02.12.2010
FLUG REVUE

Qantas A380: Australier vermuten Trent-Fertigungsmängel

Die australische Unfalluntersuchungsbehörde ATSB hat in einem Zwischenbericht Fertigungsmängel an einem Rolls-Royce Trent-Triebwerk einer Qantas A380 für dessen Versagen verantwortlich gemacht. Unterdessen hat Qantas Klage gegen Rolls-Royce eingereicht.

In dem ATSB-Zwischenbericht vom Donnerstag heißt es, Ursache für den Bruch einer Turbinenscheibe im Triebwerk sei ein Ölleck gewesen, in dessen Folge es zu einem Ölfeuer kam. Das Ölleck sei durch eine einseitige Wandschwächung und Rissbildung in einer Ölleitung für die Mitteldruckturbine enstanden. Die zu dünne Wandstärke des Rohres führe zum erhöhten Risiko von Ermüdungsbrüchen und fortgesetzter Rissbildung. Die Wandschwächung könne durch eine falsch ausgerichtete Achse bei der Herstellung der Leitung entstanden sein.

Der Fehler stehe in Zusammenhang mit dem Fertigungsprozess. Es handele sich um ein "sicherheitskritisches Problem". Das Australian Transport Safety Bureau empfehle, "dass Rolls-Royce sich um dieses Problem kümmert und Maßnahmen trifft, um den Flugbetrieb mit Rolls-Royce Trent 900-Triebwerken sicherzustellen."

Am morgigen Freitag will das ATSB die bisherige Faktenlage noch ausführlicher darstellen.

Unterdessen hat die Fluggesellschaft Qantas am Donnerstag ein Schadensersatzverfahren gegen Rolls-Royce beim australischen Bundesgericht angemeldet. Dies halte dem Unternehmen alle Optionen des späteren gerichtlichen Vorgehens offen, falls seine direkten Schadensersatzverhandlungen mit Rolls-Royce zu keinem Ergebnis führten.

Qantas werde sich genau an alle EASA-Anweisungen halten, die Trent-900-Triebwerkskontrollen nach jedem zwanzigsten Flug vorschreiben. Auch bei fabrikneuen A380 wende Qantas diese strengen Regeln an.



Weitere interessante Inhalte
Flaggschiff kommt 2018 auch nach Bayern Lufthansa stationiert fünf A380 in München

13.06.2017 - Lufthansa erweitert ihr Langstreckenangebot ab München ab Sommer 2018 mit fünf A380. Die Doppelstock-Riesen werden aus Hessen abgezogen, wo sich Lufthansa mit Fraport über die Ryanair-Ansiedlung … weiter

Winterflugplan Singapore Airlines fliegt häufiger nach Paris

13.06.2017 - Singapore Airlines erhöht im Winterflugplan die Frequenz in die französische Hauptstadt - und will die Route mit einer Boeing 777 anstelle eines Airbus A380 bedienen. … weiter

Elfer-Sitzreihen und kleinere Treppen Airbus will A380-Kabine verdichten

12.06.2017 - Mit einem ganzen Maßnahmepaket für die Kabine will Airbus die Passagierzahl an Bord der A380 um 80 Passagiere erhöhen, um damit die Betriebskosten pro Sitz zu senken. … weiter

Koreaner im Anflug Asiana Airlines mit A380 in Frankfurt

12.06.2017 - Seit Anfang März pendelt mit Asiana Airlines Koreas zweitgrößte Airline per A380 zwischen Seoul und Frankfurt. … weiter

737 MAX 9 und A321neo fliegen in Le Bourget Boeing und Airbus planen großen Auftritt in Paris

06.06.2017 - Die Pariser Luftfahrtmesse in Le Bourget wirft ihre Schatten voraus: Airbus und Boeing kündigten bereits ihre Exponate und einige Teilnehmer des Flugprogramms an. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 07/2017

FLUG REVUE
07/2017
12.06.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


COMAC C919 fliegt
Rafale wird weiter modernisiert
Das Cockpit der Zukunft
Griechenland mustert RF-4E Phantom II aus
Air Seychelles fliegt ab Düsseldorf
Patrouille de France auf großer US-Tour

aerokurier iPad-App