28.02.2011
FLUG REVUE

A350 Werk HarbinNeue Fertigungsanlagen für Airbus A350XWB-Komponenten in China

Airbus hat gemeinsam mit chinesischen Partnern das "Harbin Hafei Airbus Composite Manufacturing Centre" eingeweiht. In den Anlagen sollen hauptsächlich Komponenten für die A350XWB gefertigt werden.

Die am Montag eröffneten Anlagen mit 33.800 m² Fläche sind nach Angaben von Airbus das erste Gebäude eines künftig 80.000 Quadratmeter großen Fertigungszentrums für Produktion, technischen Support, Büroräume und andere Services.

Li Fangyong, Vice President von Aviation Industry Corporation of China (AVIC), sagte: „Die Einweihung des Manufacturing Centre zeigt, dass wir auf die Fertigung der A350 XWB-Komponenten bestens vorbereitet sind. Es ist uns eine Ehre und Freude, an der Produktion des modernsten Flugzeugs der Welt, der A350, mitzuwirken und ein fester Bestandteil der internationalen Lieferkette des weltweit führenden Flugzeugherstellers Airbus zu werden.“

Tom Enders, President und CEO von Airbus, sagte: „Unsere chinesischen Partner haben allen Grund, auf ihre Einbindung in die A350 XWB-Fertigung stolz zu sein. Das Flugzeug wird neue Maßstäbe für Ökoeffizienz und Attraktivität für die Passagiere setzen. Das Manufacturing Centre in Harbin und andere chinesische Partner werden eine wichtige Rolle beim Erfolg dieses Flugzeugs spielen.“

Das Harbin Manufacturing Centre wird nach Angaben von Airbus Komponenten für die A350 XWB-Flugzeugstruktur fertigen, die zu 53 Prozent aus Verbundwerkstoffen bestehen wird. Dazu gehören Seiten- und Höhenruder, Wartungsluken in der Sektion 19 und Teile für die Rumpfverkleidung (Belly Fairing).

"Damit übernimmt das Manufacturing Centre einen Großteil der chinesischen Arbeitsanteile von fünf Prozent an der A350 XWB-Flugzeugzelle", hieß es von Airbus. Das Manufacturing Centre setzt die weltweit modernsten Einrichtungen und Technologien ein, darunter ATL (Automated Tape Laying), Autoklaven, automatischer Zuschnitt und Ausrüstungen für zerstörungsfreie Prüfungen.



Weitere interessante Inhalte
Neuer Airbus-Zweistrahler für München Lufthansa übernimmt zweite A350

24.02.2017 - Zwei Wochen nach Beginn des Liniendienstes der ersten A350 hat Lufthansa das zweite Flugzeug dieses Typs nach München überführt. … weiter

Rekordauslieferungen im Verkehrsflugzeuggeschäft Airbus-Konzernbilanz leidet unter A400M

22.02.2017 - Der Luftfahrtkonzern Airbus hat am Mittwoch seine Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2016 veröffentlicht. Trotz guter Auftragslage und Rekordproduktion bei den Verkehrsflugzeugen belastete der … weiter

Projekt "Boost" für Mittel- und Langstrecken Air France plant neue Niedrigpreistochter

10.02.2017 - Frankreichs Flag Carrier Air France will mit einer neuen Niedrigpreistochter gegen die wachsende Konkurrenz der Nahost-Airlines antreten und den Asien-Verkehr ankurbeln. … weiter

Sonderflug München-Hamburg Die erste Lufthansa-A350 fliegt sich warm

09.02.2017 - Lufthansa feiert ihren ersten Airbus A350-900 mit einem ausgebuchten Sonderflug von München nach Hamburg und zurück. Einen Tag später startet der neue Zweistrahler in den regulären Liniendienst. … weiter

Neuer Airbus probt Bodenabfertigung Lufthansa A350 besucht Frankfurt

07.02.2017 - Die Deutsche Lufthansa hat ihren ersten Airbus A350-900 "Nürnberg" am Dienstag von München nach Frankfurt geschickt, um dort die Bodenabfertigung der Neuerwerbung zu testen. In drei Tagen beginnt der … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
06.02.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Airbus gegen Boeing
- Letzter Flug der QF-4
- Flybe expandiert
- X-Planes der NASA
- Watt-Flughafen Barra
- Erfolgsmodell Suchoi Su-30
- Datenrelaissystem im All

aerokurier iPad-App