21.06.2014
aero.de

Viel AltmetallWelle ausgedienter Airline-Flotten

Auf die Verwerter ausgedienter Flugzeuge wartet viel Altmetall. "Der Luftfahrtindustrie steht ein Tsunami stillgelegter Flotten ins Haus", sagte Richard Brown, Vorstand der Airlineberatung IFC, auf dem Jahrestreffen der Aircraft Fleet Recycling Association (AFRA) in Washington.

Boeing 737-300 Lufthansa

Boeing 737-300 der Lufthansa. Foto und Copyright: Lufthansa Foto / Kroener  

 

Bis 2023 werde die Zahl der im Jahr stillgelegten Airliner auf 1.000 steigen, sagte Brown. "Da baut sich eine Welle auf", ergänzte Boeing Umweltmanagerin Julie Felgar. Innerhalb der nächsten 20 Jahre würden 41 Prozent der aktuellen Weltairlineflotte durch neue, spritsparende Flugzeuge ersetzt.

Treiber der Entwicklung seien eher wirtschaftliche als technische Erwägungen der Fluggesellschaften. Auch kürzere Lieferzeiten neuer Flugzeugen spielten eine Rolle.

"Niedrige Zinsen, hohe Kerosinpreise und die Einführung neuer Modelle werden nie dagewesene Stilllegungsraten lostreten", sagte Brown. Die Verfügbarkeit neuer Technologien und höhere Produktionsraten bei den Flugzeugbauern würden diesen Trend noch beschleunigen.

In seiner aktuellen Marktprognose rechnet der Boeing-Konzern mit einem weltweiten Absatz von 35.280 neuen Verkehrsflugzeugen bis 2032, davon allein 24.670 in der Größenklasse der 737 und des Airbus A320.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
aero.de / Dennis Dahlenburg


Weitere interessante Inhalte
Boeing 747-8F verliert zwei Bestellungen Nippon Cargo Airlines bestellt verbleibende Jumbos ab

27.03.2017 - Die japanische Frachtfluggesellschaft Nippon Cargo Airlines (NCA) hat ihre beiden verbliebenen Bestellungen für die Boeing 747-8F annulliert. Dies verlautete am Montag aus New Yorker Börsenkreisen. … weiter

Längster Dreamliner startet in Charleston Boeing kündigt Erstflug der 787-10 für den 31. März an

27.03.2017 - Am 31. März wird die erste Boeing 787-10 zum Erstflug abheben. Boeing will den Start im Internet übertragen. … weiter

Airbus A350-1000 Flugtestkampagne in Südamerika

27.03.2017 - Die A350-1000 musste sich auf hochgelegenen Flugplätzen und unter warmen Bedingungen mit hoher Luftfeuchtigkeit beweisen. … weiter

neo-Großkunde leidet unter Getriebefan-Kinderkrankheiten IndiGo beschränkt Reiseflughöhe ihrer A320neo

24.03.2017 - Die indische Fluggesellschaft IndiGo hat ihre Piloten angewiesen, als maximale Reiseflughöhe ihrer Airbus A320neo nur noch auf 30.000 Fuß zu steigen, um die Triebwerke der neuen Zweistrahler zu … weiter

Untersuchungen im Auftrag der EASA Studien sehen keine Probleme bei Kabinenluft

24.03.2017 - Die Luft in Kabinen von Verkehrsflugzeugen ist unbedenklich. Zu diesem Ergebnis kommen zumindest zwei von der europäischen Agentur für Flugsicherheit in Auftrag gegebene Untersuchungen. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 04/2017

FLUG REVUE
04/2017
06.03.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


"Neue" MiG-35 vorgestellt
Probleme beim BER
Iran Air erhält Airbus
Wirbelschleppen - die gefährliche Schönheit
SpaceShipTwo wieder im Flugtest
Bombardie-Flaggschiff Global 7000

aerokurier iPad-App