18.07.2016
FLUG REVUE

CFK-Segelflugzeug jagt nach dem HöhenweltrekordPerlan II bricht nach Argentinien auf

Am Montag hat das Rekordflugzeug Perlan II in einem Schiffscontainer die USA verlassen. Es soll im Spätsommer über Argentinien nach Wellen-Aufwinden jagen, die es auf eine neue Rekordhöhe tragen könnten.

Das Stratosphären-Segelflugzeug ist mit einem speziellen Hochgeschwindigkeits-Flügelprofil und einer Druckkabine für die Rekordversuche aus CFK maßgeschneidert worden. Nach dem Abschluss der Flugerprobung in den USA stehen nun die eigentlichen Rekordflüge in El Calafate über Argentinien an. Nur dort sind im Winter die speziellen Aufwinde zu finden, mit deren Hilfe Perlan II innerhalb des nächsten halben Jahres einen neuen Höhenweltrekord aufstellen soll.

"Wir bedanken uns bei allen Unterstützern, Sponsoren, Freiwilligen und Freunden, mit deren Hilfe wir diesen Meilenstein geschafft haben", sagte Projekt-Vorstandschef Ed Warnock. Bei den Rekordflügen werde man neue Erkenntnisse über die obere Atmosphäre gewinnen.

Perlan II soll am Ende den allgemeinen Flugzeug-Höhenweltrekord mit 27400 Metern Flughöhe brechen. Zunächst wird aber der 2006 vom Vorgänger Perlan I aufgestellte Segelflug-Höhenweltrekord von 15440 Metern anvisiert. Für noch höhere Flüge müsste die Crew Druckanzüge tragen, die sie in der sehr engen Kabine stark behindern. Dies hatten Testflüge schon früh erwiesen. Die Druckkabine der Perlan II hatte bei Bodentests ihre Druckverträglichkeit auf Weltrekordhöhe schon unter Beweis gestellt.

Das Projekt wird von zahlreichen Privatleuten aber auch von den Unternehmen Airbus, Weather Extreme Ltd., United Technologies und BRS Aerospace unterstützt.

Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Lufthansa Technik und Diehl Aerosystems Kompakte Toiletten/Kücheneinheit für A320-Familie

29.03.2017 - Durch die Integration der hinteren Küche und einer Doppel-Toilettenanlage in ein einziges Kabinenelement wird Platz für eine zusätzliche Sitzreihe geschaffen. … weiter

Europäisches Forschungsprogramm A400M: Bremstests auf nasser Piste

29.03.2017 - Im Rahmen des EU-Projekts Future Sky Safety wurde ein A400M-Transporter in Twente für Bremsversuche auf nasser Startbahn verwendet. … weiter

Airliner Airbus A380: Alle Auslieferungen und Bestellungen

28.03.2017 - Gleich zwei neue A380 starteten am 25. März aus Hamburg in die Vereinigten Arabischen Emirate. Zwei unterschiedliche Kunden in Dubai und Abu Dhabi erhielten die neuen Vierstrahler. … weiter

Airbus A350-1000 Flugtestkampagne in Südamerika

27.03.2017 - Die A350-1000 musste sich auf hochgelegenen Flugplätzen und unter warmen Bedingungen mit hoher Luftfeuchtigkeit beweisen. … weiter

neo-Großkunde leidet unter Getriebefan-Kinderkrankheiten IndiGo beschränkt Reiseflughöhe ihrer A320neo

24.03.2017 - Die indische Fluggesellschaft IndiGo hat ihre Piloten angewiesen, als maximale Reiseflughöhe ihrer Airbus A320neo nur noch auf 30.000 Fuß zu steigen, um die Triebwerke der neuen Zweistrahler zu … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 04/2017

FLUG REVUE
04/2017
06.03.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


"Neue" MiG-35 vorgestellt
Probleme beim BER
Iran Air erhält Airbus
Wirbelschleppen - die gefährliche Schönheit
SpaceShipTwo wieder im Flugtest
Bombardie-Flaggschiff Global 7000

aerokurier iPad-App