28.06.2016
FLUG REVUE

Vereinbarung über Joint VentureRussland und China planen Großraumjet

Ein russisch-chinesisches Gemeinschaftsunternehmen soll ein Programm für eine neue Widebody-Familie auflegen. Darauf einigten sich die beiden Länder beim Besuch des russischen Präsidenten Putin in China.

MS-21 Rollout 2016 Bilderstrecke

Am 8. Juni stellte Irkut in Sibirien die erste MS-21-300 vor, die der A320 und der Boeing 737 Konkurrenz machen soll. Nun planen Russland und China gemeinsam einen Großraumjet. (Foto: OAK)  

 

Während Wladimir Putins China-Besuch unterzeichneten Russland und China eine Vereinbarung über ein Programm für ein neues Großraumflugzeug. Die Vereinbarung umfasst die gemeinsame Entwicklung, Herstellung, Vermarktung und den After-Sales-Support. Das teilte die russische United Aircraft Corporation am Samstag mit.

Zudem haben die russische United Aircraft Corporation (UAC) und die Commercial Aircraft Corporation of China (COMAC) einen Vertrag über die Gründung eines Joint Ventures unterschrieben. Dieses Gemeinschaftsunternehmen soll das Widebody-Programm umsetzen und wird in China beheimatet sein.

Bereits im Juni 2014 haben sich UAC und COMAC für eine Machbarkeitsstudie für ein Großraum-Flugzeug zusammengeschlossen. Damals hieß es, das neue Flugzeug solle eine Kapazität von 250 bis 300 Sitzen haben.

Am 8. Juni feierte die UAC-Tochter Irkut das Roll-out der MS-21-300, die dem Airbus A320 und der Boeing 737 Konkurrenz machen soll. COMAC präsentierte bereits Anfang November 2015 seine erste C919 als Antwort auf die westlichen Standardrumpfflugzeug-Familie.

Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Ulrike Ebner


Weitere interessante Inhalte
Im Airbus A380 nach Mekka Emirates: "Haj"-Sonderflüge mit Pilgern

23.08.2017 - Mit 45 Sonderflügen aus Dubai nach Dschidda und 12 Sonderflügen nach Medina stellt sich Emirates auf die gegenwärtig laufende Pilgersaison "Haj" ein. … weiter

Stark verschlechterte Halbjahresbilanz Rumänische Regierung lässt TAROM untersuchen

23.08.2017 - Rumäniens Premierminister Mihai Tudose hat eine Untersuchung angeordnet, die klären soll, warum die staatliche Fluggesellschaft TAROM neuerdings erheblich steigende Verluste einfliegt. … weiter

Weichenstellung für die Aufteilung? airberlin-Gläubiger treffen sich

23.08.2017 - Mit der konstituierenden Sitzung des vorläufigen Gläubigerausschusses von airberlin beginnt am Mittwoch die Verhandlungsphase über den Verkauf der Unternehmensbestandteile von Deutschlands … weiter

NASA Auf der Suche nach dem nächsten X-Flugzeug

23.08.2017 - US-Luftfahrtunternehmen haben fünf Konzepte für neue Versuchsflugzeuge erarbeitet. Nun hat die amerikanische Aeronautik- und Raumfahrtbehörde NASA die nächste Ausschreibungsrunde eingeläutet. … weiter

Reaktion auf Marktveränderungen Germania passt Sommerflugplan 2018 an

23.08.2017 - Vor allem ab den verkehrsstarken Flughäfen in Berlin, Düsseldorf, Nürnberg und Zürich will die deutsche Fluggesellschaft ihr Flugangebot erhöhen. Sommerurlauber wirbt Germania mit einer hohen … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 09/2017

FLUG REVUE
09/2017
07.08.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Eurofighter: Österreich will teure Kampfjets ausmustern
G20: Gipfeltreffen der VIP-Jets
Falcon 5X: Dassaults neuer Widebody fliegt
Tiger Meet: Trainingsduell über der Bretagne
Cassini-Sonde: Nach 20 Jahren Finale am Saturn
Air Serbia: Etihad baut erfolgreich um
Erstflug am Computer: Flugzeuge im Datenstrom

Be a pilot