03.12.2010
FLUG REVUE

Qantas A380: ATSB veröffentlicht Faktensammlung

Nach dem gestrigen Vorwurf von Fertigungsmängeln bei der Herstellung des ausgefallenen Rolls-Royce Trent 900-Triebwerks der Qantas A380 in Singapur, hat die australische Untersuchungsbehörde ATSB am Freitag die angekündigte Faktensammlung zum Ablauf des Zwischenfalls veröffentlicht. Unterdessen hat die EASA hat bereits einer Software-Änderung am Trent 900 zugestimmt.<br />

"Wir befinden uns immer noch in den frühen Stufen der Untersuchung", erklärte ATSB-Chef Martin Dolan. "Trotzdem ist bereits Beachtliches geleistet worden, um eine Wiederholung zu verhindern."

Das Versagen einer Turbinenscheibe nach zu hoher Drehzahl habe schwere Schäden an den Systemen und an der Struktur des Flugzeugs verursacht. Die Ursache hänge mit einem möglichen Fertigungsproblem im Bereich der Ölversorgung der Hochdruck- und Mitteldruckturbine einiger Triebwerke zusammen. Dadurch enstehe die Gefahr von Ermüdungsbrüchen, Ölverlusten und Ölbränden.

Die betroffenen Triebwerke würden inspiziert und beim Vorliegen des Problems aus dem Flugbetrieb genommen. Außerdem habe die europäische Luftfahrtbehörde European Aviation Safety Agency (EASA) eine Modifikation der Triebwerkssteuerungssoftware autorisiert, durch die das Risiko von Turbinenscheibenbrüchen nach Überdrehzahl reduziert werden solle.

Das ATSB setze seine Untersuchungen fort. Dazu zählten fortgesetzte Laboranalysen der Turbinenscheibe und anderer Triebwerkskomponenten, die Auswertung der aufgezeichneten Daten, eine Schadensanalyse des Flugzeugs und eine Detailanalyse des Verhaltens der Besatzung und der Rettungskräfte.



Weitere interessante Inhalte
Airliner Airbus A380: Alle Auslieferungen und Bestellungen

28.03.2017 - Gleich zwei neue A380 starteten am 25. März aus Hamburg in die Vereinigten Arabischen Emirate. Zwei unterschiedliche Kunden in Dubai und Abu Dhabi erhielten die neuen Vierstrahler. … weiter

Untersuchungen im Auftrag der EASA Studien sehen keine Probleme bei Kabinenluft

24.03.2017 - Die Luft in Kabinen von Verkehrsflugzeugen ist unbedenklich. Zu diesem Ergebnis kommen zumindest zwei von der europäischen Agentur für Flugsicherheit in Auftrag gegebene Untersuchungen. … weiter

Jumbo-Jet-Kunden Top 10: Airlines mit der größten Boeing 747-Flotte

16.03.2017 - Viele Jahrzehnte war die Boeing 747 das größte Passagierflugzeug der Welt. Fast jede internationale Airline auf der Welt setzte auf den Jumbo Jet aus Seattle. Wer kaufte die meisten Exemplare? Darüber … weiter

Gegenverkehr mit bedrohlichen Folgen A380-Wirbelschleppen: Deutscher Business Jet muss notlanden

08.03.2017 - Ein deutscher Business Jet ist am 7. Januar beim Flug über dem arabischen Meer in die Wirbelschleppen unter einer entgegen kommenden A380 geraten. Der kleine Zweistrahler vollführte mehrere … weiter

Größtes Gerät fliegt aus Korea nach Hessen Asiana stellt Frankfurt auf A380 um

06.03.2017 - Die südkoreanische Fluggesellschaft Asiana Airlines bedient ihre Route zwischen Seoul und Frankfurt seit Sonntag mit ihrem Flaggschiff Airbus A380-800. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 04/2017

FLUG REVUE
04/2017
06.03.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


"Neue" MiG-35 vorgestellt
Probleme beim BER
Iran Air erhält Airbus
Wirbelschleppen - die gefährliche Schönheit
SpaceShipTwo wieder im Flugtest
Bombardie-Flaggschiff Global 7000

aerokurier iPad-App