12.10.2016
FLUG REVUE

Größtes A350-Familienmitglied erreicht MeilensteinRollout der A350-1000

Bei Airbus in Toulouse ist die erste A350-1000 hallenfertig geworden. Mit voller Lackierung und installierten Triebwerken ist das Zweistrahler-Flaggschiff des europäischen Herstellers nun zu Bodentests bereit.

Airbus A350-1000 erster Prototyp Rollout

Ohne großen Bahnhof verließ die erste A350-1000 beim nächtlichen Rollout in Toulouse die Halle. Foto und Copyright: Airbus  

 

Airbus veröffentlichte am Mittwoch ein Foto des informellen, nächtlichen Rollouts in Toulouse. Nach Informationen der FLUG REVUE plant Airbus den Erstflug innerhalb des Monats November. Das Flugzeug mit der Werknummer MSN59 trägt die französische Testregistrierung F-WMIL und spielt damit auf die Version 1000 an (auf französisch mille). Am Mittwoch erschien erstmals ein Transpondersignal des Flugzeugs bei ersten Avionik-Bodentests auf den Radarschirmen. Normalerweise dauert es etwa vier Wochen bis zum Erstflug eines Prototypen, nachdem dieser die Halle verlassen hat.

Als Antrieb der A350-1000 dienen zwei Rolls-Royce Trent XWB-97 mit 431,48 kN Schub. Die dreiwelligen Riesentriebwerke mit drei Metern Durchmesser sind die größten Antriebe, die Airbus bisher bei Zivilflugzeugen verwendet hat. Bei Zweistrahlern sind die Triebwerke leistungsmäßig so stark ausgelegt, dass das Flugzeug bei einem Triebwerksausfall nur mit dem verbliebenen, zweiten Triebwerk noch weiterfliegen und sogar steigen kann.

Airbus nutzt insgesamt drei Flugzeuge zur Zulassung der längsten A350-Version, die der größte Zweistrahler im Angebot des europäischen Herstellers ist. Alle drei Flugzeuge sind bereits endmontiert.

www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Britischer Triebwerkshersteller Rolls-Royce fährt Milliardenverlust ein

15.02.2017 - Der Verfall des britischen Pfund nach dem Brexit-Votum und ein Korruptionsskandal belasten die Bilanz des britischen Triebwerksherstellers. … weiter

A350-1000 und A330neo Airbus verkürzt Vibrationstests

14.02.2017 - Die für die Zulassung nötigen Bodentests für den Airbus A350-1000 und die A330neo werden abgekürzt und vereinfacht. … weiter

Airbus-Prototyp kehrt vorzeitig nach Toulouse um Dritte A350-1000 verkürzt Erstflug

07.02.2017 - Am Dienstag ist der dritte Prototyp des Airbus A350-1000 in Toulouse zum Erstflug gestartet. Wegen ungenannter Probleme kehrte der Zweistrahler jedoch vorzeitig nach Toulouse zurück und landete dort … weiter

Airbus erteilt spanischen Ingenieuren Auftrag CT Engineering optimiert den Airbus A350

31.01.2017 - Die CT Engineering Group wird weiter für Airbus Ingenieurdienstleistungen bei der Entwicklung der A350 übernehmen. Airbus verlängerte einen schon seit 2009 laufenden Auftrag für die Spanier. … weiter

Billiger in der Herstellung und einfacher im Aufbau Airbus entwickelt einteiligen CFK-Flügelmittelkasten

18.01.2017 - Airbus-Ingenieure in Nantes und Toulouse haben einen einteiligen CFK-Flügelmittelkasten entwickelt, mit dem man die Herstellungskosten um 20 Prozent vermindern kann. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
09.01.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Ryanair greift Lufthansa an
- Bombardier liefert CS300
- Gulfstream G500
- Sea Lion fliegt
- Interview Astronaut Gerst
- Nachtschicht bei LH Technik

aerokurier iPad-App