03.12.2010
FLUG REVUE

Qantas A380: ATSB veröffentlicht Faktensammlung

Nach dem gestrigen Vorwurf von Fertigungsmängeln bei der Herstellung des ausgefallenen Rolls-Royce Trent 900-Triebwerks der Qantas A380 in Singapur, hat die australische Untersuchungsbehörde ATSB am Freitag die angekündigte Faktensammlung zum Ablauf des Zwischenfalls veröffentlicht. Unterdessen hat die EASA hat bereits einer Software-Änderung am Trent 900 zugestimmt.<br />

"Wir befinden uns immer noch in den frühen Stufen der Untersuchung", erklärte ATSB-Chef Martin Dolan. "Trotzdem ist bereits Beachtliches geleistet worden, um eine Wiederholung zu verhindern."

Das Versagen einer Turbinenscheibe nach zu hoher Drehzahl habe schwere Schäden an den Systemen und an der Struktur des Flugzeugs verursacht. Die Ursache hänge mit einem möglichen Fertigungsproblem im Bereich der Ölversorgung der Hochdruck- und Mitteldruckturbine einiger Triebwerke zusammen. Dadurch enstehe die Gefahr von Ermüdungsbrüchen, Ölverlusten und Ölbränden.

Die betroffenen Triebwerke würden inspiziert und beim Vorliegen des Problems aus dem Flugbetrieb genommen. Außerdem habe die europäische Luftfahrtbehörde European Aviation Safety Agency (EASA) eine Modifikation der Triebwerkssteuerungssoftware autorisiert, durch die das Risiko von Turbinenscheibenbrüchen nach Überdrehzahl reduziert werden solle.

Das ATSB setze seine Untersuchungen fort. Dazu zählten fortgesetzte Laboranalysen der Turbinenscheibe und anderer Triebwerkskomponenten, die Auswertung der aufgezeichneten Daten, eine Schadensanalyse des Flugzeugs und eine Detailanalyse des Verhaltens der Besatzung und der Rettungskräfte.



Weitere interessante Inhalte
Im Airbus A380 nach Mekka Emirates: "Haj"-Sonderflüge mit Pilgern

23.08.2017 - Mit 45 Sonderflügen aus Dubai nach Dschidda und 12 Sonderflügen nach Medina stellt sich Emirates auf die gegenwärtig laufende Pilgersaison "Haj" ein. … weiter

Vorfeld-Unfall am Frankfurter Flughafen Leere Lufthansa-A380 kollidiert mit Catering-Truck

21.08.2017 - Kurz nach seiner Ankunft aus Shanghai ist ein leerer Lufthansa-Airbus A380 am Sonntagabend auf dem Frankfurter Flughafen mit einem Transporter für Bordverpflegung zusammengestoßen. Dessen Fahrer wurde … weiter

Bestellt A380-Großkunde Emirates nach? "Ruler" aus Dubai besucht Airbus in Finkenwerder

15.08.2017 - Am Montag hat der Premierminister von Dubai, "His Highness Sheikh Mohammed bin Rashid Al Maktoum", das Airbus-Flugzeugwerk in Hamburg besucht und dabei die neuesten A380 für Emirates besichtigt. … weiter

Leasing endet schon vor der Ersatzlieferung SIA mustert ihre erste A380 aus

14.08.2017 - Singapore Airlines hat den Leasingvertrag ihres ersten Airbus A380 beendet. Bislang wollte das Unternehmen damit warten, bis die erste von fünf neu nachbestellten A380 "auf dem Hof" steht. … weiter

Airliner Airbus A380: Alle Auslieferungen und Bestellungen

08.08.2017 - Ende Juli erfolgte in Hamburg-Finkenwerder die neueste A380-Auslieferung: Emirates übernahm mit der Werknummer MSN241 ihre jüngste A380. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 09/2017

FLUG REVUE
09/2017
07.08.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Eurofighter: Österreich will teure Kampfjets ausmustern
G20: Gipfeltreffen der VIP-Jets
Falcon 5X: Dassaults neuer Widebody fliegt
Tiger Meet: Trainingsduell über der Bretagne
Cassini-Sonde: Nach 20 Jahren Finale am Saturn
Air Serbia: Etihad baut erfolgreich um
Erstflug am Computer: Flugzeuge im Datenstrom

Be a pilot