28.01.2009
FLUG REVUE

Airbus Frachter City of HamburgNeues Airbus A380 Transportschiff "City of Hamburg"

Premiere an der Kaianlage von Airbus in Hamburg. Dort machte das neue A380-Transportschiff "City of Hamburg" erstmals fest. Mit dem Schiff werden Rumpfsektionen und Flächen transportiert.

Das Roll-On-Roll-Off-Schiff wird neben der “Ville de Bordeaux” Bauteile der A380 von den Airbus Standorten Hamburg, Mostyn (Wales), Cadiz (Spanien) und St. Nazaire (Frankreich) nach Bordeaux transportieren. Dort werden die Flugzeug-Komponenten umgeladen und zur Endmontage nach Toulouse gebracht. Der Weg führt zunächst auf einem Flussschiff weiter, dann folgt die letzte Etappe mit Schwertransporten.

Die „City of Hamburg“ mit einer Länge von 127 Metern und einer Breite von rund 21 Metern wurde 2008 von der Singapore Technologies Marine in Singapur gebaut und am 4. Dezember an die Reederei Fret Cetam, einem französisch-norwegischen Konsortium der Reedereien Louis Dreyfus Armateurs und Leif Hoegh übergeben.

Die Ladefläche beträgt rund 9400 Quadratmeter. Zwei Motoren mit jeweils 4000 KW treiben das Schiff an. Damit erreicht die „City of Hamburg“ eine Höchstgeschwindigkeit von 19 Knoten. Für die Strecke Hamburg Bordeaux benötigt das A380-Transportschiff rund vier Tage.

Zusammen mit ihrem Schwesterschiff „Ville de Bordeaux“ wird die „City of Hamburg“ etwa 1,5 mal im Monat im Hamburger Hafen zu sehen sein. Rund 20 Mann Besatzung arbeiten an Bord des Schiffes.

Das Terminal in Hamburg ähnelt Fähranlegern in vielen anderen Häfen. Die Rampe lässt sich in der Höhe verstellen, um den Tidenhub der Elbe auszugleichen. Mit Spezialtransportern werden die Ladevorrichtungen auf das Schiff gebracht. Dort sichern Besatzung und Airbus-Spezialisten die Bauteile gegen Verrutschen.

Modelle, Poster und viele weitere Accessoires zum Thema Airbus A380 finden Sie bei unserem Kooperationspartner flugstatistik.de



Weitere interessante Inhalte
Airliner Airbus A380: Alle Auslieferungen und Bestellungen

07.12.2016 - Airbus hat 200 A380 ausgeliefert. Die jüngste Übernahme ging, wenig überraschend, an Emirates. … weiter

Restrukturierung der Airbus-Konzernspitze Enders schließt betriebsbedingte Kündigungen nicht aus

05.12.2016 - Airbus-Konzernchef Tom Enders hat im Rahmen der Umstrukturierungen betriebsbedingte Kündigungen nicht ausgeschlossen. … weiter

Emirates A380 startet zum kürzesten Linienflug

02.12.2016 - Emirates setzt nun täglich zwischen Dubai und der katarischen Hauptstadt Doha einen Airbus A380 ein. Die Flugstrecke beträgt nur 379 Kilometer. … weiter

A320-Kabinenstruktur nach dem Vorbild der Natur Bionische Trennwand gewinnt Bundespreis Ecodesign

30.11.2016 - Das Bundesumweltministerium hat Airbus für das Desgin einer Leichtbau-Trennwand mit dem Ecodesign-Preis ausgezeichnet. … weiter

Europäische Bestseller Top 10: Die meistgebauten Airbus-Flugzeuge

21.11.2016 - Am 28. Oktober 1972 startete der erste Prototyp des Airbus A300 zu seinem Jungfernflug. Seit dem produzierte der europäische Flugzeugbauer fast 10000 Flugzeuge. Aber welche sind die meistgebauten … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App