02.08.2013
FLUG REVUE

Citation X gegen Gulfstream G650Schnellstes ziviles Flugzeug: Erste Serien-Citation X ist geflogen

Die Citation X hat einen bedeutsamen Schritt auf dem Weg zur Zulassung absolviert: Das erste Serienflugzeug ist geflogen. Die X ist Cessnas schnellster Business Jet, sie erreicht Mach 0,935. Cessna liegt mit Gulfstream im Wettstreit um den Titel des schnellsten zivilen Flugzeugs.

Der Erstflug des ersten Serienflugzeugs ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg zur Zulassung der neuen Citation X. Cessna strebt die Zulassung des Business Jets in diesem Jahr an, ab Anfang 2014 sollen die ersten Kundenflugzeuge ausgeliefert werden.
Cessna hat die neue Version der Citation X im Herbst 2010 vorgestellt. Der Prototyp ist erstmals im Januar 2012 geflogen. Cessna hatte dem Modell ursprünglich die Bezeichnung „Citation Ten“ gegeben, um den Wechsel zu einer neuen Baureihe zu betonen, ist dann aber zu der bekannten Bezeichnung zurückgekehrt.
Das erste Serienflugzeug ist nach dem Start am Cessna-Stammsitz in Wichita bei seinem ersten Flug gut drei Stunden in der Luft gewesen und dabei bis auf 49000 Fuß Höhe gestiegen. Im Rahmen der noch ausstehenden Zulassung wird die Dienstgipfelhöhe 51000 Fuß betragen – ein außergewöhnlicher Wert für einen Business Jet.
Der Erstflug verlief nach Unternehmensangabe problemlos, dabei wurde auch das neue Garmin-G5000-Cockpit getestet. Angetrieben wird die Citation X von zwei AE3007C2-Triebwerken aus dem Haus Rolls Royce. Jedes von ihnen verfügt über 7034 lbs (31,3 kN) Startleistung.

Die neue Citation X hat die Modellnummer 750 behalten, die Neuerungen sind vor allem in drei Bereichen zu sehen: etwas stärkere Rolls-Royce-Triebwerke, eine komplett neue Kabineneinrichtung, ein neues elektrisches System und G5000-Avionik im Cockpit. Die Citation ist der Erstkunde für das Garmin-System. Zudem ist der Rumpf etwa 40 cm länger, was der Beinfreiheit der Passagiere zugute kommt. Im Vergleich zur (alten) Citation X steigt die neue X schneller, ist im Reiseflug schneller und fliegt weiter. Die Leermasse ist etwas größer, ebenso die maximale Start- und Landemasse.

Cessna liegt seit der Vorstellung des Citation-X-Konzepts im Wettstreit mit Gulfstream um den Titel des schnellsten zivilen Serienflugzeugs. Gulfstreams G650 hat eine zulässige Höchstgeschwindigkeit von Mach 0,925. Am 1. August 2010 erreichte eine Gulfstream G650 im Rahmen des 1800-Stunden-Flugtestprogramms über den Wüsten des US-Bundesstaats Georgia im 16- bis 18-Grad-Stechflug eine Geschwindigkeit von Mach 0.995. Und da die zulässige maximale Reisegeschwindigkeit Mach 0.925 beträgt, erflog sich das größte, schwerste und teuerste Gulfstream-Modell damit zumindest vorübergehend den Titel des „schnellsten zivilen Flugzeugs der Welt“ – und einen Eintrag in das Guinness-Buch. Der US-Langstreckenspezialist stieß damit die (alte) Citation X des Konkurrenten Cessna vom Thron. Die Citation hatte diesen Titel von der Concorde übernommen und bis zu jenem Augusttag stolz getragen. Im Herbst jenen Jahres präsentierte Cessna dann das Konzept für das lange erwartete, umfassend überarbeitete Nachfolgemuster, Citation Ten genannt. Cessna wollte mit der Abkehr von der römischen Ziffer zum einen die Modernität des neuen Modells betonen, zum anderen die Verwir-rung um die Aussprache der Modellbezeichnung beenden. Später kehre Cessna auf Wunsch vieler Kunden zu der bekannten Bezeichnung „Citation X“ zurück.

Die neue Citation – sie kostet zirka 22 Millionen Dollar –- ist erkennbar kein Produkt für den Massenmarkt, auch die Citation X war es nie. Sie hatte stets eine Sonderstellung im Cessna-Programm und galt zu keiner Zeit als Brot-und-Butter-Flugzeug wie die anderen Citations.
Große Stückzahlen kann das Modell 750 nicht vorweisen. Bis Ende 2011 hat Cessna gerade einmal 310 Flugzeuge gebaut. Zuletzt wurde das Flaggschiff ohnehin nur noch in homöopathischer Dosierung gefertigt, 2011 haben, wie auch 2010, insgesamt drei Citation X einen Abnehmer gefunden. Es ging (und geht) Cessna demzufolge nicht um Stückzahlen oder Verkaufserlöse, sondern um Prestige.
Cessna liebt es daher, prominente Kunden wie die Golflegende Arnold Palmer in den Vordergrund zu stellen, der sich für die Werbung mit einem Geschwindigkeitsrekord bedankt hat.
Die Citation X ist zuallererst Technologieträger und Aushängeschild für Cessna. Es gibt Business Jets mit größerer Kabine, mit 1,73 m Höhe und 1,68 m Breite rangiert die Citation am unteren Ende der „Super Midsize“-Kategorie. Die in der selben Kategorie angesiedelte Challenger 300 zum Beispiel hat 1,85 m Höhe und 2,19 m Breite zu bieten. Aber es gibt kein Flugzeug unterhalb von 45 Millionen Dollar, das im Reiseflug 527 KTAS erreicht.
Das Spitzenmodell der Citation-Reihe zielt klar auf einen Kundenkreis, dem das Prestige, das der Titel „schnellstes zivile Flugzeug der Welt“ verspricht, wichtiger ist alles andere. Daher muß der offizielle Titel her, auch wenn es um die eher theoretische Differenz zwischen Mach 0.925 und Mach 0.935 geht. Cessna hat, wie es scheint, sein Ziel erreicht. Allerdings ist das Flugtestprogramm noch nicht abgeschlossen und die neue, höhere Machzahl müsste Bestandteil der Zulassung werden.



Weitere interessante Inhalte
Messeteilnahme mit vier Flugzeugen Qatar Airways mit Großaufgebot in Dubai

16.10.2015 - Auf der Dubai Airshow vom 8. bis 12. November will Qatar Airways vier Flugzeuge präsentieren, darunter die erste Gulfstream G650ER. … weiter

Business-Jets Die Topmodelle in der Business Aviation

08.08.2015 - Die Nachfrage nach Business-Jets erholt sich langsam wieder. Zugpferde der Markterholung sind jedoch nicht die Leichtjets, sondern die Geschäftsreiseflugzeuge mit großen Kabinen. … weiter

Standort Erfurt HAITEC erhält G650 Line-Maintenance-Zertifikat

24.06.2015 - HAITEC Aircraft Maintenance GmbH hat die Zulassung erhalten, Part-145 Line Maintenance an der Gulfstream G650 durchzuführen. … weiter

Midsize-Jet Cessna Citation X+

08.06.2015 - Mit der Zulassung der Citation X+ kommt das schnellste zivile Flugzeug der Welt wieder aus dem Hause Cessna. Die Überarbeitung des Musters hat sich gelohnt. … weiter

Rekord-Sammler Die schnellsten Business-Jets der Welt

20.04.2015 - Geschwindigkeit ist im Geschäftsleben von hoher Bedeutung. Business-Jets ermöglichen Geschäfts­leuten, schnell zu reisen. Geschwindigkeitswelt­rekorde zeigen, wie schnell die Reise-Werkzeuge wirklich … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App