22.11.2010
FLUG REVUE

Qantas A380: Untersuchung wird fortgesetztQantas Airbus A380: Untersuchung wird fortgesetzt

Die australischen Behörden setzen die Untersuchung der schweren Triebwerksstörung an einem Airbus A380 von Qantas mit anschließender Notlandung in Singapur fort. Unterdessen ist in Toulouse die fabrikneue A380 MSN047 von Qantas bei einem Testflug beobachtet worden.

Die australische Untersuchungsbehörde ATSB teilte am Montag mit, dass ihre Triebwerksspezialisten am Mittwoch aus Singapur nach Australien zurückkehren könnten. Alle interessierenden Teile des zerstörten Triebwerks Nummer 2 seien ausgebaut worden. Dazu gehörten die Niederdruckturbine, die Mitteldruckturbine und die Antriebswelle. Die Komponenten der Mitteldruckturbine seien fotografiert worden, um bei Rolls-Royce einer Detailbewertung unterzogen zu werden. Die britische Untersuchungsbehörde AAIB leite diesen Untersuchungsteil.

Die Schäden am Flugzeug würden weiterhin ausgewertet. Schwerpunktbereiche seien derzeit die hydraulischen, mechanischen und elektrischen Systeme, die durch Trümmereinschläge beschädigt worden seien. Die Experten für diesen Bereich könnten am 26. November nach Australien zurückkehren. Die Auswertung der digitalen Flugdaten dauere an. Ein zusammenfassender Datenbericht werde am 3. Dezember vorgelegt.

Unterdessen ist am vergangenen Donnerstag die neueste A380-800 von Qantas über Toulouse beobachtet worden. Das Flugzeug mit der Werknummer MSN047 und der Übergangsregistrierung F-WWAD ist die erste A380 in Qantas-Farben, die seit dem Zwichenfall in Singapur wieder fliegt. In Hamburg-Finkenwerder wurde am Freitag die Qantas-A380 F-WWAP (MSN055) bei Rolltests am Boden beobachtet. Auch die Qantas-A380 MSN050 stand dort auf dem Vorfeld.


 



Weitere interessante Inhalte
US-Reiserestriktionen dämpfen die Nachfrage Emirates dünnt US-Flugplan aus

21.04.2017 - Die Fluggesellschaft Emirates Airline dünnt ihren Flugplan in die USA aus. Sie reagiert damit auf eine sinkende Nachfrage, die auch durch die neuen Reisebeschränkungen der Trump-Administration … weiter

Primäre Flugsteuerung Test-A380 fliegt mit 3D-gedruckter Hydraulikkomponente

18.04.2017 - Ende März hob ein Airbus A380 erstmals mit einem additiv gefertigten Spoiler-Aktuator-Ventilblock ab. Hergestellt wurde die Komponente von Liebherr-Aerospace. … weiter

Seltene Werftgäste bei den Elbe Flugzeugwerken Flughafen Dresden bietet A380-Fototour

13.04.2017 - Die Elbe Flugzeugwerke in Dresden sind mit Frachterumrüstungen, größeren Checks und der Airbus-Teileproduktion beschäftigt. Weil immer wieder interessante Gäste in die Werft kommen, führte der … weiter

Airliner im Geschäftsreiseeinsatz Airbus Corporate Jets gründet "Easystart"

10.04.2017 - Unter dem Projektnamen "Easystart" bündelt Airbus alle Service- und Beratungsdienste für Kunden der hauseigenen ACJ-Geschäftsreisejets. … weiter

Airbus-Flaggschiff soll wirtschaftlicher fliegen Airbus stellt A380-Kabinenmodifikationen vor

04.04.2017 - Airbus will die Kabine der A380 umgestalten, um bei möglichst gleichem Komfortniveau mehr Sitze unterzubringen. Dies soll die Kosten pro Sitz senken und den stockenden Verkauf des Vierstrahlers … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 05/2017

FLUG REVUE
05/2017
10.04.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Boeing 737 wird 50
Boeing 787-10 fliegt
Rafale in Jordanien
DC-3 in Kolumbien
Flughafen Paris Charles de Gaulle
Triebwerksforschung

aerokurier iPad-App