15.07.2008
FLUG REVUE

15.7.2008 - Shenyang baut CSeriesShenyang baut Teile für CSeries

Auf der Luftfahrtmesse in Farnborough hat der kanadische Mischkonzern Bombardier mit dem chinesischen Luftfahrtunternehmen AVIC 1 einen Vertrag unterschrieben, nach dem AVIC 1 das Rumpfmittelteil der neuen Bombardier-Flugzeugfamilie CSeries bei seinem Tochterunternehmen Shenyang Aircraft Corporation bauen wird.

CSeries von vorn Bild (Standa

Bombardier hat die CSeries im Juli 2008 gelauncht. Foto (C) Bombardier Aerospace  

 

Das Flugzeugprogramm wurde erst vor zwei Tagen offiziell gestartet (FLUG REVUE online berichtete).

Mit dem heute unterschriebenen Vertrag wurde ein Memorandum of Understanding umgesetzt, das im vergangenen Jahr auf der Luftfahrtmesse in Paris unterzeichnet worden war. AVIC 1 wird als Risiko- und Gewinnpartner an der CSeries beteiligt und investiert bis zu 400 Millionen Dollar. Das Unternehmen wird die Rumpfsektionen in Shenyang fertigen.



Weitere interessante Inhalte
Britische Fluggesellschaft Flybe verbindet Hamburg und Birmingham

10.07.2017 - Nachdem Eurowings die Strecke im Juni eingestellt hat, wird die Verbindung von der britischen Airline Flybe übernommen. In Hamburg startet sie am Montag erstmals Richtung England. … weiter

Übersicht UPDATE: Bestellungen bei der International Paris Air Show 2017

22.06.2017 - Welche Airline hat bei der diesjährigen Air Show in Paris bei Airbus, Boeing, Bombardier, Embraer und Co. bestellt? Sehen Sie in unserer aktuellen Auflistung die neuen Aufträge der Flugzeughersteller. … weiter

Übersicht Zivilflugzeug-Bestellungen im Jahr 2017

12.06.2017 - Welche Airline hat bei Airbus, Boeing, Bombardier, Embraer und Co. bestellt oder Optionen gezeichnet? Unsere Übersicht gibt Ihnen eine aktuelle Auflistung der Flugzeugbestellungen im Jahr 2017. … weiter

Neuer Zweistrahler von Bombardier Erste Swiss-CS300 im Liniendienst

01.06.2017 - Vergangenen Freitag hat die Lufthansa-Tochter ihre erste Bombardier CS300 übernommen, am Donnerstag startete das neue Regionalflugzeug von Genf aus zu seinem ersten Linienflug nach London-Heathrow. … weiter

Business-Jet-Triebwerk von Rolls-Royce BR710 sammelt 10 Millionen Flugstunden

24.05.2017 - Das Rolls-Royce-Triebwerk BR710 war in den 22 Jahren seit seinem Erstflug mehr als 10 Millionen Stunden in Betrieb. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 08/2017

FLUG REVUE
08/2017
10.07.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Stratolaunch: Das größte Flugzeug der Welt
Atlanta: Der größte Flughafen der Welt
Paris Air Show: Die größte Luftfahrtschau der Welt
Transall: Abschied von Penzing


aerokurier iPad-App