13.12.2009
FLUG REVUE

Boeing 787 High Speed Taxi TestUPDATE: Boeing 787 absolviert letzten Rollest - Bugfahrwerk hebt ab

Die Boeing 787 hat am Samstag einen weiteren Test vor dem Erstflug am 15. Dezember absolviert. Die Testpiloten beschleunigten auf rund 130 Knoten und hoben kurzfristig mit dem Bugfahrwerk ab.<br />

Boeing 787 High Speed Taxi

Boeing 787 beim High-Speed Rollversuch am Samstag in Everett. Foto und Copyright: Boeing Media  

 

Der jüngste Startabbruchtest mit hoher Geschwindigkeit auf der Startbahn 16R in Everett sei der letzte funktionale Test vor dem Erstflug gewesen, teilte Boeing mit. "Die Piloten haben mir gesagt, das Flugzeug hat wunderbar funktioniert", erklärte Mike Delaney, Vice President und Chief Project Engineer für die 787. "Wir prüfen jetzt noch einmal die gewonnenen Daten. Bisher sieht alles gut aus."

Am Dienstag um 10.00 Uhr Ortszeit in Seattle soll die Boeing 787 zu ihrem mehrmals verschobenen Erstflug in Everett abheben und von dort zum Flughafen Boeing Field in Seattle fliegen. Dort ist die Boeing-Flugtestabteilung beheimatet.

Am Steuer der ersten fliegenden 787 mit der Registrierung N787BA werden Boeing-Cheftestpilot Captain Mike Carriker und 787-Projekttestpilot Randy Neville sitzen. Mike Carriker sagte: "Jetzt hoffen wir nur noch, dass das Wetter mitspielt." Nach Angaben von Boeing-Marketingvorstand Randy Tinseth fordert Boeing für Erstflüge gute Sichten, kein stehendes Wasser auf der Startbahn und leichten oder keinen Wind. Falls diese Grundbedingungen herrschten, liege es im Ermessen der Besatzung, leichten Regen oder Schneefall zu akzeptieren. 

Das Rollout der 787 fand bereits vor 2,5 Jahren im Sommer 2007 statt. Für die Zivilluftfahrtsparte von Boeing ist es der erste Jungfernflug eines komplett neuen Flugzeuges seit mehr als zehn Jahren.



Weitere interessante Inhalte
Additiv gefertigte Titan-Bauteile Boeing 787 erhält gedruckte Strukturkomponenten

11.04.2017 - Boeing will im Dreamliner künftig 3D-gedruckte Strukturbauteile aus Titan einsetzen. Hergestellt werden sie von norwegischen Unternehmen Norsk Titanium. … weiter

Untersuchungen im Auftrag der EASA Studien sehen keine Probleme bei Kabinenluft

24.03.2017 - Die Luft in Kabinen von Verkehrsflugzeugen ist unbedenklich. Zu diesem Ergebnis kommen zumindest zwei von der europäischen Agentur für Flugsicherheit in Auftrag gegebene Untersuchungen. … weiter

Produktion läuft nun rund 787: Boeing baut 500. Dreamliner

06.02.2017 - Boeing hat Anfang Dezember den 500. produzierten Dreamliner übergeben. Die Fertigung der zur Familie heranwachsenden 787 in Charleston und Everett läuft nach einer schwierigen Anlaufphase endlich … weiter

Meilenstein so schnell wie nie Boeing feiert 500. Dreamliner-Auslieferung

22.12.2016 - Boeing hat nun 500 Dreamliner an Kunden übergeben. Die 787-8 ging an Avianca. … weiter

Neues Rolls-Royce-Triebwerk für Boeing 787 Trent 1000 TEN fliegt erstmals an einem Dreamliner

08.12.2016 - Nach dem Erstflug an einer Boeing 747-200 im März bringt die neue Variante des Trent 1000 zum ersten Mal eine Boeing 787 in die Luft. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 06/2017

FLUG REVUE
06/2017
08.05.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Ryanair: Billig-Gigant in der Offensive
Kabinendesign: Wie eng sitzen wir morgen?
Marinehubschrauber: Die Alleskönner für den Bordeinsatz
US Navy: Teststaffel in Pax River
Raumtransporter: So kommt lebenswichtige Fracht zur ISS
Hightech-Triebwerke: Power für Business Jets

aerokurier iPad-App