14.11.2008
FLUG REVUE

14.11.2008 - Qatar Airways 777Qatar Airways beschafft drei weitere Boeing 777-300ER

14. November 2008 - Qatar Airways hat mit der Bank of Tokyo-Mitsubishi UFJ, BNP Paribas, der Deutsche Bank AG, der Standard Chartered Bank und Sumitomo Mitsui Banking Corporation Europe Limited einen 500 Millionen US-Dollar umfassenden Finanzierungs-Leasingvertrag zum Kauf von drei Flugzeugen vom Typ Boeing 777 geschlossen.

Der Vertrag läuft über zwölf Jahre und umfasst die geplante Lieferung der Flugzeuge zum Ende dieses Jahres. 

Die Vereinbarung regelt ebenso Lieferverzögerungen wegen der jüngsten Streiks bei Boeing.  Der Vertragsabschluss zu einer Zeit extremer Liquiditätsprobleme im internationalen Finanzmarkt sei ein Beleg für die intensive Kooperation zwischen Qatar Airways und der Bankengruppe, teilte Qatar Airways mit. Sie zeige, dass Qatar Airways das Vertrauen großer Finanzorganisationen genieße, die mit großem Engagement die langfristige Wachstumsstrategie der Fluggesellschaft unterstützten.  

"Diese finanzielle Vereinbarung verdeutlicht das Vertrauen, das internationale Kreditgeber Qatar Airways schenken, die die klare Vision verfolgt, ihr internationales Streckennetz auszubauen und ihre Marktpräsenz  weiter zu stärken", sagt Akbar Al Baker, Chief Executive Officer von Qatar Airways.   "Qatar Airways hat sich im internationalen Markt großes Ansehen erworben, verbunden mit einer soliden langfristigen Wachstumsstrategie, die jede Krise übersteht. Unser Engagement, Reisenden mit mehr Flugfrequenzen und mehr Routen eine größere Auswahl zu bieten ist ohnegleichen, weil wir ausnahmslos Flugzeuge auf neuestem technischen Stand ordern, um unsere Ziele zu erreichen", so Akbar Al Baker weiter.  

Die Maschinen vom Typ Boeing 777-300 Extended Range umfassen 335 Sitzplätze in einer Zwei-Klassen-Konfiguration mit 42 Plätzen in der Business- und 293 in der Economy-Class. Zur Flotte der Airline gehören derzeit vier Boeing-777-Flugzeuge.   Die Business-Class gehört zu den geräumigsten ihrer Art. Sie bietet eine Konfiguration aus dreimal zwei Sitzen pro Reihe, jeder Sitz lässt sich in ein vollflaches Bett verwandeln, das 1,98 Meter Platz bietet. Die TV-Bildschirme an jedem Platz haben eine Diagonale von 39,1 Zentimetern. Die Economy-Class mit drei mal drei Sitzen pro Reihe bietet bis zu 86,4 Zentimeter Platz pro Sitz, dazu Bildschirme mit fast 30 Zentimetern Diagonale. Business- wie auch Economy-Class verfügen über Stromanschlüsse für PCs in jedem Sitz und ein Unterhaltungssystem mit Touchscreens. Das neu ausgestattete Unterhaltungssystem von Oryx Entertainment stellt jedem Passagier mehr als 700 individuell zusammenstellbare Audio- und Video-Angebote zur Verfügung. 

Qatar Airways befördert im Geschäftsjahr 2007/08 rund zehn Millionen Passagiere. Die Airline wird ihre Flotte bis zum Jahr 2013 auf 110 Flugzeuge vergrößern und damit die bestehende Zahl von 64 Maschinen fast verdoppeln. Bestellungen für 80 Airbus A350 Flugzeuge, 60 Boeing 787, 32 Boeing 777 sowie fünf der Airbus 380 Super Jumbos und sechs A321 stehen aus. Qatar Airways bietet derzeit Verbindungen zu weltweit 83 Zielen in Europa, dem Nahen Osten, Afrika, auf dem Indischen Subkontinent, in den Fernen Osten und nach Amerika an.



Weitere interessante Inhalte
Übersicht Zivilflugzeug-Bestellungen im Jahr 2017

17.02.2017 - Welche Airline hat bei Airbus, Boeing, Bombardier, Embraer und Co. bestellt oder Optionen gezeichnet? Unsere Übersicht gibt Ihnen eine aktuelle Auflistung der Flugzeugbestellungen im Jahr 2017. … weiter

Order im Wert von fast 36 Milliarden US-Dollar CFM verbucht 2016 mehr als 2600 Bestellungen

15.02.2017 - Die Auftragsbücher des amerikanisch-französischen Konsortiums CFM International haben sich im vergangenen Jahr gefüllt, vor allem das neue LEAP-Triebwerk ist gefragt. Doch auch der Klassiker CFM56 … weiter

Niedrigpreisairline von Air France-KLM Transavia zieht sich aus München zurück

14.02.2017 - Die Niedrigpreisairline löst ihre Basis am Münchner Flughafen zum Winterflugplan 2017/18 auf. … weiter

Ausdauerflug wird zum Kunstwerk Boeing 737 MAX malt auf dem Radarschirm

13.02.2017 - Boeing-Testpiloten nutzten einen langwierigen Ausdauerflug mit der neuen 737 MAX, um durch raffinierte Kurswechsel ihr Flugzeumuster per Kurslinie an den Himmel zu "schreiben". … weiter

Innerdeutsche Strecke im Herbst Germania verbindet Dortmund mit Usedom

13.02.2017 - Im September und Oktober bedient Germania ausnahmsweise eine innerdeutsche Route. Immer am Samstag geht es direkt von Dortmund nach Heringsdorf. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
06.02.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Airbus gegen Boeing
- Letzter Flug der QF-4
- Flybe expandiert
- X-Planes der NASA
- Watt-Flughafen Barra
- Erfolgsmodell Suchoi Su-30
- Datenrelaissystem im All

aerokurier iPad-App