17.11.2016
FLUG REVUE

Vom Pendler zum HundertsitzerTop 10: Die meistgebauten Regionalflugzeuge

Ohne sie geht nichts: Regionalflugzeuge sind nach wie vor ein unverzichtbarer Teil des Luftverkehrs. Die Palette beginnt bei den traditionellen 19-Sitzern und endet mit den aktuellsten Mustern in Bereichen, die früher der Boeing 737 oder McDonnell Douglas DC-9 vorbehalten waren.

embraer-e190-air canda-hoeveler

Die E-Jets-von Embraer zählen zu den erfolgreichsten Regionalflugzeugen. Foto und Copyright: Patrick Hoeveler  

 

Breiter denn je ist heute die Palette der Regionalflugzeuge gefächert. Obwohl die Muster immer größer und die Routen länger werden, gehören auf vielen Flughäfen der Welt selbst die kleinen 30- und 50-Sitzer auf Kurzstrecken weiter zum alltäglichen Bild. Regioliner bleiben wichtiger Bestandteil des Luftverkehrs, denn sie dienen heute als Zubringer, zur Durchführung von Punkt-zu-Punkt-Verbindungen mit geringem Aufkommen oder zur Erhöhung der Frequenzen. Entsprechend der großen Bandbreite ergeben sich einige verblüffende Platzierungen in unserer Top-10-Liste der meistgebauten Regionalflugzeuge. Bei den aktuellen Mustern dominieren die Jets; schließlich befinden sich nur noch zwei Turboprop-Serien in der Produktion. Die ATR- und die Dash-8-Serien sind entsprechend weit vorne in der Rangliste platziert und werden wohl auch weiterhin auf dem Vormarsch bleiben. Diese Chance haben die nicht in den Top 10 vertretenen „Regionalklassiker“ wie Fairchild Metroliner (550 Einheiten), Saab 340/2000 (insgesamt 522), BAe Jetstream 31 und 41 (484), Embraer EMB-120 (354) oder Fokker 50 (205) nicht mehr.

Gerade bei den kleineren Maschinen ist die Trennung von Regionalairliner und Frachter beziehungsweise Nutzflugzeug nicht ganz einfach. Aus diesem Grund ist beispielsweise die immerhin mehr als 800-mal gebaute de Havilland Canada DHC-6 Twin Otter nicht in der Wertung vertreten.

Die erfolgreichsten Vertreter aus Deutschland stellen die Dornier 228 mit 240 in Oberpfaffenhofen gebauten Exemplaren (einschließlich Militärvarianten) und die Dornier 328 mit 221 Einheiten (Turboprops und Jets) dar. 


WEITER ZU SEITE 2: Platz 10: 663 Exemplare

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | ...    


Weitere interessante Inhalte
Neue Turboprops für Teheran ATRs für Iran Air machen sich auf den Weg

16.05.2017 - Die ersten vier ATR 72-600 für Iran Air stehen abholbereit in Toulouse. Am Mittwochvormittag sollen die Turboprops in Teheran eintreffen. … weiter

Kommt die Flottenerneuerung ins Stocken? Iran Air kündigt erste A330-Einsätze nach Westeuropa an

25.04.2017 - Iran Air wird ab Mai die ersten Ziele in Westeuropa mit ihren neuen Airbus A330 bedienen. Dagegen wurde die geplante Übernahme der ersten Boeing 777-300ER überraschend abgesagt. … weiter

Aviation Academy Austria erweitert das Schulungsangebot Axis: ATR 72-600-Simulator aus Österreich

05.04.2017 - Das österreichische Unternehmen Axis Flight Training baut einen modernen Level-D-Flugsimulator für die ATR 72-600, der bei der Aviation Training Academy vor den Toren Wiens betrieben wird. … weiter

Spanische Regionalfluggesellschaft Binter Canarias erhält Bombardier CRJ1000

31.03.2017 - Die spanische Airline Binter hat am 30. März in Mirabel (Kanada) ihren ersten CRJ1000 entgegengenommen. … weiter

Weiterer Prototyp in der Testflotte Vierte Embraer E190-E2 absolviert Jungfernflug

20.03.2017 - Am vergangenen Freitag startete die vierte E190-E2 zu ihrem Erstflug in São José dos Campos. Der Regionaljet soll die Erfolgsgeschichte dieser Baureihe bei dem brasilianischen Flugzeugbauer … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 06/2017

FLUG REVUE
06/2017
08.05.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Ryanair: Billig-Gigant in der Offensive
Kabinendesign: Wie eng sitzen wir morgen?
Marinehubschrauber: Die Alleskönner für den Bordeinsatz
US Navy: Teststaffel in Pax River
Raumtransporter: So kommt lebenswichtige Fracht zur ISS
Hightech-Triebwerke: Power für Business Jets

aerokurier iPad-App