22.11.2010
FLUG REVUE

Qantas A380: Untersuchung wird fortgesetztQantas Airbus A380: Untersuchung wird fortgesetzt

Die australischen Behörden setzen die Untersuchung der schweren Triebwerksstörung an einem Airbus A380 von Qantas mit anschließender Notlandung in Singapur fort. Unterdessen ist in Toulouse die fabrikneue A380 MSN047 von Qantas bei einem Testflug beobachtet worden.

Die australische Untersuchungsbehörde ATSB teilte am Montag mit, dass ihre Triebwerksspezialisten am Mittwoch aus Singapur nach Australien zurückkehren könnten. Alle interessierenden Teile des zerstörten Triebwerks Nummer 2 seien ausgebaut worden. Dazu gehörten die Niederdruckturbine, die Mitteldruckturbine und die Antriebswelle. Die Komponenten der Mitteldruckturbine seien fotografiert worden, um bei Rolls-Royce einer Detailbewertung unterzogen zu werden. Die britische Untersuchungsbehörde AAIB leite diesen Untersuchungsteil.

Die Schäden am Flugzeug würden weiterhin ausgewertet. Schwerpunktbereiche seien derzeit die hydraulischen, mechanischen und elektrischen Systeme, die durch Trümmereinschläge beschädigt worden seien. Die Experten für diesen Bereich könnten am 26. November nach Australien zurückkehren. Die Auswertung der digitalen Flugdaten dauere an. Ein zusammenfassender Datenbericht werde am 3. Dezember vorgelegt.

Unterdessen ist am vergangenen Donnerstag die neueste A380-800 von Qantas über Toulouse beobachtet worden. Das Flugzeug mit der Werknummer MSN047 und der Übergangsregistrierung F-WWAD ist die erste A380 in Qantas-Farben, die seit dem Zwichenfall in Singapur wieder fliegt. In Hamburg-Finkenwerder wurde am Freitag die Qantas-A380 F-WWAP (MSN055) bei Rolltests am Boden beobachtet. Auch die Qantas-A380 MSN050 stand dort auf dem Vorfeld.


 



Weitere interessante Inhalte
Untersuchungen im Auftrag der EASA Studien sehen keine Probleme bei Kabinenluft

24.03.2017 - Die Luft in Kabinen von Verkehrsflugzeugen ist unbedenklich. Zu diesem Ergebnis kommen zumindest zwei von der europäischen Agentur für Flugsicherheit in Auftrag gegebene Untersuchungen. … weiter

Jumbo-Jet-Kunden Top 10: Airlines mit der größten Boeing 747-Flotte

16.03.2017 - Viele Jahrzehnte war die Boeing 747 das größte Passagierflugzeug der Welt. Fast jede internationale Airline auf der Welt setzte auf den Jumbo Jet aus Seattle. Wer kaufte die meisten Exemplare? Darüber … weiter

Gegenverkehr mit bedrohlichen Folgen A380-Wirbelschleppen: Deutscher Business Jet muss notlanden

08.03.2017 - Ein deutscher Business Jet ist am 7. Januar beim Flug über dem arabischen Meer in die Wirbelschleppen unter einer entgegen kommenden A380 geraten. Der kleine Zweistrahler vollführte mehrere … weiter

Größtes Gerät fliegt aus Korea nach Hessen Asiana stellt Frankfurt auf A380 um

06.03.2017 - Die südkoreanische Fluggesellschaft Asiana Airlines bedient ihre Route zwischen Seoul und Frankfurt seit Sonntag mit ihrem Flaggschiff Airbus A380-800. … weiter

Spektakulärer Sonderanstrich für Japans Flaggschiff ANA lackiert A380 als riesige Schildkröte

06.03.2017 - Japans größte Airline ANA schmückt ihren künftigen Airbus A380 mit einer Sonderlackierung als hawaiianische Meeresschildkröte "Flying Honu". … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 04/2017

FLUG REVUE
04/2017
06.03.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


"Neue" MiG-35 vorgestellt
Probleme beim BER
Iran Air erhält Airbus
Wirbelschleppen - die gefährliche Schönheit
SpaceShipTwo wieder im Flugtest
Bombardie-Flaggschiff Global 7000

aerokurier iPad-App