09.02.2017
FLUG REVUE

Lockheed MartinRoll-out der LM-100J Super Hercules

Im Werk Marietta hat Lockheed Martin die erste zivile LM-100J Super Hercules fertig gestellt. Der Erstflug soll im Frühjahr erfolgen.

LM-100J Roll-out Februar 2017

Die Lockheed Martin LM-100J wurde in Marietta gebaut (Foto: Lockheed Martin).  

 

Der US-Rüstungskonzern hatte die neue Version des Hercules-Transporters im Februar 2014 angekündigt. Sie soll für Einsätze als Sprühflugzeuge, für die Versorgung von vorgeschobenen Öl- und Gasfeldern oder ganz generell für den Transport von sperriger Fracht geeignet sein.

Bisher ist ein Auftrag über zehn Flugzeuge von Bravo Industries aus Brasilien bekannt, der auf der Farnborough Airshow 2016 verkündet wurde. Das Geld für den Kauf kommt von Lateral Investment Management aus San Mateo in Kalifornien. Zuvor hatte ASL eine Absichtserklärung unterzeichnet.

Die LM-100J wird eine zivile Zulassung durch die amerikanische FAA erhalten. Dafür sind umfangreiche Tests nötig. Die Lieferungen sollen 2018 beginnen.



Weitere interessante Inhalte
Neue Zieldrohne der USAF QF-16 fliegt in Holloman

22.02.2017 - Nach dem Hauptverband in Tyndall AFB wird nun auch das Detachment 1 der 82nd ATRS in Holloman AFB mit QF-16-Zieldrohnen ausgestattet. … weiter

Luke AFB Erster Japaner fliegt F-35A

14.02.2017 - Beim F-35-Ausbildungszentrum auf der Luke AFB hat der erste japanische Pilot seinen ersten Flug auf der Lightning II absolviert. … weiter

Neuer Auftrag für 90 Flugzeuge F-35 werden sieben Prozent billiger

04.02.2017 - Das Pentagon und Lockheed Martin haben eine „Grundsatzvereinbarung“ über die Konditionen des zehnten Vorserienloses der F-35 Lightning II erzielt. Die Stückpreise sinken um etwa 7,3 Prozent. … weiter

Lockheed Martin F-22-Reparaturen in Marietta

02.02.2017 - Um die USAF-Geschwader zu entlasten hat Lockheed Martin Ausbesserungen an der Stealth-Beschichtung der F-22 Raptor übernommen. … weiter

Modernisierung bei IMP Aerospace in Kanada P-3 Orion sollen in Chile noch 20 Jahre fliegen

31.01.2017 - Die Armada de Chile lässt ihre beiden Lockheed P-3 Orion für weitere 15000 Flugstunden fit machen. Das erste Flugzeug ist für die Arbeiten nach Kanada aufgebrochen. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
06.02.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Airbus gegen Boeing
- Letzter Flug der QF-4
- Flybe expandiert
- X-Planes der NASA
- Watt-Flughafen Barra
- Erfolgsmodell Suchoi Su-30
- Datenrelaissystem im All

aerokurier iPad-App