceShipTwo wieder im Flugtest
Bombardie-Flaggschiff Global 7000

aerokurier iPad-App