18.06.2009
FLUG REVUE

Wizzair unterzeichnet Abkommen über A320 mit Airbus in ParisParis Air Show: Wizz Air unterzeichnet Vereinbarung über Kauf von 50 Airbus A320

Wizz Air hat mit Airbus eine Grundsatzvereinbarung über den Kauf von 50 A320 Flugzeugen geschlossen. Damit wird die Low-Cost Airline nach Angaben von Airbus ihre Bestellungen auf insgesamt 132 Flugzeuge der A320-Familie erhöhen.

Wizz Air Airbus A320

Airbus A320 in den Farben von Wizz Air Foto und Copyright: © Airbus  

 

Alle Airbus-Jets für Wizz Air erhalten eine komfortable Einklassenkabine für 180 Passagiere. Über den Triebwerkstyp wird noch entschieden, hieß es am Donnerstag.

Mit den neuen A320 kann Wizz Air ihr ausgedehntes Streckennetz mit 11 Drehscheiben in Polen, Ungarn, Bulgarien, Rumänien, Ukraine und der Tschechischen Republik verstärken. Auch wird die Airline ihr bereits bestehendes Netz von 130 bereits vorhandenen Routen um neue Strecken erweitern können.

Mit dieser bedeutenden A320-Bestellung wird Wizz Air’s starke Position in der Region noch weiter gefestigt. Die schnell wachsende Low-Cost- und Low-Fare-Airline aus Mittel- und Osteuropa betreibt bereits eine Airbus-Flotte von 24 A320.

„Dieser neue Auftrag ist Teil unseres Wachstumsplans und unterstreicht unser Bestreben, die bevorzugte Airline in Mittel- und Osteuropa zu werden. Die Wirtschaftlichkeit der A320 ist für uns ein entscheidender Faktor, um unsere Dienste zu den niedrigst möglichsten Betriebskosten durchzuführen und unserem beständig wachsenden Kundenkreis weiter attraktiv niedrige Flugpreise anzubieten. Diese neue Vereinbarung unterstreicht auch die solide Natur unseres Geschäftsmodells, auch in dem derzeit einem anspruchsvollen Marktumfeld“, sagte József Váradi, Chief Executive Officer von Wizz Air.

„In nur fünf Jahren hat Wizz Air mit der Unterstützung des federführenden Investors Indigo Partners eine formidable Erfolgsgeschichte geschrieben. Wir freuen uns sehr darüber, dass  der Airline dies mit unseren Flugzeugen gelungen ist. Die A320 ist mit ihrer überragenden Wirtschaftlichkeit und hohen Attraktivität für die Passagiere ohne Zweifel das weltweit bevorzugte Single-Aisle-Flugzeug. Zudem ist die A320 auch das ökologisch effizienteste Flugzeug ihrer Klasse“, sagte Tom Enders, President und CEO von Airbus. „Dieser Meilenstein-Auftrag zeigt erneut die Marktüberlegenheit der A320.“



Weitere interessante Inhalte
Leisere Landeanflüge Piloten-Assistenzsystem des DLR bewährt sich

25.11.2016 - Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) hat im September das Low Noise Augmentation System (LNAS) bei Flugtests erprobt. Nun wurden erste Ergebnisse veröffentlicht. … weiter

Europäische Bestseller Top 10: Die meistgebauten Airbus-Flugzeuge

21.11.2016 - Am 28. Oktober 1972 startete der erste Prototyp des Airbus A300 zu seinem Jungfernflug. Seit dem produzierte der europäische Flugzeugbauer fast 10000 Flugzeuge. Aber welche sind die meistgebauten … weiter

Standard-Lösung für schnelles Internet Airbus will sein System 2017 auf den Markt bringen

17.11.2016 - Der europäische Flugzeughersteller evaluiert derzeit eine Plattform für schnelles Internet im Flugzeug, die künftig ab Werk und als Retrofit erhältlich sein soll. … weiter

Retrofit für Airbus A320 Recaro-Sitze für TAP

14.11.2016 - Die portugiesische Fluggesellschaft erneuert die Kabinenausstattung ihrer Kurz- und Mittelstreckenflugzeuge. Insgesamt werden 41 Flugzeuge der A320-Flotte von Tap mit den Recaro-Sitzen SL3510 und … weiter

European Aviation Network IAG führt WLAN auf der Kurzstrecke ein

08.11.2016 - Die International Airlines Group (IAG) will bis zu 341 Kurzstreckenflugzeuge mit Internettechnologie für das European Aviation Network (EAN) von Telekom und Inmarsat ausrüsten. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App