11.07.2014
FLUG REVUE

Flügelumbau schreitet voranSiebenter Airbus A380 in Dresden modifiziert

Am Freitag hat bereits der siebente Airbus A380 von Emirates nach erfolgreichem Abschluss seiner Flügelmodifikation die Rückreise nach Dubai angetreten.

Airbus A380 Emirates Abflug Dresden Elbe Flugzeugwerke

Dieses Archivbild vom letzten Winter zeigt den Start einer modifizierten A380 aus Dresden. Foto und Copyright: Flughafen Dresden  

 

Die A380 mit der Werknummer MSN112 startete am Freitag um 12.47 Uhr aus Dresden nach Dubai. Es ist bereits die siebente Emirates-A380, die bei der Airbus-Tochter Elbe Flugzeugwerke GmbH in Dresden ihre Flügelmodifikationen erhielt. Damit kann am Montag das nächste Flugzeug mit der Werknummer MSN123 aus dem Nahen Osten zum Umbau an die Elbe reisen. 

Mit Rücksicht auf Verschwiegenheitsverpflichtungen gegenüber den Kunden wollten die Elbe Flugzeugwerke gegenüber der FLUG REVUE Meldungen aus Sachsen nicht bestätigen, dass künftig auch Air France drei ihrer Airbus A380 in Dresden mit den verbesserten Flügelrippen nachrüsten lassen werde. Die Änderungen betreffen nur früher gelieferte Flugzeuge. Jetzt fabrikneu gelieferte A380 benötigen dagegen keine Modifikation mehr.



Weitere interessante Inhalte
Vorfeld-Unfall am Frankfurter Flughafen Leere Lufthansa-A380 kollidiert mit Catering-Truck

21.08.2017 - Kurz nach seiner Ankunft aus Shanghai ist ein leerer Lufthansa-Airbus A380 am Sonntagabend auf dem Frankfurter Flughafen mit einem Transporter für Bordverpflegung zusammengestoßen. Dessen Fahrer wurde … weiter

Bestseller-Twin Top 10: Die größten Kunden der Boeing 777

21.08.2017 - Als Ergänzung zur 747 plante Boeing die 777, die sich schon bald zum Verkaufsschlager entwickelte. Wer die meisten Exemplare der „Triple Seven“ in Empfang genommen hat sagt unsere Top 10. … weiter

Bestellt A380-Großkunde Emirates nach? "Ruler" aus Dubai besucht Airbus in Finkenwerder

15.08.2017 - Am Montag hat der Premierminister von Dubai, "His Highness Sheikh Mohammed bin Rashid Al Maktoum", das Airbus-Flugzeugwerk in Hamburg besucht und dabei die neuesten A380 für Emirates besichtigt. … weiter

Leasing endet schon vor der Ersatzlieferung SIA mustert ihre erste A380 aus

14.08.2017 - Singapore Airlines hat den Leasingvertrag ihres ersten Airbus A380 beendet. Bislang wollte das Unternehmen damit warten, bis die erste von fünf neu nachbestellten A380 "auf dem Hof" steht. … weiter

Airliner Airbus A380: Alle Auslieferungen und Bestellungen

08.08.2017 - Ende Juli erfolgte in Hamburg-Finkenwerder die neueste A380-Auslieferung: Emirates übernahm mit der Werknummer MSN241 ihre jüngste A380. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 09/2017

FLUG REVUE
09/2017
07.08.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Eurofighter: Österreich will teure Kampfjets ausmustern
G20: Gipfeltreffen der VIP-Jets
Falcon 5X: Dassaults neuer Widebody fliegt
Tiger Meet: Trainingsduell über der Bretagne
Cassini-Sonde: Nach 20 Jahren Finale am Saturn
Air Serbia: Etihad baut erfolgreich um
Erstflug am Computer: Flugzeuge im Datenstrom

Be a pilot