11.08.2010
FLUG REVUE

Boeing-Dreamlifter landet in Frankfurt-Hahn zwischenUPDATE: Boeing Dreamlifter landet in Frankfurt-Hahn

Einen besonders seltenen Gast konnte der Flughafen Frankfurt-Hahn am Dienstag begrüßen. Ein Boeing-Dreamlifter, also ein Spezialtransporter aus der internen Boeing-Flotte zum Transport von 787-Baugruppen, erschien kurz nach Tagesanbruch zu einem Tankstopp und kehrte auf dem Rückweg aus Italien am Nachmittag noch einmal zurück.

747_Dreamlifter (jpg)

Spezialfrachter auf Basis der 747-400 - der Dreamlifter für die 787 Produktion (C) Boeing Photo  

 

Der Dreamlifter mit der Registrierung N718BA kam aus Seattle und befand sich auf dem Flug nach Italien, wo in Grottaglie Rümpfe für die Boeing 787 gebaut werden. Die erste Landung bestätigte eine Flughafensprecherin am Dienstag auf Anfrage der FLUG REVUE.

Am Nachmittag kehrte das Flugzeug auf dem Rückweg aus Italien noch einmal zum Tanken nach Frankfurt-Hahn zurück. Es reiste anschließend nach Paine Field in Everett bei Seattle weiter, wo sich das Boeing-Werk für die 767, 777, 787 und 747 befindet. Aus dem aus Italien via Hahn zurückgekehrten Flugzeug wurden dort eine mittlere 787-Rumpfsektion und eine weitere obere Rumpfschale, die unterhalb der Fenster abgeschnitten war, ausgeladen.

Die vier Dreamlifter, Versionsbezeichnung Boeing 747-409LCF (Large Cargo Freighter), entstanden durch den Umbau gebrauchter Passagierflugzeuge in Taiwan. Sie erhielten einen großvolumigen Rumpfaufsatz zur Frachtbeförderung. Die Be- und Entladung erfolgt durch das seitliche Wegschwenken des Hecks, wozu ein computergesteuertes Spezialfahrzeug genutzt wird, welches das Heck zusätzlich abstützt.



Weitere interessante Inhalte
Irische Niedrigpreisairline Ryanair stationiert weitere Flugzeuge in Frankfurt

12.09.2017 - Mehr Flugzeuge, mehr Strecken: Ryanair baut ihr Angebot ab dem Flughafen Frankfurt am Main aus. … weiter

Verkauf an HNA freigegeben EU: Grünes Licht für Hahn-Hilfen

02.08.2017 - Das Land Rheinland-Pfalz darf seine Anteile am defizitären Flughafen Frankfurt-Hahn an den chinesischen Investor HNA verkaufen und diesem bei der Restrukturierung finanziell helfen. Dagegen stockt der … weiter

Von Deutschland in die Ukraine Mit Wizz Air nach Kiew und Lwiw

15.03.2017 - Die Ungarische Fluggesellschaft Wizz Air bindet ukrainische Destinationen besser ein. Ab Juni bietet die Airline zweimal wöchentlich Flüge von Berlin Schönefeld nach Lwiw an, ab August zusätzlich … weiter

Chinesischer Großinvestor am Hunsrück-Airport HNA Group kauft Flughafen-Hahn-Anteile

02.03.2017 - Das Land Rheinland-Pfalz hat am Mittwoch seine Anteile am defizitären Flughafen Frankfurt Hahn an die chinesische HNA Group verkauft. Über den Kaufpreis wurden keine Angaben gemacht. … weiter

Mächtige HNA Group bietet für Hunsrück-Flughafen Hahn hofft auf Hainan

27.01.2017 - Der Flughafen Frankfurt Hahn könnte demnächst von chinesischen Investoren der HNA Group gerettet werden. Der Mutterkonzern der Fluggesellschaft Hainan plant, laut Südwestrundfunk, bereits massive … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 10/2017

FLUG REVUE
10/2017
11.09.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Pleite: Ausverkauf bei airberlin
60 Jahre Sputnik: Der Beginn der Raumfahrt
Ambulanzflugzeug: Business Jets helfen im Notfall
Triebwerke-Extra: Die Kraftpakete der Zukunft
Flughafen Peking: Wachstum ohne Ende

Be a pilot