15.07.2016
FLUG REVUE

ÖlpestbekämpfungDreistrahliges Sprühflugzeug in Farnborough

Die Zuschauer bei der Farnborough Airshow 2016 konnten ein bisher einmaliges Sprühflugzeug auf Basis der Boeing 727 in Aktion sehen, das zur Bekämpfung von Ölteppichen zum Einsatz kommen soll.

Sprühflugzeug Boeing 727-2S2F (RE)

Das Sprühflugzeug 727-2S2F (RE) bei der Vorführung auf der Farnborough Airshow 2016. Foto und Copyright: Karl Schwarz  

 

Die Oil Spill Response Ltd. (OSRL) ist die weltgrößte, industriefinanzierte Organisation, die weltweit luftgestützte Gegenmaßnahmen bei großen Ölpesten unternehmen kann. Bisher wurde L-382, eine Zivilversion der Lockheed Martin Hercules verwendet, doch die Boeing sticht sie in den Punkten Reichweite und Geschwindigkeit deutlich aus.

Farnborough 2016_Static Display Boeing-727-Oil-Spill-(KS) (jpg)

Sprühflugzeug auf Basis der dreistrahligen Boeing 727 in Farnborough. Foto und Copyright: Schwarz  

 

Die britische Firma T2 Aviation, Teil der 2Excel Aviation Group hat in den letzten zwei Jahren zwei früher bei FedEx genutzte 727-2S2F (RE) für ihre neue Aufgabe modifiziert. Sie werden das neue Rückgrat der OSRL-Flotte bilden. Das erste Flugzeug, die G-OSRA wurde für den Einsatz ab dem 1. April fertiggestellt sowie zugelassen und ist in Doncaster, Großbritannien stationiert. Sie kann für weltweite Einsätze innerhalb von vier Stunden einsatzbereit sein. Das zweite Flugzeug, die G-OSRB wird in den nächsten Wochen bereit stehen.

Die 727-2S2F (RE) wurden mit internen Tanks, Pumpen und einer Sprühvorrichtung zur Ausbringung von flüssigem Dispersionsmittel ausgestattet. Damit kann ein großer Ölteppich in kleinere Teile aufgespalten werden, was  den biologischen Abbau des Öls beschleunigen und die Umweltbelastung vermindern soll. 

Durch ihr Alter und ihre lange Dienstzeit waren die Boeing-Flugzeuge eine relativ günstige Anschaffung. Strukturell vorteilhaft ist ihre Metallstruktur, die einfacher zu modifizieren ist als heutige Kohlefaserzellen.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
O. Schenk


Weitere interessante Inhalte
Werbekampagne mit Präsidentenfoto Ryanair wirbt mit Trump

10.11.2016 - Die für ihre schlagfertig-aggressive Werbung bekannte irische Niedrigpreisfluggesellschaft Ryanair nutzt den frisch gekürten US-Präsidenten Donald Trump bereits als Werbegesicht. … weiter

Sammlerstücke mit Geschichte Boeing Store macht alte Jets zu Möbeln

22.09.2016 - Flugzeugfans können jetzt bei Boeing besondere Erinnerungsstücke mit Luftfahrtbezug erwerben: Der Boeing Store verwandelt alte Flugzeugteile in besondere Souvenirs mit eigenem Nutzwert. … weiter

Verkehrsflugzeuglegenden Top 10: Die meistgebauten Boeing-Jetairliner-Klassiker

15.09.2016 - Welche zivilen Boeing-Jets wurden am meisten gebaut? Unsere Top-10-Liste gibt Auskunft über die Muster, die zum Weltruhm von Boeing geführt haben. … weiter

Founder's Day im Museum of Flight Boeing feiert Gründungstag vor 100 Jahren

18.07.2016 - Mit einer großen Flugzeugparade hat Boeing am Freitag in Seattle den Jahrestag der Konzerngründung vor genau 100 Jahren gefeiert. … weiter

Neues Werk schafft steilen Produktionshochlauf Boeing liefert 400. Dreamliner aus Charleston

04.05.2016 - Boeing hat aus dem zweiten 787-Endmontagewerk in Charleston bereits das 400. Flugzeug der Dreamliner-Familie ausgeliefert. Dies ist der steilste Produktionshochlauf aller Großraumflugzeuge. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App