19.06.2009
FLUG REVUE

Airbus Bilanz Paris 2009Paris Air Show 2009 - Airbus verzeichnet Aufträge und Absichtserklärungen für 12,9 Milliarden Dollar

Airbus hat auf der Paris Air Show 2009 Aufträge und Absichtserklärungen für 127 Flugzeuge im Wert von 12,9 Milliarden US-Dollar gewonnen. Im Einzelnen wurden nach Angaben des Unternehmens Festaufträge für 58 Flugzeuge im Wert von 6,4 Milliarden US-Dollar sowie Kaufabsichtserklärungen (MoU) für weitere 69 Flugzeuge im Wert von 6,5 Milliarden US-Dollar abgeschlossen.<br />

Highlights unter den Festbestellungen im Rahmen der Luftfahrtschau waren drei Großaufträge von Fluggesellschaften aus dem Nahen Osten und aus Asien: Qatar Airways erteilte eine Order über 24 Single-Aisle-Flugzeuge (20 A320 und vier A321) im Wert von 1,9 Milliarden US-Dollar, Vietnam Airlines bestellte 16 A321 für insgesamt 1,4 Milliarden US-Dollar und AirAsia X erteilte nach Angaben von Airbus einen Festauftrag über zehn A350-900 im Wert von 2,4 Milliarden US-Dollar.

Darüber hinaus verbuchte Airbus während der Luftfahrtausstellung die folgenden Festaufträge: fünf A320 für Cebu Pacific, eine A319 für die französische Aigle Azur sowie eine A320 für den Airbus-Neukunden Zest Air von den Philippinen. Hinzu kam ein Neuauftrag für einen Airbus Corporate Jet (ACJ) des Typs A320 Prestige durch einen privaten Kunden.

Airbus konnte während der Luftfahrtschau Absichtserklärungen über den Kauf weiterer 69 Flugzeuge entgegennehmen: So unterzeichnete Wizz Air ein Memorandum of Understanding über 50 A320 im Wert von 3,8 Milliarden US-Dollar. Die indische Gesellschaft Paramount Airways erklärte ihre Absicht, 10 A321 im Wert von 900 Millionen US-Dollar zu erwerben, Turkish Airlines unterzeichnete eine Kaufabsichtserklärung über sieben A330 im Wert von 1,3 Milliarden US-Dollar und Vietnam Airlines über zwei A350-900 im Wert von 480 Millionen US-Dollar.

John Leahy, Chief Operating Officer Customers von Airbus, sagte: „Die Geschäftsabschlüsse von Airbus zeigen, dass die Airline-Industrie weiter in die sparsamsten und umweltfreundlichsten Flugzeuge investiert. Unsere Kunden setzen dabei auf das langfristige Wachstum der Branche und planen den Ersatz älterer, weniger effizienter Flugzeuge voraus.“

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
HS / PM


Weitere interessante Inhalte
Stratasys Direct Manufacturing Gedruckte Serienbauteile für Airbus A350

19.07.2017 - Airbus hat Stratasys Direct Manufacturing mit dem 3D-Druck von Polymerbauteilen für die A350 XWB beauftragt. … weiter

Airbus UAV-Demonstrator Erfolgreicher Erstflug von Sagitta

18.07.2017 - Airbus Defence and Space hat Anfang Juli erfolgreich seinen UAV-Demonstrator Sagitta im Flug getestet. Die unbemannte strahlgetriebene Drohne absolvierte einen rund sieben minütigen Erstflug in … weiter

Lackierung aufgefrischt Lufthansa-Airbus bekommt neues Bayern-München-Design

17.07.2017 - Das Flugzeug geht mit seinem Partnerverein erstmals auf die „Audi Summer Tour 2017“. Für die deutsche Airline Grund genug, die bisherige Sonderlackierung zu aktualisieren. … weiter

Nonstop nach Mittelamerika Lufthansa fliegt ab 2018 nach San José

17.07.2017 - Ab Sommer 2018 kann von Frankfurt aus das Trendziel in Costa Rica bereist werden. … weiter

Schwerpunkt metallischer Flugzeugbau Premium Aerotec eröffnet neuen Standort in Hamburg

17.07.2017 - Der Luftfahrtzulieferer Premium Aerotec baut in Hamburg ein Entwicklungszentrum für den Druckrumpf auf. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 08/2017

FLUG REVUE
08/2017
10.07.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Stratolaunch: Das größte Flugzeug der Welt
Atlanta: Der größte Flughafen der Welt
Paris Air Show: Die größte Luftfahrtschau der Welt
Transall: Abschied von Penzing


aerokurier iPad-App